KI@BA:
Bamberg liest, diskutiert und gestaltet Künstliche Intelligenz

KI macht Kunst, KI auf dem Keller oder KI-Skulpturen: Die kommenden Monate stehen an der Universität Bamberg im Zeichen der Künstlichen Intelligenz. Es ist ein Thema, das fasziniert und mit dem große Erwartungen, aber auch Ängste verbunden werden. Die Universität Bamberg möchte dazu mit Ihnen ins Gespräch kommen – auf Grundlage des Buchs „Rebooting AI - Building Artificial Intelligence We Can Trust“!


Das Buch

Wir haben an der Universität Bamberg in einer interdisziplinären Arbeitsgruppe diskutiert. Dabei wurde ein Thema gesucht, dass sowohl die verschiedenen Fächer der Universität und alle Universitätsangehörigen verbindet als auch die Universität mit Schulen und der Stadtgesellschaft vernetzt. Sehr schnell wurde deutlich, dass KI eines der wichtigsten interdisziplinären Themen an der Universität Bamberg ist und gleichzeitig vielfältige aktuelle gesellschaftspolitische, kulturelle, technische, aber auch wirtschaftliche Fragestellungen betrifft.

In „Rebooting AI - Building Artificial Intelligence We Can Trust“ beleuchten die Autoren Gary Marcus und Ernest Davis kritisch den aktuellen Stand der Forschung im Bereich KI und zeigen dabei sowohl Defizite als auch Lösungsmöglichkeiten auf. Die KI-Forscher zeigen die Grenzen aktueller Ansätze im Vergleich mit menschlichen Verstehensleistungen auf und bieten gleichzeitig Perspektiven für die Entwicklung von menschgerechten, vertrauenswürdigen KI-Ansätzen.

Lesen Sie rein! Ausleihen können Sie das Buch über die Universitätsbibliothek.


Die Veranstaltungen

Gelesen, besprochen und diskutiert wird „Rebooting AI“ nicht nur in universitären Lehrveranstaltungen oder im Schulunterricht, sondern in zahlreichen öffentlichen Veranstaltungen, zu denen alle Interessierte herzlich eingeladen sind.

Interdisziplinäres Blockseminar im Wintersemester 2022/2023 
KI@BA: Künstliche Intelligenz in Bamberg
 

13. und 14. Januar 2023
Dozent*innen: Bettina Finzel, Lehrstuhl für Kognitive Systeme und Viktoria Sommermann, Lehrstuhl für Kommunikationswissenschaft

Das Seminar ist interdisziplinär ausgerichtet und steht Studierenden der Informatik, Kommunikationswissenschaft und Psychologie ab dem dritten Fachsemester offen. Die Studierenden bearbeiten gemeinsam die Themen des Buchs "Rebooting AI", diskutieren sie in Arbeitsgruppen und tragen ihr Wissen anschließend in die Stadt: Ziel ist es, abschließend einen KI-Pfad durch Bamberg anzulegen, der allen Bürgerinnen und Bürgern zugänglich ist und Potenziale sowie Grenzen Künstlicher Intelligenz unterhaltsam und kreativ vermittelt.

Das Seminar wird in Kooperation des Lehrstuhls für Kognitive Systeme, der Professur für Empirische Kommunikatorforschung und dem Lehrstuhl für Persönlichkeitspsychologie und Psychologische Diagnostik angeboten. 

Eine Teilnahme ist nur nach vorheriger Anmeldung zum Kurs möglich. Weitere Informationen finden Studierende im Lehrveranstaltungsverzeichnis des UniVis unter "KI@BA" und im Virtuellen Campus.

Science Slam

Donnerstag, 27. Oktober 2022, ab 18 Uhr
AULA, Dominikanerstr. 2A
Eintritt frei

Der Science & Technology Slam bietet unterhaltsame Kurzvorträge mit aktuellen Einblicken in Wissenschaft und Technik. Lassen Sie sich von den heiteren, kritischen und informativen Kurzvorträgen der Slammer zu KI und Wissenschaftskommunikation hinreißen.

Der Slam läuft nach festen Regeln ab: Die Slammer haben jeweils 10 Minuten, um die Aufmerksamkeit und die Herzen des Publikums zu gewinnen. Bilder, Präsentationen, Requisiten, Live-Experimente und noch viel mehr sind als Hilfsmittel erlaubt. Neben Inhalt zählt die beste Performance. Zum Schluss bestimmt das Publikum, wer als Sieger nach Hause geht.

Eine Anmeldung ist bis zum 20. Oktober 2022 hier möglich.

Summer School KI & Ethik

Montag, 26. September 2022, bis Freitag, 30. September 2022

Input-Talks, Diskussionen und Praxis-Workshops: Die europaweit angelegte Summer School KI & Ethik bietet eine tiefgründige interdisziplinäre Beschäftigung mit ethischen Fragestellungen bezüglich der Entwicklung von KI-Anwendungen aus einer internationalen Perspektive und vermittelt praktische Werkzeuge, um ethische Problemstellungen identifizieren und angehen zu können.

Universität Bamberg und Goethe-Institut übernahmen gemeinsam die Organisation. Weitere Informationen finden Sie hier.


Vorlesung und Übung im Sommersemester 2022
Ethics and Epistemology of AI

mittwochs, 14 bis 16 Uhr
Dozent: Prof. Dr. Christoph Benzmüller, Lehrstuhl für AI Systems Engineering (KI-Systementwicklung)

Der Kurs ,,Ethics and Epistemology of AI" verfolgt einen innovativen und experimentellen Ansatz mit interdisziplinärem Schwerpunkt, der durch die Zusammenarbeit von KI & Informatik, Data Science, Ingenieurwissenschaften und Philosophie ermöglicht wird. Die Studierenden lernen, die Beziehung zwischen Technologien (speziell KI-Technologien) und Gesellschaft kritisch zu beurteilen und Wechselwirkungen zwischen den genannten Bereichen aus einer ethischen Perspektive zu analysieren. 

Der Kurs wird aktuell (SS 2022) durchgeführt in einer Kooperation des Lehrstuhls von Prof. Dr. Christoph Benzmüller (Uni Bamberg, KI-Systementwicklung) mit dem Team von Prof. Dr. Sabine Ammon (TU Berlin, Technikphilosophie) und ist offen für Studierende von der Berlin University Alliance und der Uni Bamberg. 

Eine Teilnahme ist nur nach vorheriger Anmeldung zum Kurs möglich. Weitere Informationen im Univis und im Virtuellen Campus


Gstanzl-Slam: KI auf’m Keller!

Dienstag, 5. Juli ab 19 Uhr
Wilde-Rose-Keller (Oberer Stephansberg 49, Bamberg).
Eintritt frei.

Künstliche Intelligenz (KI) auf dem Bierkeller? Nein, hier werden Sie nicht von Robotern bedient und der Wirt erprobt auch kein neues, digital gesteuertes Ausschank-System. Vielmehr laden wir Sie herzlich ein zu einem bunten Abend mit „Gstanzl-Slam“.

„Gstanzl“, so definiert es die Wikipedia, „ist eine bayerisch-österreichische Liedform, meist als epigrammartiger Spottgesang“. Hochdeutsch oder englisch geht’s freilich auch – und fränkisch sowieso! David Saam, unser sicher vielen von Ihnen bekannter Bamberger Volks- und Weltmusiker, wird  mit „Boxgalopp“ musikalisch durch den Abend führen; wir selbst erproben uns – hoffentlich mit natürlicher Intelligenz, etwas Melodiegefühl und Groove – an Spottversen auf die

Heilsversprechen und Horrorvisionen von „ÄiEi“.
Sie sind hoffentlich mit dabei.
Gewiss wird das nicht lahm,
Spielt doch der David Saam.

(Das war nun schon fast ein Gstanzl!).

Zuhören allein wäre freilich noch kein Slam. Das hochverehrte Publikum, Sie alle, werden die Gelegenheit haben, sich als Dichter und Trinker … äh: Gstanzl-Autor*innen und Sänger*innen gemeinsam auszuprobieren. Jede*r kann, keine*r muss. Die besten, lustigsten, schrägsten oder skurrilsten Gstanzl werden durch ein Publikumsvotum gekürt – und können dann drei Tage später, beim uni.fest am 8. Juli, erneut zum Vortrag gebracht werden.

Auftaktveranstaltung
Exklusives Gespräch mit Autor Gary Marcus

3. Mai 2022

Zugeschaltet als virtueller Gast war der KI-Experte Gary Marcus über Möglichkeiten und Chancen bei der Entwicklung einer menschgerechten, vertrauenswürdigen Künstlichen Intelligenz sprechen. Mittelpunkt der Veranstaltung und der anschließenden Diskussion ist das Buch „Rebooting AI – Building Artificial Intelligence We Can Trust“.

Programm:

Begrüßung, Prof. Dr. Ute Schmid und Dr. Fabian Franke

Grußworte von...
Prof. Dr. Stefan Hörmann, Vizepräsident für Lehre und Studierende der Universität Bamberg
Anna Scherbaum, Leiterin der VHS Bamberg Stadt
Sascha Götz, Programmleitung Smart City Bamberg
Nora Gomringer, Direktorin des Internationalen Künstlerhauses Villa Concordia

Vortrag zu "Rebooting AI – Building Artificial Intelligence We Can Trust“ von Gary Marcus

Diskussion und Fragen

Sie haben den Auftakt verpasst? Schauen Sie den Mitschnitt im YouTube-Kanal der Universität!

Studierende der Kommunikationswissenschaft haben für das Uniradio Frieda FM einen Audiobeitrag über Ki@Ba 2022 erstellt. Hören Sie ihn gerne an!

Freuen Sie sich darüber hinaus auf weitere Veranstaltungen, wie einen Film- und Fotowettbewerb, eine Ringvorlesung, eine KI-Skulpturen-Ausstellung und auf "KI im Hain" mit einem Gstanzl-Slam, moderiert von Musiker David Saam. Informationen dazu finden Sie demnächst an dieser Stelle!


Künstliche Intelligenz an der Universität Bamberg

Das Thema Künstliche Intelligenz (KI) ist seit 2004 fester Bestandteil in Forschung und Lehre. Dabei steht die Kombination von klassischen wissensbasierten Ansätzen mit Methoden des maschinellen Lernens im Mittelpunkt. Bamberg steht für menschzentrierte, partnerschaftliche KI-Systeme. Aufgrund der langjährigen Expertise im Bereich KI konnte sich die Universität Bamberg als Gewinnerin im Bayerischen KI-Wettbewerb durchsetzen und sieben zusätzliche Professuren gewinnen. Mehr als 20 weitere Professuren in der Informatik oder mit Informatikbezug entstehen im Rahmen der Hightech Agenda Bayern (HTA) der bayerischen Staatsregierung an allen Fakultäten der Universität.

„Unsere informatischen Fächer zeichnen sich durch einen hohen Anwendungsbezug sowie eine enge Kooperation mit unseren geistes-, kultur-, human-, sozial- und wirtschaftswissenschaftlichen Fächer aus“, betont Universitätspräsident Prof. Dr. Kai Fischbach. „So können wir Forschungsgegenstände im Bereich der Künstlichen Intelligenz aus verschiedenen wissenschaftlichen Perspektiven betrachten und gesellschaftliche Entwicklungen kritisch begleiten und gestalten.“

Weitere Informationen zu mensch-zentrierter KI finden Sie auf den Seiten der Fakultät WIAI. Aktuelle Neuigkeiten lesen Sie auf unserer Dossier-Seite!


Förderung

Zu verdanken sind die zahlreichen Aktivitäten dem Wettbewerb „Eine Uni – ein Buch“, an dem sich eine Projektgruppe aus Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern, Studierenden und Universitätsbeschäftigten erfolgreich beteiligt hat.

Der bundesweite Wettbewerb „Eine Uni – ein Buch“ wird vom Stifterverband und der Klaus Tschira Stiftung in Kooperation mit dem ZEIT Verlag ausgerichtet. Insgesamt 10.000 Euro Preisgeld erhält die Universität Bamberg für die Umsetzung ihrer Aktionen.

Bibliotheksdirektor Fabian Franke (l.) und Kommunikationswissenschaftler Markus Behmer nahmen im Juli 2022 in Berlin die Urkunde des Stifterverbands entgegen.


Team

Dr. Fabian Franke, Direktor der Universitätsbibliothek
Prof. Dr. Ute Schmid, Professur für Angewandte Informatik, insbes. Kognitive Systeme (english only!)

Prof. Dr. Markus Behmer, Professur für Kommunikationswissenschaft mit dem Schwerpunkt empirische Kommunikatorforschung
Steffen Illig, Bibliotheksrat
Evelyn Körner, Bibliotheksassessorin
Prof. Dr. Daniela Nicklas, Lehrstuhl für Informatik, insbes. Mobile Softwaresysteme/Mobilität
Samira Rosenbaum, Leitung Dezernat Kommunikation & Alumni
Prof. Dr. Astrid Schütz, Lehrstuhl für Persönlichkeitspsychologie und Psychologische Diagnostik
Nils Thiergarten, Hilfskraft

Video: Lennart Peters, Pingpong-Workshops