Tagungen

März 2020

VERSCHOBEN: XXXVI. Forum Junge Romanistik 2020 Alt & Neu

Weitere Informationen finden Sie auf den Seiten des Forums.

April 2020

VERSCHOBEN/POSTPONED: 3rd International Conference in Scandalogy 2020: Scandals in New Media Environments

Weitere Informationen finden Sie auf den Seiten des Insituts.

Further information can be found on the pages of the institute.

Mai 2020

Ort und Prozess. Verhandlungen von Erbe vom urbanen bis zum ländlichen Raum

Der Arbeitsbereich Denkmalpflege des Kompetenzzentrums für Denkmalwissenschaften und Denkmaltechnologien (KDWT) veranstaltet vom 14. bis 16. Mai 2020 in Kooperation mit dem Bayerischen Landesamt für Denkmalpflege (BLfD) die Tagung "Ort und Prozess": "Urban Heritage" umfasst die materiellen Überlieferungen und immateriellen Zuschreibungen in einem Siedlungsraum und konstituiert sich in Bewertungs-, Aushandlungs- und Selektionsprozessen immer wieder neu. Diese "Erbe-Verhandlungen" sind eng mit Entwicklungs- und Planungsprozessen verbunden. Akteure aus Politik, Verwaltung, der Denkmalpflege, aus Bürgerschaft und Betroffenenkreisen, Interessensgruppen, Institutionen und Wirtschaft diskutieren und bestimmen, wie mit dem Baubestand umgegangen wird. Welche Werte werden historischen Baustrukturen zugeschrieben und in welchen Formen sollen diese weiterhin zur Verfügung stehen? Die Tagung befragt Ortsentwicklungen als Aus- und Verhandlungsprozesse, die ein örtliches Selbstverständnis mitkonstituieren. Der Prozess der Verhandlung eben dieses Erbes wird in den Mittelpunkt der Betrachtung gestellt.

Weitere Informationen finden Sie auf den Seiten des KDWT.

Jubiläums-Fortbildungstag des Lehrstuhls für Musikpädagogik und Musikdidaktik

Am 22. Mai 2020 können sich angehende und ausgebildete Lehrkräfte aus Grund-, Mittel-und Realschulen in verschiedenen Workshops vielfältige Anregungen holen, wie sich Musikunterricht attraktiv handlungs- und schülerorientiert gestalten lässt. Die Themen sind praxisbezogen aufbereitet und  eignen sich für eine direkte Umsetzung im Unterricht. Das Fortbildungsprogramm beschließt eine Diskussion über aktuelle Fragen zum Musikunterricht mit verschiedenen Vertreterinnen und Vertretern aus Schule und Universität.

Weitere Informationen finden Sie auf den Seiten des Lehrstuhls.

Juni 2020

Architektur und Demokratisierung: Vergessene Zeugen alliierter Intervention im besetzten Deutschland nach 1945

Vom 4. bis 6. Juni findet am Lehrstuhl für Denkmalpflege die internationale Tagung "Architektur und Demokratisierung" statt: In den Jahren 2019 und 2020 feiert Deutschland 70 Jahre seit seiner Nachkriegsteilung in West und Ost und 30 Jahre seit der Wiedervereinigung. Diese zwei Jubiläen bieten erneut Gelegenheit für eine Untersuchung der Prozesse, die 1949 zur Gründung der beiden deutschen Staaten führten, sowie der Prämissen, auf denen sie fußte und die 1990 bestätigt schienen: Prämissen wie die historische Notwendigkeit der Demokratie, der Wert des Internationalismus und die Möglichkeit einer friedlichen und stabilen Weltordnung. Die Tagung möchte die Architektur in diese Diskussion integrieren. Sowohl die BRD als auch die DDR waren Visionen eines neuen, anderen und besseren Deutschland, das zum Teil durch Planung und Bau realisiert werden sollte.

Weitere Informationen finden Sie auf den Seiten des Lehrstuhls.

August 2020

Wim Wenders – Filmemacher, Fotograf, Grenzgänger. Interdisziplinäre Tagung

Wim Wenders, Großauteur des Global Art Cinema und weltweit ausgestellter Fotograf, feiert im kommenden August seinen 75. Geburtstag – Anlass genug, sein gewaltiges, uns mittlerweile mehr als ein halbes Jahrhundert begleitendes Werk einer umfassenden Sichtung zu unterziehen. Eine solche verspricht viel, denn eines ist klar: Überbesichtigt oder gar überbeforscht ist der wohl wichtigste deutsche Regisseur nach 1945 noch nicht, selbst für den bereits viel diskutierten ‚klassischen’, den Road-Movie-Wenders von "Im Lauf der Zeit" (1975) und "Paris, Texas" (1984) oder den postmodernen Wenders von "Der Himmel über Berlin" (1987) lässt sich dies getrost behaupten. Entsprechend soll es auf der Tagung, die vom 7. bis 9. August 2020 am Lehrstuhl für Literatur und Medien stattfindet, auch um ein revisiting gehen, das heißt darum, Altes neu zu sehen und zu befragen. Allerdings wird es das vornehmliche Ziel sein, das von der Forschung noch nicht oder allenfalls marginal Beachtete zu vermessen.

Weitere Informationen finden Sie auf den Seiten des Lehrstuhls.

September 2020

Die Rezeption von britischer Kultur nach 1945 in der DDR: Tendenzen an Universitäten, Schulen, in der literarischen Szene, im Verlagswesen sowie bei der Zensur"

Am 4. September 2020 findet an der Professur für Anglistische und Amerikanistische Kulturwissenschaft das Symposium "The Reception of British Post-WW2 Literature in the German Democratic Republic: Tendencies in Universities, Schools, Literary Scenes, Publishing, and Censoring"  statt. Die geplanten Beiträge fokussieren auf die in der DDR beobachtbare akademische Deutung und Nutzbarmachung, mithin auf den Einfluss und auch auf die literarisch-kulturelle-pädagogische Vermittlung von britischer Literatur, die (vorwiegend) nach 1945 erschien. Wesentliche Fragestellungen tangieren demzufolge die kulturelle Deutung bzw. Dekodierung dieser Werke in der DDR im Hinblick auf Ideologisierung und Einbettung in staatstragende Narrative. 

Weitere Informationen finden Sie auf den Seiten der Professur.

KI2020 - 43rd German Conference on Artificial Intelligence

Voraussichtlich vom 21. bis 25. September 2020 ist die Fakultät Wirtschaftinformatik und Angewandte Informatik Gastgeberin der Konferenz "KI2020". Sie ist eine der wichtigsten europäischen KI-Konferenzen und bringt traditionell akademische und industrielle Forscher aus allen Bereichen der KI zusammen. Die Veranstaltung bietet einen idealen Ort für den Austausch von Neuigkeiten und Forschungsergebnissen zu Theorie und Anwendungen. Das technische Programm der KI2020 umfasst neben Papierpräsentationen auch Tutorials und einen Workshop.

Erste Informationen finden Sie hier.

From September 21 to 25, 2020 (preliminary information), the Faculty of Information Systems and Applied Computer Sciences will host the conference "KI2020". It is one of the most important European AI conferences and traditionally brings together academic and industrial researchers from all areas of AI. The event offers an ideal place to exchange news and research results on theory and applications. The technical program of the KI2020 includes paper presentations, tutorials and a workshop.

First information can be found here.