Universität

uni.vers Forschung

uni.vers ist das Universitätsmagazin der Universität Bamberg.

Im Sommersemester erscheint uni.vers zu einem Themenschwerpunkt aus der Forschung.

uni.vers Forschung präsentiert das Thema jeweils aus interdisziplinärer und überfakultärer Sicht.


uni.vers Forschung 2017: Europa erforschen – Europa gestalten

(Mai 2017)

Einerseits hat sich Endzeitstimmung eingenistet in den Europa-Analysen, seit Umfragen belegen: Das Vertrauen der Europäerinnen und Europäer in den Staatenbund, seine Währung und in die Idee einer freiheitlichen Gemeinschaft lässt nach. Andererseits gehen die Bürger erstmals für Europa auf die Straße, schlägt der Pulse of Europe plötzlich stark, weil vielen deutlich geworden ist, dass sich Terrorbekämpfung, Flüchtlingskrise und wirtschaftliche Stabilisierung nicht im nationalstaatlichen Alleingang bewältigen lassen. Deshalb widmen wir unser uni.vers im Jahr 2017 dem Thema "Europa"!

Komplettes Magazin downloaden(6.2 MB)

Interaktives E-Magazin(13.2 KB)

Heftinhalte (Einzelne PDFs)


uni.vers Forschung 2016: Blühende Vielfalt im Wissenschaftsgarten

(Juni 2016) Eine Wissensgesellschaft wie unsere tut gut daran, auch wenig populären Themen Raum zu geben und ungewöhnliche Fragenstellungen zu ermöglichen.

Oft sind es die sogenannten "Kleinen Fächer", die im Verbund mit anderen Disziplinen diese wichtige Aufgabe übernehmen. Sie dienen der Pluralität der Blickwinkel ebenso wie der Vielfalt des Wissens. Der englische Rasen ist kein Idealbild für die Wissenschaft. Wir brauchen die Vielfalt der Blüten, nicht die gleichlangen Halme eines pedantisch gepflegten Rasens.

Mit rund 25 kleinen Fächern ist die Universität Bamberg eine Besonderheit in der Universitätslandschaft.

Komplettes Magazin downloaden(5.8 MB)

Interaktives E-Magazin(13.2 KB)

Heftinhalte (einzelne PDFs)


uni.vers Forschung 2015: Ein Universum des Wissens für alle

(Mai 2015) Was wäre, wenn alle klugen Leute ihr Wissen allen zugänglich machen würden, gebündelt und strukturiert in einem großen Netz des Wissens, das alle allzeit sowohl korrigieren als auch ergänzen können und das überall zugänglich wäre?

Dann wäre Wikipedia!?! Die 2001 geborene Online-Enzyklopädie ist längst Wirklichkeit geworden. Doch bei allem kollaborativen und demokratischen Impetus ist die Wikipedia auch Plattform für Kämpfe: um die Macht der korrekten Darstellung und der richtigen Interpretation. - Wir gehen auf Spurensuche und fragen: Wie stehen Bamberger Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler zur Wikipedia und wie wird sie erforscht und genutzt?

Komplettes Magazin downloaden(4.4 MB)

Interaktives E-Magazin(13.2 KB)

Heftinhalte (Einzelne PDFs)


uni.vers Forschung 2014: Denken · Fühlen · Handeln

(April 2014) Was wissen wir schon über die menschliche Psyche? Wie klar sind uns selbst die Motive unseres Handelns? Psychologinnen und Psychologen wissen darüber oftmals mehr als wir selbst, denn sie erforschen systematisch die vier Koordinaten der menschlichen Psyche: Wahrnehmen und Denken, Fühlen und Handeln.

In der neuen Ausgabe von uni.vers zeigen Ihnen Bamberger Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler die überaus komplexen Zusammenhänge zwischen innerer und äußerer Realität. Was passiert in unserem Kopf, wenn wir Kunst betrachten? Wie nutzen wir unsere Emotionen in der täglichen Interaktion mit unseren Mitmenschen? Woher kommt Angst?

Komplettes Magazin downloaden(4.0 MB)

Interaktives E-Magazin

Heftinhalte (einzelne PDFs)


uni.vers Forschung 2013: Bücher · Bilder · Bauwerke

(April 2013) uni.vers 2013 erscheint im Jubiläumsjahr des UNESCO-Weltkulturerbes. Es ist zugleich unser Beitrag dazu: Vor 20 Jahren wurde der Stadt Bamberg der Titel verliehen – mit dieser Ausgabe gratuliert die Universität der Stadt herzlich zu diesem besonderen Anlass!

Was wäre naheliegender, als das Thema Welterbe selbst ins Zentrum wissenschaftlicher Fragestellungen zu rücken? Unsere Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler stellen sich aus der Perspektive unterschiedlichster Disziplinen den Fragen: Was ist Weltkultur, worin besteht das Erbe – und wer entscheidet eigentlich, was dazu gehört und wie damit umgegangen werden soll?

Komplettes Magazin downloaden(5.9 MB)

Interaktives E-Magazin(13.2 KB)

Heftinhalte (einzelne PDFs)


uni.vers Forschung 2012: Gärten der Menschheit

(April 2012) Gärten sind seit jeher Orte des Nachdenkens über die Welt, man denke nur an Platons Akademie im Hain des Akademos oder an Epikurs Philosophengarten Kepos. Da wir als Universität sowohl vom Nachdenken über die Welt als auch von Gärten etwas verstehen, widmen wir unser uni.vers Forschung 2012 ebenfalls diesem Thema und bieten allen Besuchern der Landesgartenschau in Bamberg und allen Interessierten mit dieser Ausgabe von uni.vers ein ‚akademisches Beiheft‘.

Komplettes Magazin downloaden(3.6 MB)

Interaktives E-Magazin

Heftinhalte (Einzelne PDFs)


uni.vers Forschung 2011: Digital Humanities

(Juni 2011) Die Bamberger Angewandten Informatiken sind etwas Besonderes: Informatische Methoden zur Lösung von Fragestellungen oder Problemen geistes-, kultur-, human- oder sozialwissenschaftlicher Fächer werden in allen Fakultäten heute ganz selbstverständlich eingesetzt. Synergien mit vielen Forschungsschwerpunkten der Universität Bamberg schlagen sich in zahlreichen gemeinsamen Forschungsprojekten nieder und wir bieten in diesem Bereich ein integratives Studienangebot. - Es ist also höchste Zeit, der erfolgreichen Idee einer eigenen Fakultät "Wirtschaftsinformatik und Angewandte Informatik" eine eigene Ausgabe zu widmen - eine Geburtstagsausgabe gewissermaßen.

Komplettes Magazin downloaden(2.5 MB)

Interaktives E-Magazin

Heftinhalte (Einzelne PDFs)


uni.vers Forschung 2010: Forschung ohne Grenzen

(Juli 2010) In dieser Ausgabe von uni.vers-Forschung möchten wir Ihnen Einblicke geben in einige unserer internationalen Projekte.

Dabei geht es selbstverständlich auch um internationale Themen. Im Vordergrund stehen aber vor allem solche Projekte und Kooperationen, die auch strukturell international sind: Projekte zum Beispiel, an denen ausländische Wissenschaftler beteiligt sind, oder solche, die im Ausland stattfinden und vor Ort mit den Partnern eine Zusammenarbeit ermöglichen.

Komplettes Magazin downloaden(3.7 MB)

Interaktives E-Magazin

Heftinhalte (Einzelne PDFs)