Universität

Öffentliche Vortragsreihen und Ringvorlesungen

Sommersemester 2017

Archäologisches Kolloquium

In einer Vortragsreihe beleuchten Wissenschaftler verschiedenste Projekte der Archäologie. Die ersten beiden Referenten halten Vorträge über die Archäologie auf den Shetland und die UNESCO-Welterbestätte "Grenzen des Römischen Reiches". Organisiert wird das Kolloquium vom Lehrstuhl für Archäologie des Mittelalters und der Neuzeit zusammen mit den Professuren für Ur- und Frühgeschichtliche Archäologie, Archäologie der Römischen Provinzen, Islamische Kunstgeschichte und Archäologie, sowie der Juniorprofessur für Informationsverarbeitung in der Geoarchäologie.

Wann: dienstags, 19:15 Uhr
Wo: Raum 02.01, Am Kranen 12

Weitere Informationen finden Sie hier.

Bayerisches Orientkolloquium: "Kulturlandschaften Südostanatoliens und Mesopotamiens: Lokale und transnationale Perspektiven"

Zum Rahmenthema "Kulturlandschaften Südostanatoliens und Mesopotamiens: Lokale und transnationale Perspektiven" bietet das Institut für Orientalistik im Sommersemester das Bayerische Orientkolloquium an. In den Vorlesungen geht es beispielsweise um islamische Architektur und den Terror im Irak.

Wann: donnerstags, 18:15 Uhr
Wo: Raum 01.22, An der Universität 5

Weitere Informationen finden Sie hier.

Forum Mathematik-Didaktik

Zum Forum eingeladen sind Studierende, Lehrkräfte und mathematisch-didaktisch Interessierte. Dr. Andrea Maier von der PH Karlsruhe spricht am 18. Mai über "Vorstellungen von Kindern im Alter von 4 – 6 Jahren über ebene, geometrische Figuren in England und Deutschland". Am 29. Juni hält Prof. Dr. Sabine Kaufmann von der PH Heidelberg einen Vortrag über "Förderung bei Rechenstörungen - Ein Projekt an der Pädagogischen Hochschule Heidelberg".

Wann: donnerstags, 18. Mai und 29. Juni, 18 Uhr
Wo: Raum 02.10, Markusstr. 8a (MG2)

Weitere Informationen finden Sie hier.

Hegelforum: "Identität"

Wer bin ich? Wer sind wir? Das Hegelforum beschäftigt sich im Sommersemester mit dem Thema "Identität". Es begleitet die Hegelwoche wissenschaftlich und stellt einen Brückenschlag in andere Disziplinen dar. Zur Hegelwoche vom 26. bis zum 28. Juni laden Bamberger Philosophen hochrangige Gäste aus Wissenschaft, Politik und Kultur zu Vorträgen und Diskussionen ein. Es ist ein Forum der Auseinandersetzung mit gesellschaftlich relevanten Themen.

Wann: mittwochs, 14-tägig, 18 Uhr
Wo: Raum 00.25, An der Universität 2

Weitere Informationen finden Sie hier.

Institutskolloquium Psychologie

Im Institutskolloquium Psychologie stellen Referentinnen und Referenten aus dem In- und Ausland psychologische Themen und Forschungsarbeiten vor. Die Themen spiegeln die Vielfalt der aktuellen Forschungsrichtungen in der Psychologie wider.

Die genauen Termine und Themen finden Sie hier.

KulturPLUS-Ringvorlesung: "Europa unterrichten"

Die KulturPLUS-Ringvorlesung richtet sich an Lehramtsstudierende, Referendarinnen und Referendare sowie Lehrkräfte, ohne Eingrenzung auf Schularten oder Fächer. Außerdem sind alle Studierenden herzlich eingeladen, die sich für die interdisziplinäre Erschließung und Vermittlung kultureller Phänomene interessieren. Das Thema der Ringvorlesung im Sommersemester lautet: "Europa unterrichten".

Wann: dienstags, 18:15 Uhr
Wo: Raum 00.25, An der Universität 2

Weitere Informationen zur Ringvorlesung finden Sie hier.

Poetikprofessur mit Kathrin Röggla

Unter dem Titel „Empathy with the devil – Literatur in Zeiten der postfaktischen Behauptung“ gibt die Autorin Kathrin Röggla aus Salzburg in vier Abendvorträgen Einblicke in ihre Texte und ihr Schaffen. Seit 1986 kommen auf Einladung des Lehrstuhls für Neuere deutsche Literaturwissenschaft alljährlich namhafte Autorinnen und Autoren an die Otto-Friedrich-Universität, um dort im Rahmen der Poetikprofessur vier öffentliche Vorlesungen zu halten und in Seminaren mit Studierenden zu diskutieren.

Wann: mittwochs/donnerstags, 20 Uhr (ab 21. Juni)
Wo: Raum 00.25, An der Universität 2

Weitere Informationen zur Poetikprofessur finden Sie hier.

Ringvorlesung des ZeMas: "Martin Luther: Der Mensch und seine Zeit"

Anlässlich des Reformationsjahres 2017 widmet sich die Ringvorlesung des Zentrums für Mittelalterstudien in diesem Semester Martin Luther. Dabei werden verschiedene Aspekte bezüglich seines Lebens und Wirkens thematisiert. So zum Beispiel die deutsche Bibelübersetzung vor Luther, Luther und das deutsche Kirchenlied oder Luther und die Archäologie.

Wann: montags, 20 Uhr
Wo: Raum 00.25, An der Universität 2

Weitere Informationen zur Ringvorlesung finden Sie hier.