Öffentliche Vortragsreihen und Ringvorlesungen

Smart City Ringvorlesung

Was ist eigentlich ein „digitaler Zwilling“? Und wie wird die Stadt der Zukunft aussehen? Diesen Fragen geht die Smart City Ringvorlesung mit sechs Vorträgen und vier sogenannten „VHS Smart Talks" auf den Grund. Die Ringvorlesung ist Teil des Smart City Research Labs (SCRL), ein interdisziplinäres Forschungsnetzwerk der Universität Bamberg. Mit mehreren Forschungsprojekten unterstützt das Netzwerk die Stadt Bamberg auf ihrem Weg zur Smart City.

Wann: 25. November, 02. Dezember, 09. Dezember, 16. Dezember, 13. Januar, 20. Januar, 27. Januar, 03. Februar, 10. Februar, 10. März
Wo: online oder als Präsenzveranstaltung WE5/00.022

Mehr zum Programm finden sie hier und auf der Seite der VHS.

Mediävistisches Oberseminar

Das Mediävistische Oberseminar ist ein interdisziplinäres Informations- und Diskussionsforum für alle, die sich für Mittelalterforschung interessieren. Es soll insbesondere auch jenen Studierenden und Graduierten, die einen Schwerpunkt im Bereich mediävistischer Disziplinen setzen, einen Einblick in aktuelle thematische und methodische Diskussionen gewähren. Vortragende sind neben zahlreichen auswärtigen Gelehrten, Bamberger Kolleginnen und Kollegen sowie Graduierte und Nachwuchswissenschaftler, die einschlägige mediävistische Abschlussarbeiten präsentieren.

Wann: 15. November 2021, 22. November 2021, 29. November 2021, 06. Dezember 2021, 13. Dezember 2021, 20. Dezember 2021, 10. Januar 2022, 17. Januar 2022, 24. Januar 2022, 31. Januar 2022, 7. Februar 2022, jeweils von 19.00-21.00 Uhr
Wo: Online-Meeting. Zoom-Zugangsdaten: https://uni-bamberg.zoom.us/j/98629917672;
Meeting-ID: 986 2991 7672; Kenncode: MedOS#212!

Mehr zum diesjährigen Programm finden Sie hier(671.8 KB).

Vortragsreihe „Sodomiter, Päderasten, Homosexuelle. Mann-männliches Begehren und sexuelles Handeln von der Antike bis zur Ehe für alle“

Wie wurde das, was heute als „Homosexualität“ bezeichnet wird, in der Vergangenheit und in anderen Kulturen wahrgenommen und wie haben sich die Grenzen des Erlaubten in der europäischen Geschichte seit der Antike verschoben? Diese und weitere Fragen sind Gegenstand einer Online-Vortragsreihe des Instituts für Geschichtswissenschaften und Europäische Ethnologie. Die insgesamt sieben Vorträge der Reihe werfen Schlaglichter auf die Vergangenheit, die ein besseres Verständnis der historischen Entwicklung wie der Debatten unserer eigenen Gegenwart erlauben.

Wann: 4. November 2021, 11. November 2021, 18. November 2021, 25. November 2021, 2. Dezember 2021, 9. Dezember 2021, 16. Dezember 2021, 13. Januar 2022, 20. Januar 2022, 27. Januar 2022, 03. Februar 2022
Wo: Online-Meeting. Die Zugangsdaten und das vollständige Programm gibt es auf der Webseite des Lehrstuhls für Mittelalterliche Geschichte

Die Vortragsreihe wird im Januar und Februar 2022 mit Beiträgen zur islamischen Welt, zum 19./20. Jahrhundert und zur Antike fortgesetzt.

Archäologisches Kolloquium

Wer sich für Geschichte, Vergangenheit oder Welterbestätten interessiert, ist bei der Ringvorlesung Archäologisches Kolloquium genau richtig. Hier werden aktuelle Forschungsergebnisse aus der Archäologie, den Denkmalwissenschaften oder der Kunstgeschichte vorgestellt. Die kostenfreie Veranstaltungsreihe wird von den Archäologischen Wissenschaften der Universität Bamberg ausgerichtet und findet jeweils dienstags um 19.15 Uhr online statt.

Wann: 02. November 2021, 09. November 2021, 23. November 2021, 14. Dezember 2021, 21. Dezember 2021, 11. Januar 2022, 18. Januar 2022, 25. Januar 2022, 01. Februar 2022, jeweils 19.15 Uhr
Wo: Am Kranen 12, Raum 02.18 und online

Die Zugangsdaten und das Programm gibt es auf den Institutsseiten.

Theologisches Forum

Das Theologische Forum ist eine Vortrags- und Diskussionsreihe, die an der Universität Bamberg eine lange Tradition hat. Es ist ein Ort des offenen Austauschs – zwischen Studierenden, ProfessorInnen und ReferentInnen der Universität. Diskutiert wird über relevante Themen unserer Zeit. In diesem Wintersemester geht es um das Thema „(Un-)Gerechtigkeit!? Beteiligung des Christentums an einer (un)gerechten Welt“. Nach einer biblischen Fundierung im ersten Vortrag beschäftigen sich vor dem Hintergrund dieses Dilemmas das Institut für Katholische Theologie und die Katholische Erwachsenenbildung des Erzbistums Bamberg in weiteren vier Vorträgen mit Fragestellungen zu gerechtem Handeln im Hier und Jetzt.

Wann: 28. Oktober 2021, 18. November 2021, 09. Dezember 2021, 13. Januar 2022, 03. Februar 2022, jeweils 18.15 Uhr
Wo: An der Universität 2, Raum 00.25

Die Zugangsdaten und das Programm gibt es auf den Institutsseiten.

 

Virtuelle Ringvorlesung "Bamberger Buch-Geschichten"

Mehr als eine halbe Million Bücher bewahrt die Staatsbibliothek Bamberg auf. Jedes Buch hat seine eigene Geschichte – und in manchen wird eine ganze Epoche lebendig. Geschichten über Bücher und andere in Bibliotheken verborgene Schätze erzählen die Referentinnen und Referenten der virtuellen Ringvorlesung „Bamberger Buch-Geschichten“. Die Teilnehmer erwarten Raritäten aus den Anfangsjahren des Buchdrucks sowie einzigartige Dokumente der frühen Neuzeit.

Die Vortragsreihe wird in Zusammenarbeit mit der Otto-Friedrich-Universität Bamberg, der Volkshochschule Bamberg Stadt, dem Colloquium Historicum Wirsbergense und dem Historischen Verein Bamberg durchgeführt.

Wann: jeden Dienstag (19. Oktober 2021, 26. Oktober 2021, 09. November 2021, 16. November 2021, 30. November 2021, 07.Dezember 2021, 14. Dezember 2021, 18. Januar 2022, 25. Januar 2022, 01. Februar 2022, 08. Februar 2022), jeweils 19:00 Uhr s.t.
Wo: heimischer PC oder Tablet über die Plattform Zoom

Die Zugangsdaten und das Programm finden Sie auf den Seiten des Zentrums für Mittelalterstudien.