Internationale Diversity-Gastprofessuren

Um vielfältige, inklusive Forschung zu stärken und international weiter zu vernetzen, fördert die Universität Bamberg internationale Diversity-Gastprofessuren. Sechs Gastprofessor*innen werden während ihrer ca. einmonatigen Forschungs- und Lehraufenthalte an der Universität Bamberg gemeinsam mit Kolleg*innen vor Ort diversitätsbezogene Forschungsvorhaben entwickeln und diese in öffentlichen Vorträgen präsentieren. Außerdem werden die internationalen Gäste mit Beiträgen an der Lehre teilhaben sowie Bamberger Nachwuchswissenschaftler*innen beraten.

Die Ausschreibung für das Kalenderjahr 2022 finden Sie hier(181.9 KB).

Diversity-Gastprofessor*innen 2022 und ihre Projekte mit Bamberger Forscher*innen

 

Prof. Dr. Antonella Ghersetti

Ca’Foscari University of Venice, Italy

Arabic Language and Literature

Forschungsthema: Alteritätsdiskurse in der klassischen arabischen adab-Tradition unter besonderer Berücksichtigung von Sprachideologie mit Prof. Dr. Lale Behzadi (Arabistik)

 

Prof. Dr. Don E. Walicek

University of Puerto Rico, Río Piedras

Linguistics

Forschungsthema: Diversification of the International Corpus of English mit Prof. Dr. Manfred Krug (Englische Sprachwissenschafteinschl. Sprachgeschichte)

 

Prof. Dr. David D. Kim

University of California, LA, USA

European Languages and Transcultural Studies

Forschungsthema: Hannah Arendt - Exil und Diversity mit Prof. Dr. Friedhelm Marx (Neuere deutsche Literaturwissenschaft)

 

Prof. Dr. Nancy Kendall

University of Wisconsin – Madison, USA

Educational Policy Studies

Forschungsthema: Gender Issues in International Education Research mit Dr. Susanne Ress (Allgemeine Pädagogik)

 

Dr. Mervi Kaukko

Tampere University, Finland

Education

Forschungsthema: Expertise in der innovativen Forschung mit Flüchtlingskindern und Jugendlichen mit Prof. Dr. Annette Scheunpflug (Allgemeine Pädagogik)

 

Dr. Yariv Feniger

Ben-Gurion University of the Negev, Israel

Education

Forschungsthema: From Research to Education Policy in Israel mit Prof. Dr. Steffen Schindler (Soziologie mit dem Schwerpunkt Bildung und Arbeit im Lebensverlauf)

 

Dr. Laura Swift

Open University, UK

Classical Studies

Forschungsthema: Dramatic Discourses on Diversity in the Bacchae of Euripides mit Prof. Dr. Sabine Vogt (Klassische Philologie/ Schwerpunkt Gräzistik)

 

Prof. Dr. Dr. Dion A. Forster

University of Stellenbosch, South Africa

Systematic Theology and Ecclesiology

Forschungsthema: Social Coherence and Mechanisms of Othering during the Corona Pandemic in South Africa and Germany mit Prof. Dr. Thomas Wabel (Systematische Theologie)

 

 

Internationale Diversity-Gastprofessuren 2021

Diversity-Gastprofessor*innen 2021 und ihre Projekte mit Bamberger Forscher*innen

 

Dr. Anna Nedoluzhko

Charles University Prague, Czech Republic

Formal and Applied Linguistics

Forschungsthema: Modeling Language Learner Diversity mit Prof. Dr. Sandra Birzer (Slavische Sprachwissenschaft)

 

Prof. Dr. Sophia Labadi

University of Kent, England

Heritage Studies

Forschungsthema: Diversity, Gender, Women, and Heritage mit Prof. Dr. Mona Hess (Digitale Denkmaltechnologie)

 

Pravdoliub Ivanov, PhD

National Academy of Fine Arts, Sofia, Bulgaria

Psychology of Art, Art Education, and General Education

Forschungsthema: Kollektive ästhetische Situationen in Theorie und Praxis mit Dr. Notburga Karl (Didaktik der Kunst)

 

Dr. Ella Peltonen

University of Oulu, Finland

Ubiquitous Computing

Forschungsthema: Encouraging Young Female Engineers by Citizen Science and Crowd Sensing for Smart Cities mit Prof. Dr. Daniela Nicklas (Informatik, insbesondere Mobile Softwaresysteme/ Mobilität)

 

Dr. habil. Maria Nowak

University of Warsaw, Poland

Roman Law and the Law of Antiquity

Forschungsthema: Diversität und Römisches Recht mit Prof. Dr. Dr. Dr. Peter Riedlberger (Geschichte und Kultur der Spätantike)

 

Prof. Dr. Alexander Yao Cobbinah

Universidade de Sao Paulo, Brazil

Linguistics

Forschungsthema: West-Afrikanisches Erbe in Kolonialbrasilien: Sprache, Kultur und Widerstand in Minas Gerais mit Prof. Dr. Enrique Rodrigues-Moura (Romanische Literaturwissenschaft/ Hispanistik)