PUSh - Preis der Universitätsfrauenbeauftragten für Studentinnen mit hervorragenden Leistungen

Über 60 Prozent der Studierenden an der Universität Bamberg sind Frauen. Auf den weiteren Qualifikationsstufen – von Promotion über Habilitation bis zur  Professur – nimmt der Frauenanteil jedoch kontinuierlich ab. Mit „PUSh“, dem „Preis der Universitätsfrauenbeauftragten für Studentinnen mit hervorragenden Leistungen“, wollen die Universitätsfrauenbeauftragten auf das hohe wissenschaftliche Potenzial von Frauen hinweisen.

Der Preis, der 2007 erstmals für ausgezeichnete Abschlussarbeiten vergeben wurde, soll weibliche Nachwuchswissenschaftlerinnen gezielt fördern und ein Ansporn zur Fortsetzung einer wissenschaftlichen Karriere sein.

Nähere Informationen finden Sie hier.

2018

Jana Catherina Costa

„Kulturbezogene Professionalität und Aktivität von Lehramtsstudierenden. Potentiale von Sekundärdatenanalysen für Forschungsfragen im Kontext kulturbezogener Lehrerbildung“

Christina Anna Geus

„Margaret Atwood: Writing the Female Body in "Surfacing" and "The Handmaid's Tale"”

Christina Klang

“Der Orator als Narrator: Die Rolle der Narratio in Ciceros Gerichtsreden“

Katharina Blandina Weitz

„Individual Effects of Sleep Deprivation: Influence of Personality Factors on Subjective Fatigue and Cognitive Performance”

2017

Tina Betz

„Sieben Texte auf dem Weg in das Paradies. Die Verräumlichung und Verzeitlichung des Paradieses in biblischen, frühjüdischen, frühchristlichen und frühislamischen Texten“

Lucie Hilde Edith Homann

„Travelling the American Zombiescape: The (Post-) Apocalyptic Mise-en-Scène in AMC’s TV Series The Walking Dead“

Oxana Ruppel

„Zur Etymologie der Lehnwörter in den Novgoroder Birkenrinden (11.-15. Jh.)“

Regina Jusri (Gendersonderpreis)

„Der Einfluss des mathematischen und verbalen Selbstkonzeptes auf die Geschlechtstypik der Berufswünsche von NeuntklässerInnen“

2016

Eugeniya Ershova

Masterarbeit: "Boris Mikhailov: Kommentare zum Sozialistischen Realismus"

Juliane Seeliger (Gender-Sonderpreis)

Masterarbeit: "Making Mr. Darcy - The Evolution of a Cultural Icon"

Meike Stradtmann

Masterarbeit: "Geschäftsmodellinnovationen als Wettbewerbsvorteil mittelständischer Unternehmen"

Christina Zeller

Masterarbeit: "Automatische Erzeugung analoger Beispiele aus Debugging-Traces"

2015

Monja Eberlein

Zulassungsarbeit: „Typisch Fränkisch! Das Diminutiv auf -le und –la als salientes Merkmal des ostfränkischen Dialekts?“

Birgit Mohr

Zulassungsarbeit: "„FRAIES SCHRAIBEN – Der Umgang mit Fehlern beim Freien Schreiben“

Isabel Stanoschek

Masterarbeit: "„Deutsche Auslandskorrespondenten in Skandinavien. Eine empirische Kommunikatorstudie zur Arbeitsrealität, Selbstverständnis, Themenauswahl und Zukunftsperspektiven“

2014

Isabelle Gunselmann

Masterarbeit: "Multipel imputierte Synthetische Daten – ein Vergleich der Quer und Längsschnitt-imputation am Beispiel einer Panelanalyse mit dem IAB Betriebspanel“

Caroline Limpert

Masterarbeit: "Die Wiedergabe equiner Gangdiversität in der mittelalterlichen englischen Sprache und Kunst"

Katarzyna Plucinska

Masterarbeit: "Der definite Artikel im Deutschen und seine funktionalen Äquivalente im Polnischen. Erste Ansätze von Grammatikalisierung der polnischen Demonstrativa?"

2013

Janina Kettenbohrer

Masterarbeit: „Einfluss von Governance-Strukturen auf den Erfolg unternehmensweiter Geschäftsprozessstandardisierung"

Kerstin-Anja Münderlein

Masterarbeit: "Declined Offers of Marriage in Jane Austen's Works"

Anja Urban

Zulassungsarbeit:„Offener Unterricht – eine aktuelle Konzeption des Grundschulunterrichts zwischen theoretischem Anspruch und dessen Realisierung in der pädagogischen Praxis“

Hannah Wunderlich

Diplomarbeit: „Etty Hillesum: Eine verfolgte Jüdin und die Bewältigung ihres Alltagslebens. Eine Inhaltsanalyse ihrer Tagebücher 1941-1942"

2012

Barbara Henning

Masterarbeit: „Bandits of the Borderlands – Reconstructing the History of the Hamawand in Ottoman Iraq in the Late 19th Century”

Elisabeth Preiß

Zulassungsarbeit: „Menschenrechte und ihre Bedeutung der Russischen-Orthodoxen Kirche“

Lisa Zimmermann

Masterarbeit: „Geschäftsmodelle junger Unternehmen – Eine theoretische und empirische Analyse“

2011

Nora Isterheld

Diplomarbeit: „Von der Arbeit mit der Wahrheit. Erich Hackls Werk zwischen Dokumentarismus und literarischer Gestaltung.“

Adelheid Rehmann

Masterarbeit: „Das Erneuerbare-Energien-Gesetz als wirtschaftsförderndes Instrument einer nachhaltigen regionalen Wertschöpfung. Eine qualitative und quantitative Analyse.“

Sara Susewind

Zulassungsarbeit: „Förderung selbstregulierten Lernens bei der Hausaufgabebetreuung im Hort. Eine Befragung von Grundschulkindern und Betreuerinnen.“

2010

Steffi Bescherer

Zulassungsarbeit: „‚Nur nicht reinstressen!‘ Eine qualitativ-empirische Untersuchung der Todes- und Jenseitsvorstellungen sowie der Bewältigungsstrategien bei Jugendlichen“

Anna-Maria Meyer

Magisterarbeit: „A niech to wszysc diabli! - Grammatik, Semantik und Pragmatik des Fluchens und Verfluchens im modernen Polnischen“

Olga Yanenko

Masterarbeit: „Fashion-Recommender: Ein wissensbasierter Ansatz für auf Objektähnlichkeit beruhende Empfehlungen“

2009

Petra Herrmann

Diplomarbeit: "Schriftverkehr geKUTSCHERt - Briefedition am Beispiel der Briefe von und an Artur Kutscher"

Li Xiang

Diplomarbeit: "Entwicklung eines unternehmensspezifischen Referenzmodells für den After-Sales-Service in der Kosmetikindustrie“

Kathrin Röder

Diplomarbeit: "Durchführung und Evaluation eines Internet-basierten Programms zur Prävention von Essstörungen an einer Stichprobe junger Bamberger Frauen mit subklinischer Symptomatik"

2008

Kathrin Mayer

Zulassungsarbeit: "Dialog beginnt in der Schule - das gemeinsame Lernen von katholisch-christlichen und muslimischen Schülern im Religionsunterricht als Chance und Möglichkeit von gelingendem multireligiösem Lernen?"

Nicole Reps

Diplomarbeit: "Lokale Auswirkungen globaler Wertschöpfungsketten. Leder- und Lederwarenproduktion in Kanpur und Agra, Indien"

Eva Wiese

Diplomarbeit: "‚Soviel wie nötig‘ oder ‚soviel wie möglich‘? - Inferenz und Schemageneralisation beim analogen Schließen"

2007

Jana Heine

Diplomarbeit: "Europäisierung als Strategie. Die Änderung des deutschen Grundrechts auf Asyl"

Stefanie Huber

Diplomarbeit: "Erfolgreicher Umgang mit kritischen Situationen - eine empirische Untersuchung zur Wirksamkeit eines Krisenmanagementtrainings in der Luftfahrt"

Stefanie Leicht

Zulassungsarbeit: "Yvan Goll: Dichter zwischen zwei Sprachen und zwei Avantgarden"