Fortbildungen/Zusatzqualifikationen für Lehrkräfte bzw. Studierende

Anmeldung für Lehrkräfte, sofern nicht anders angegeben, über FIBS
Informationen und Anmeldungen für Studierende mit kurzer E-Mail an lela.wege(at)uni-bamberg.de
An den meisten Veranstaltungen ist eine Teilnahme auch ohne vorherige Anmeldung möglich.

Achtung!

Diese Seite ist derzeit in Bearbeitung. Die Angaben für das Sommersemester 2020 sind noch lückenhaft und nicht endgültig.

Fortbildungen im Sommersemester 2020

Initiative 'Türen auf' zur Fachvorlesung

Über den Tellerrand zu schauen, neugierig auf Ungewohntes zu sein, ist wesentlich für lebenslanges Lernen. Die Otto-Friedrich-Universität bietet ein facettenreiches Spektrum an fachlicher Expertise.
In der 'Türen auf'-Woche vom 25.05. - 29.05.2020 bieten wir Ihnen vielfältige Möglichkeiten, in spannende Fachvorlesungen hinein zu schnuppern.
 

 

Sprachen


Bebauen und Pflegen - "Literatur" und "Kultur" in der Romania

Prof. Dr. Dina De Rentiis (Universität Bamberg)
Auf welche Weise, zu welchen Zwecken und mit welchen Konsequenzen wird in der Romania von "Literatur" ("litterae", "littérature", "letteratura"...) und "Kultur" ("colere" / "cultura", "culture", "cultura"...) gesprochen? Warum feiert Vergil den Ackerbau, was suchen die poetischen Schlangen der barocken Dichtung in Arkadien, und warum schreibt Voltaire als Schlussstrich unter den "Candide", dass man seinen Garten bestellen muss? Von vertrauten Begriffen ausgehend führt diese Vorlesung auf Entdeckungsreise in die nur scheinbar bekannten Gebiete der "Literatur" und der "Kultur".
22.04.2020/29.04.2020/06.05.2020, 10.15-11.45 Uhr
Otto-Friedrich-Universität, An der Universität 5, Raum U5/01.01
FIBS: E214-ZLB/20/16
Kostenbeitrag: keiner
Link: https://www.uni-bamberg.de/lehrerbildung/  
Veranstaltet durch: Lehrstuhl für Romanische Literaturwissenschaft
Leitung: Prof. Dr. Dina De Rentiis
Kontakt: Prof. Dr. Dina De Rentiis, romlit1(at)uni-bamberg.de

 

 

Musik


Musik lebendig unterrichten

Irene Hoffmann (Musikpädagogin MA); Emine Yaprak Kotzian (Musikpädagogin MA); Florian Kager (StR GY), Florian Mayer (StR RS); Monika Mühlhölzl (SLin GS); Marcus Werber (SemR GS) (alle Universität Bamberg)
In verschiedenen Workshops werden vielfältige Anregungen gegeben, wie man Musikunterricht attraktiv handlungs- und schülerorientiert gestalten kann. Die Themen sind praxisbezogen aufbereitet und eignen sich für eine direkte Umsetzung im Unterricht. Der Fortbildungstag richtet sich an Lehrkräfte aus Grund-, Mittel- und Realschulen. Musikalische Vorkenntnisse sind weder erforderlich noch hinderlich.
In zwei 90-minütigen Zeitblöcken werden jeweils drei Workshops parallel durchgeführt. Geben Sie bitte bereits bei Ihrer Anmeldung in FIBS im Feld "BEGRÜNDUNG" verbindlich an, welchen Workshop Sie in Runde 1 und Runde 2 jeweils besuchen wollen!

Workshop 1
1a - Elementares Musiktheater (GS; Hoffmann)
1b - Singen in der Sekundarstufe I (MS/RS; Kager)
1c - Filmvertonung mit neuen Medien (GS/MS/RS; Werber)

Workshop 2
2a - Klassische Musik in der Grundschule (GS; Mühlhölzl)
2b - Praktisch vermittelte Musiktheorie (MS/RS; Mayer)
2c - Musizieren ohne Sprachbarrieren (GS/MS/RS; Yaprak Kotzian)

22.05.2020, 8.15-12.45 Uhr
Otto-Friedrich-Universität, An der Weberei 5, 96047 Bamberg (Beginn: Raum WE5/00.033)
FIBS: E214-ZLB/20/10
Kostenbeitrag: keiner
Link: https://www.uni-bamberg.de/lehrerbildung/
Veranstaltet durch: Lehrstuhl für Musikpädagogik und Musikdidaktik
Kontakt: Dr. Eva Meidel, eva.meidel(at)uni-bamberg.de 



Erziehungswissenschaften und Soft Skills


Einführung in die Reformpädagogik

Dr. Alban Schraut (Schulleiter Mönchberg-Schule Würzburg)
Der Begriff „Reformpädagogik“ ist ein historischer Begriff, der aber auch heute noch in sehr unterschiedlicher Konnotation verwendet wird. Es gibt strenge Befürworter für die Etablierung reformpädagogischer Schulen, aber auch vehemente Gegner der Reformpädagogik. Die Vorlesung dient dazu, erstens, die Studierenden für das reformpädagogische Geschehen kritisch zu sensibilisieren, zweitens, einige unterschiedliche reformpädagogische Konzepte holzschnitzartig vorzustellen und drittens, an einem reformpädagogischen Beispiel aufzuzeigen, welche Bedeutung Reformpädagogik heute für die Regelschule haben kann. 
30.06.2020, 14.15-15.45 Uhr
Otto-Friedrich-Universität, Steinertstraße 1, Raum M3N/02.32
FIBS: E214-ZLB/20/18
Kostenbeitrag: keiner
Link: https://www.uni-bamberg.de/grundschulpaed/
Veranstaltet durch: Lehrstuhl für Grundschulpädagogik und -didaktik
Kontakt: Bettina König, bettina.koenig(at)uni-bamberg.de 

 

Webinare

Webinar „Pixel und Co. – Informatik in der Grundschule“ (Prof. Dr. Ute Schmid, Universität Bamberg)
Donnerstag, den 26.03.2020, 15:30 – 16:15 Uhr
Hinweis: Das Webinar ist kostenlos.
Link zur Beschreibung und Anmeldung: https://events-emea2.adobeconnect.com/content/connect/c1/1387905881/en/events/event/shared/1399599598/event_landing.html?connect-session=em2breezp2um8348issaz2rr&sco-id=3659756670&_charset_=utf-8


OpenVHB-Kurs „Die digitale Welt verstehen - ein Onlineangebot zum Aufbau einer Experimentierkiste Informatik“
Link zur Beschreibung und Anmeldung: https://open.vhb.org/blocks/ildmetaselect/detailpage.php?id=67&lang=de