In den Studiengängen für ein Lehramt an allgemeinbildenden Schulen sowie an Beruflichen Schulen, Fachrichtung Sozialpädagogik sind Leistungen im erziehungswissenschaftlichen Studienbereich (EWS) nachzuweisen.

Lehramt an allgemeinbildenden Schulen

Zu den wichtigsten Zielen des EWS I zählt es, die grundlegenden Kompetenzen für den späteren Lehrberuf zu erwerben.

Dazu sind im Rahmen der Lehramtsstudiengänge Grundschule, Mittelschule, Realschule und Gymnasium gemäß § 22 LPO I vom 13.03.2008 insgesamt mindestens 35 Leistungspunkte im Bereich EWS I zu erwerben. Diese verteilen sich seit der Neuerung der Modulstruktur zum Sommersemester 2022 in den Lehramtsstudiengängen an der Universität Bamberg wie folgt:

  • Allgemeine Pädagogik: 8 Leistungspunkte
  • Schulpädagogik: 12 Leistungspunkte
  • Psychologie: 8 Leistungspunkte
  • Interdisziplinäre Erziehungswissenschaft: 7 Leistungspunkte

Genauere Informationen zu den Anforderungen zum Abschluss der einzelnen Module sind in dem jeweils zum Studiumsbeginn geltenden Modulhandbuch nachzulesen. Einen Überblick zu den angebotenen Lehrveranstaltungen finden Sie im Univis unter den Links der jeweiligen Fachdisziplinen bzw. für das Modul „Interdisziplinäre Erziehungswissenschaft“ unter dem Link (folgt) des Zentrums für Lehrerbildung.

Zum Abschluss des Lehramts an Grundschulen, Mittelschulen, Realschulen und Gymnasien ist in einem der erziehungswissenschaftlichen Fächer ein Staatsexamen zu schreiben.

Bitte beachten Sie: Die Erste Staatsprüfung im erziehungswissenschaftlichen Fach kann vorgezogen werden. Hierfür sind (1) der Erwerb aller notwendigen 35 Leistungspunkte im Bereich EWS I, (2) ein pädagogisch-didaktisches Schulpraktikum sowie (3) der Erwerb aller notwendigen 8 Leistungspunkte im Bereich EWS II (gilt nur für das Lehramt an Grund- und Mittelschulen) nachzuweisen.

Im Rahmen der Lehramtsstudiengänge Grundschule und Mittelschule sind gemäß §§ 22, 32 LPO I vom 13.03.2008 insgesamt mindestens 8 Leistungspunkte im Bereich EWS II zu erwerben. Diese können in den folgenden Teilbereichen erbracht werden:

Bereich Theologie / Philosophie (mindestens 3 der 8 Leistungspunkte)

  • Evangelische Theologie
  • Katholische Theologie
  • Philosophie

Bereich Gesellschaftswissenschaften

  • Kulturelle Bilziologie
  • Volkskunde / Europäische Ethnologie

In Fächerverbindungen mit evangelischer oder katholis

  • dung
  • Politikwissenschaft
  • So

cher Religionslehre als Unterrichts- oder Didaktikfach sind mindestens 5 der 8 Leistungspunkte im Bereich Theologie zu erbringen.

Im Rahmen des Studiums zum Lehramt an Realschulen sind die erforderlichen Leistungspunkte im Bereich EWS II zu erbringen, sofern nicht bereits in Unterrichtsfächern geschehen.

Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Lehrveranstaltungen des aktuellen Semesters.

Lehramt an Beruflichen Schulen, Fachrichtung Sozialpädagogik

Im Rahmen des Bachelor Berufliche Bildung, Fachrichtung Sozialpädagogik ist ein erziehungswissenschaftliches Studium im Umfang von 38 ECTS-Punkten in folgenden Fächern zu absolvieren:

  • Allgemeine Pädagogik

  • Schulpädagogik

  • Arbeits- und Berufskunde

  • Pädagogisch-didaktisches Praktikum

  • Psychologie (EWS) I

Im Rahmen des Master Berufliche Bildung, Fachristung Sozialpädagogik sind im erziehungswissenschaftlichen Studienbereich Leistungen im Umfang von 22 ECTS-Punkten in folgenden Bereichen zu erbringen:

  • Psychologie (EWS) II & III

  • Schulpädagogik

  • Fachdidaktisches Praktikum

Wirtschaftspädagogik & Wirtschaftspädagogik, Schwerpunkt Wirtschaftsinformatik

 

Im Rahmen der Studienstruktur der Studiengänge Wirtschaftspädagogik bzw. Wirtschaftspädagogik, Schwerpunkt Wirtschaftsinformatik ist kein erziehungswissenschaftlicher Studienbereich gemäß den o. g. Bestimmungen vorgesehen. Bitte beachten Sie zur Studienstruktur die fachspezifischen Informationen der Studiengänge:

Mehr Informationen zum Master Wirtschaftspädagogik

Mehr Informationen zum Master Wirtschaftspädagogik, Schwerpunkt Wirtschaftsinformatik