Nachhaltigkeit in Lehre und Studium

Aktuelle Projekte und Seminare

Uni-Gardening

Uni-Gardening, ein Kooperationsprojekt zwischen Transition Bamberg und der Otto-Friedrich Universität Bamberg, gibt Studierenden und MitarbeiterInnen der Universität die Möglichkeit zum ökologischen Anbau von regionalem Gemüse und Kräutern auf dem Universitätsgelände. Das Projekt bietet dadurch einen Gestaltungsraum mitten auf dem Campus, der Gleichgesinnte generationen- und hierarchieübergreifend zusammenbringt.

Kontakt und Koordination: 

  • Dr. Yelva Larsen, Mitarbeiterin an der Professur für Didaktik der Naturwissenschaft
  • Dr. Annamaria Pfeffer, ehemalige Mitarbeiterin an der Professur für Volkswirtschaftslehre und Mitglied des Selbsterntegartens der Initiative „Transition Bamberg“

Weitere Infos zum Uni-Gardening
 

Seminar Schulimkerei

Das Seminar von Joachim Langstein und Dr. Yelva Larsen gibt eine Übersicht über den Jahresverlauf der Imkerei.

Es findet in Blöcken im und am Noddackhaus statt, beginnt im April mit den Frühjahresarbeiten am Bienenstock (Teil I) und endet im November mit dem Einwintern (Teil II).

Zu den Seminarinhalten gehören:

  • Biologie der Honigbiene/ Abgrenzung zur Wildbiene
  • Bienengemäßer Standort an Schulen/ Materialausstattung
  • Übersicht über den Jahresverlauf der Imkerei mit Monatsbetrachtungen von den Frühjahresarbeiten bis zum Einwintern
  • Bienengesundheit: Standortbesichtigungen, Institutionen zur Bienengesundheit

Die Studierenden betreuen außerdem den Lehrbienenstadt von https://bienen-leben-in-bamberg.de/.
 

Nachhaltigkeit in Wertschöpfungssystemen als Gegenstand der Lehre

Der Lehrstuhl für Produktion und Logistik bekennt sich auch innerhalb seiner Lehrveranstaltungen dazu, den Themenkomplex Nachhaltigkeit aufzugreifen und in die geleistete betriebswirtschaftliche Ausbildung zu integrieren.

Hierzu zählt, dass sich Dr. Björn Asdecker – basierend auf dem Votum der Studierenden – entschieden hat, seine Master-Veranstaltung „Supply Chain Management“ neu zu konzipieren. Nachhaltigkeit soll dabei nicht nur als Randaspekt thematisiert werden, sondern steht stattdessen im Mittelpunkt. Dazu gehört es auch, Standpunkte und Sichtweisen aus der Praxis in die Lehre zu integrieren.

Mehr lesen Sie hier.
 

Nachhaltigkeit in Vertrieb und Marketing

Unternehmen bzw. Organisationen sehen sich nicht erst in den letzten Jahren gefordert, ihren Beitrag zu einer nachhaltigen  Entwicklung zu leisten. Dementsprechend hat sich auch die Betriebswirtschaftslehre in Forschung und Lehre mit Fragen des Umwelt- bzw. Nachhaltigkeitsmanagements zu befassen. Dabei steht das Marketingmanagement in besonderem Maße für ein ökologisch möglichst verträgliches und gesellschaftlich akzeptables Handeln in der Verantwortung. Zum Lehrprogramm des Lehrstuhls für BWL, insb. Vertrieb und Marketing, zählen deshalb von Anfang an auch Lehrveranstaltungen mit explizitem Nachhaltigkeitsbezug. Die Vorlesung Nachhaltigkeit in Vertrieb und Marketing (früher: Ökologische und ethische Fragen im Marketing) wird seit 2010 jeweils im Wintersemester angeboten, aktuell unter der Regie von Peter van Dyck und Prof. Dr. Frank Wimmer (Lehrbeauftragter, ehemals Inhaber des Lehrstuhls).