Info-Portal Lehrerbildung

Nicht immer führt das Lehramtsstudium zwangsläufig in den Schuldienst. Für Lehramtsabsolventen und Lehramtsabsolventinnen erschließen sich in zunehmendem Maße auch außerschulische Beschäftigungs- und Tätigkeitsfelder.

Move On

Wenn Sie bereits während Ihres Studiums Interesse an der Aufnahme einer außerschulischen Tätigkeit haben, sollten Sie die für die Tätigkeitsbereiche Ihrer Wahl erforderlichen Kompetenzen eruieren und ggf. Beratungsstellen aufsuchen, da je nach Branche und Beschäftigungsart spezifisches Wissen und Kompetenzen bedeutsam sein können für eine erfolgreiche Einstellung. Mitunter müssen fehlende Qualifikationen oder relevante Kenntnisse nachträglich erworben werden um Einstellungsvoraussetzungen erfüllen zu können, etwa in therapeutischen Tätigkeiten.

Das Projekt MoveOn des Bamberger Zentrums für Lehrerbildung stellt inhaltliche Angebote, Qualifizierungen und Beratungsmöglichkeiten für Lehramtsstudierende aller Fachrichtungen zur Verfügung, für die die Aufnahme einer Tätigkeit im außerschulischen Bereich infrage kommt.

Quereinstieg

Angehende Lehrkräfte zeichnen sich durch spezifische Qualifikationen und soziale Kompetenzen aus, die sich häufig in die jeweilige Berufspraxis bestimmter Beschäftigungs- und Tätigkeitsbereiche übertragen lassen, wie etwa Framdsprachenkenntnisse von SprachenlehrerInnen, Kenntnisse der Datenverarbeitung und Programmierung bei LehramtsabsolventInnen der Mathematik oder der Naturwissenschaften oder gesundheitsrelevantes Wissen von SportlehrerInnen.

Für angehende Lehrkräfte bieten sich in zahlreichen Bereichen Chancen auf einen Quereinstieg. Hierzu gehören insbesondere:

  • Weiterbildung und Erwachsenenbildung, z. B. Sprachenlehrende, Trainer, bzw. Trainerin, Betriebspädagoge, bzw. Betriebspädagogin: Leitung von Seminaren zu interdisziplinären Themen; Kommunikations- und Persönlichkeitstrainings; Fremdsprachenkurse und interkulturelle Kommunikation; Organisation von Weiterbildungsmaßnahmen und Weiterbildungsplanung; etc.

  • Kommunikationsbereich, z. B. LektorIn, RedakteurIn, PR-Berater: Öffentlichkeitsarbeit; Mitarbeit im (Schulbuch-)Verlagswesen; interne und externe Unternehmenskommunikation; Organisation und Durchführung von PR-Events; etc.

  • IT- und Multimedia-Branche, z. B. Programmierende, Mediendesignende, Systemanalysierende: Organisation und Durchführung von IT-Schulungen; Anwendungsprogrammierung; Datenaufbereitung und -verarbeitung; Vertrieb von IT-Produkten; etc.

  • Kaufmännische und verwaltende Berufe, z. B. Leitende Mitarbeitende einer Personalabteilung, Fremdsprachenkorrespondierende, Verwaltungsbeschätigte: Planung bzw. Einsatz von Personal und Human Resource Management; Vertrieb im In- und Ausland; Konzeption von Marketing und Sponsoring; Archivierung und Dokumentation; etc.

  • Freizeitwirtschaft und Tourismus, z. B. Resieleitung, Touristikmanagende, Ernährungs- und Fitnessberatende: Erstellung von öffentlichen Kulturangeboten; Organisation und Durchführung von Reisen im In- und Ausland; Bildungsarbeit in Museen und Ausstellungen; Übungsleitung im Amateur- und Profisport; etc.

  • Soziale Dienstleistungen und Gesundheit, z. B. Sporttherapierende, Sozialarbeitende, Musik- und Ergotherapierende: Erziehungsarbeit im außerschulischen Bereich und in freier Trägerschaft; Betreuung von sozial benachteiligten Gruppen und Personen; therapeutische Dienstleistungen im nicht-medizinischen Bereich; etc.

    Quelle: Bundesagentur für Arbeit, Beruf - Bildung - Zukunft, Informationen für Akademiker/innen, Lehrerinnen und Lehrer

Tätigkeit im Ausland

Ein Auslandsaufenthalt kann Chancen auf eine Tätigkeit im Ausland erhöhen. Lehramtsstudierende, die während Ihres Studiums ein Auslandssemester, eine Fremdsprachenassistenz oder ein Auslandspraktikum absolviert haben, können nicht nur auf vertiefte Fremdsprachenkenntnisse zurückgreifen, sondern können sich im Ausland ein Netzwerk aufbauen und bestehende lokale Kontakte nutzen, um eine Beschäftigung vor Ort aufzunehmen.