Der Preis für gute Abschlussarbeiten für Studierende mit Kind/ern

Die Otto-Friedrich-Universität Bamberg vergibt in Zusammenarbeit mit der Projektgruppe "Familiengerechte Hochschule" jährlich den FRITZI!-Preis und honoriert damit gute Abschlussarbeiten, denen es gelungen ist, Studium und Kindererziehung erfolgreich zu vereinbaren.

Für den FRITZI!-Preis konnte erneut die HABA FAMILYGROUP als Stifterin gewonnen werden.

Bewerbungsvoraussetzungen sind eine mit mindestens "gut" bewertete Abschlussarbeit und ein Gutachten der Erst- und Zweitprüferinnen bzw. der Erst- und Zweitprüfer. Weiterhin wird berücksichtigt, ob das Studium mit oder ohne soziales Netzwerk (alleinerziehend, Familie usw.) erfolgte.

Die Bewerbungsfrist endet am 31. Juli 2023!
Bitte beachten Sie, dass nur Bewerbungen angenommen werden können, welche die Abschlussnote nach dem 1.8.2022 erhalten haben.

Bewerbungen können jederzeit im Familienbüro eingereicht werden.

Die Jury besteht aus einem Professor der Universität Bamberg und Mitglied der Projektgruppe Familiengerechte Hochschule, sowie aus der Leitung der Projektgruppe Familiengerechte Hochschule, den Mitarbeiterinnen des Familienbüros und der Vertreterin der HABA FAMILYGROUP.

Erstmals wurde der Preis 2008 verliehen.

Den FRITZI!-Bewerbungsbogen für 2023 finden Sie hier:

Bewerbungsformular Fritzi!-Preis 2023(225.4 KB)

Bewerbungsformular FRITZI! 2023

 

Sie können das jeweilige Formular direkt als pdf-Datei ausfüllen und speichern.

Die bisherigen Preisträger und Preisträgerinnen:

2008: Ulrike Freund, Leonhard Jordan, Manuela Rösch

2009: keine Nominierung

2010: Tanja Güntner, Margitta Saliger

2011: Knarik Martirosyan

2012: Lyudmyla Gleykh

2013: Stephanie Queschning

2014: Franziska Lorenz

2015: Hannah Hapke, Janis D. Evermann

2016: Janina Schel

2017: Sandra Blechinger, Ralf Burkard

2018: Carolin Jäger, Samira Riemenschneider

2019: Nadia Geißler, Tatjana Jungkunz, Christina Rottmann

2020: Lea Hafner, Sabina Sultanova

2021: Lasse Peschka

2022: Manuela Eckstein