Info-Portal Lehrerbildung

Während des Lehramtsstudiums an der Universität Bamberg haben Sie Möglichkeit, Zusatzqualifikationen und Masterabschlüsse zu erwerben und auf diese Weise individuelle Studienvertiefungen und eine Erweiterung von potenziellen Beschäftigungsmöglichkeiten zu erreichen.

Zusatzqualifikationen im Lehramtsstudium ermöglichen individuelle Vertiefungen und erhöhen die Breite der schulbezogenen sowie außerschulischen Beschäftigungsmöglichkeiten:

  • Beratungslehrkraft

Erweiternd zu jedem Lehramtsstudium an der Universität Bamberg kann die Zusatzqualifikation der Beratungslehrkraft (88.2 KB)erworben werden, die für die Mitarbeit in der staatlichen Schulberatung in Bayern qualifiziert.

  • Kompetenzschwerpunkt Schultheaterpädagogik

Der Lehrstuhl für Schulpädagogik an der Universität Bamberg bietet allen Studierenden die Möglichkeit, sich in Form des Besuchs von mindestens drei (als) thematisch einschlägig(en) (ausgewiesenen) Seminaren des Lehrstuhls für Schulpädagogik eine theaterpädagogische Zusatzqualifikation zu erwerben.

  • Zusatzstudium Mathematisch-Naturwissenschaftliche Erziehung (MNE)

Das Zusatzstudium Mathematisch-Naturwissenschaftliche Erziehung (MNE) richtet sich als Angebot an Studierende der Beruflichen Bildung, Fachrichtung Sozialpädagogik (B. Ed.). Ziel des Zusatzstudiums ist es, die mathematischen und naturwissenschaftlichen sowie didaktischen Grundlagen, die für das Unterrichten des Faches MNE an berufsbildenden Schulen notwendig sind, zu vermitteln und zu vertiefen.

  • Projekt "Move on"

Das Projekt Move on richtet sich mit seinem Angebot im Besonderen an Lehramtsabsolventinnen und –absolventen der Fächer Deutsch, Englisch, Geschichte und Sozialkunde der Schularten Gymnasium und Realschule und bietet die Möglichkeit der Vorbereitung auf eine außerschulische Tätigkeit.

  • Basiszertifikat Kulturelle Bildung

Jede Lehrkraft steht vor der Herausforderung, mit kultureller Vielfalt in Schule und Unterricht angemessen umzugehen. Das Basiszertifikat Kulturbezogene Bildung können alle Studierende und Lehrkräfte (ohne Eingrenzung auf Schularten oder Fächer) erwerben, die den Besuch von mindestens 6 Veranstaltungen von je 90 Minuten (insgesamt: 9 Zeitstunden) nachweisen.

  • Modulstudium

Das Modulstudium ermöglicht gezielt wissenschaftliche oder berufliche Qualifikationen in einem Modul (ggf. bestehend aus mehreren Lehrveranstaltungen) zu erwerben. Nach erfolgtem Abschluss des Moduls erhalten Sie eine Bescheinigung, die auch die Benotung und die erzielten ECTS-Punkte ausweist.  Zur Einschreibung in einem Modulstudium sind die Qualifikations- bzw. Zugangsvoraussetzungen des Studiengangs nachzuweisen, aus dem das jeweilige Modul stammt.

  • Weiterbildung

Informationen und Angebote für Weiterbildungsinteressierte bietet die universitätsweite Koordinationsstelle für wissenschaftliche Weiterbildung

Absolventen mit einem Staatsexamens- oder Bachelor-Abschluss steht es frei - unter Vorlage entsprechender Zulassungsvoraussetzungen - einen Masterstudiengang aufzunehmen. Diese ermöglichen den Zugang zur weiteren wissenschaftlichen Arbeit (Promotionsberechtigung) und zu individuellen Vertiefungen. Im Folgenden sind Masterstudiengänge mit besonders lehramtsrelevanten Bezügen aufgelistet. Bitte beachten Sie für eine vollständige Übersicht der an der Universität Bamberg studierbaren Masterstudiengänge die Informationen der Zentralen Studienberatung

  • Master Bildungsmanagement und Schulführung

Interessierte können sich mit dem Master Bildungsmanagement und Schulführung für die Leitung und das Management pädagogischer Einrichtungen weiterqualifizieren. Neben anderen Fachrichtungen, wie etwa der Psychologie oder der Sozialwissenschaft, richtet sich der Masterstudiengang insbesondere an Absolventen eines Lehramtsstudiums.

  • Master International Mathematics and Science Education

Der dreisemestrige Masterstudiengang Masterstudiengang International Mathematics and Science Education führt zu einem zweiten berufs- und forschungsqualifizierenden Abschluss an einer wissenschaftlichen Hochschule. Er vertieft Schwerpunktsetzungen in den Bereichen der internationalen Fachdidaktik, der internationalen Lehr-Lernforschung sowie des bilingualen Unterrichtens in den Fächern Biologie, Chemie und Mathematik. Dabei wird nicht allein auf eine reine Wissensvermittlung gezielt, sondern den Studierenden werden praktische Wege und fachdidaktische Kompetenzen zur selbständigen Aneignung und zur Vermittlung von fachbezogenen Themen im englischsprachigen Unterricht aufgezeigt.

  • Master Educational Quality in Developing Countries

Das Master-Programm "Educational Quality in Developing Countries" ist auf die Vermittlung von Kompetenzen fokussiert, die auf Schulmanagementtätigkeiten unter den erschwerten Bedingungen von Bildung und Erziehung in Entwicklungsländern vorbereitet. Besonderes Augenmerk liegt auf der forschungsbezogenen sowie praktischen Auseinandersetzung mit Interkulturalität und Heterogenität.

Absolventen und Absolventinnen mit einem Staatsexamens- und/oder Masterabschluss sind frei, sich im Rahmen eines Promotionsstudiums wissenschaftlich weiterzuqaulifizieren.

Mehr Informationen zur Promotion nach dem Lehramtsstudium

Mehr Informationen zur Aufnahme eines Promotionsstudiums als aktive Lehrkraft