Zentrum für Lehrerinnen- und Lehrerbildung Bamberg (ZLB)

Die Lehrerinnen- und Lehrerbildung ist wesentlicher Bestandteil des Profils der Otto-Friedrich-Universität Bamberg. Die Lehrerinnen- und Lehrerbildung in Bamberg basiert auf wissenschaftlichen Erkenntnissen, sie ist forschungsorientiert und sie führt Fachwissenschaften, Fachdidaktiken, Bildungswissenschaften und Fachpraxis zusammen. Die Lehrenden und Lernenden gestalten die Lehrerinnen- und Lehrerbildung in einer Kultur des Miteinanders. Das Zentrum für Lehrerinnen- und Lehrerbildung Bamberg bietet eine Struktur, um die Lehrenden, Forschenden und Studierenden in Forschung und Lehre zu unterstützen und um die Lehrerinnen- und Lehrerbildung zukunftsfähig zu gestalten und ständig zu verbessern. Die Beteiligung an diesem Zentrum ist Ausdruck des professionellen Selbstverständnisses aller an der Lehrerinnen- und Lehrerbildung beteiligten Professorinnen, Professoren und wissenschaftlich Beschäftigten der Otto-Friedrich-Universität Bamberg.

Das ZLB widmet sich der wissenschaftlichen Begleitung sowie der kooperativen und operativen Unterstützung aller Fragen und Belange der Lehrerinnen- und Lehrerbildung.

Es fokussiert seine Arbeit in den Bereichen

(I) Forschung und wissenschaftlicher Nachwuchs

(II) Studienkoordination und Studienmanagement

(III) Schulpraktische Studien

(IV) Lebenslanges Lernen und Wissenstransfer

Als Querschnittsthema durchziehen Fragen der Inklusion in der universitären Lehrerinnen- und Lehrerbildung diese Bereiche.

Die Leitung des ZLB ist kollegial organisiert und wird durch je zwei gewählten Personen aus den vier Berreichen gebildet. Zwei Personen fungieren als Sprecherinnen oder Sprecher des Leitungskollegiums.

Ein Akademischer Beirat untertsützt die gemeinsame Aufgabe der Qualitätssicherung und Fortentwicklung der Lehrerinnen- und Lehrerbildung in Bamberg.

Bildquelle: C. Heuberger & Universität Bamberg