Service für Anbieter von Fortbildungen

Sie bieten eine Fortbildungsveranstaltung für Lehrkräfte an?

Um Ihr Engagement organisatorisch zu unterstützen und die vielfältigen Initiativen und Angebote im Bereich der universitären Lehrerfortbildung zu stärken, bietet die WegE-Strukturmaßnahme Lebenslanges Lernen in Zusammenarbeit mit dem Zentrum für Lehrerinnen- und Lehrerbildung (ZLB) verschiedene Serviceleistungen an:

  • Leitfaden mit Informationen über gesetzliche Vorgaben und zur Organisation und Durchführung von Lehrerfortbildungen
  • Meldeformular, um die universitären Angebote systematisch zu erfassen und einem breiten Publikum zugänglich zu machen (Flyer, Info-Plattform, FIBS)
  • Evaluationsinstrument für die eigenverantwortliche Evaluation von Lehrerfortbildungen
  • Vorlage für Teilnahmebescheinigungen zur Ausgabe an die Lehrkräfte
  • Befragungen, um Wünsche und aktuelle Bedarfe aus der schulischen Praxis zu erheben und weiterzugeben

Lehrerfortbildungen an der Otto-Friedrich-Universität Bamberg (Leitfaden)

Leitfaden Lehrerfortbildungen an der Otto-Friedrich-Universität Bamberg(704.1 KB) (Aufruf nur im Netzwerk der Uni Bamberg möglich)

Inhalt

  • Organisation von Lehrerfortbildungen
  • Gesetzliche Vorgaben und inhaltlicher Orientierungsrahmen (Bayern)
  • FIBS (Zentrale Datenbank Fortbildung in bayerischen Schulen)
  • Kriterien wirksamer Lehrerfortbildungen

Eigene Angebote immer wieder zu hinterfragen und Teilnehmende um ein Feedback zu bitten, ist ein wesentliches Moment wissenschaftlicher Reflexionskultur.
Zum Download stehen als neue WegE Serviceleistung (kooperativ entwickelt durch die WegE-Teams Evaluation und Lebenslanges Lernen) für Sie bereit

Die Evaluationsergebnisse sind ausschließlich für die eigenverantwortliche Information und Nutzung vorgesehen.

Lehrkräfte unterliegen in Bayern einer Fortbildungsverpflichtung. Das Staatsministerium für Unterricht und Kultus sieht nach BayLBG (Art. 20) einen Zeitumfang von 12 Fortbildungstageninnerhalb von 4 Jahren vor. Für einen Fortbildungstag ist ein Richtwert von 5 Stunden (à 60 Minuten) vorgesehen.

Für die Erfüllung der persönlichen Fortbildungsverpflichtung können Veranstaltungen auf allen Ebenen der staatlichen oder staatlich anerkannten Fortbildung (z.B. an Universitäten) besucht und eingebracht werden.

Um ihrer Belegverpflichtung nachzukommen, ist es für Lehrkräfte hilfreich, wenn bei den Fortbildungsveranstaltungen Teilnahmebestätigungen ausgegeben werden. Besondere Formvorschriften gibt es dabei nicht. Wir stellen Ihnen an dieser Stelle Vorlagen bereit, die Sie gern nutzen können (Aufruf nur im Netzwerk der Uni Bamberg möglich):

Hinweis(99.9 KB) zum PDF-Formular.

Um ein attraktives Fortbildungsangebot nachfrageorientiert zu entwickeln, ist die Beteiligung der schulischen Partner wesentlich. Ein online-Fragebogen bot allen Lehrkräften der Schulen in Stadt und Landkreis Bamberg die Möglichkeit, Wünsche und aktuellen Bedarfe zu Fortbildungsinhalten und zur Fortbildungsorganisation mitzuteilen.
Gleichzeitig wurde eine Ist-Stand-Analyse der dem BAZL im Zeitraum WS 14/15 bis WS 16/17 gemeldeten Fortbildungsangebote der Otto-Friedrich-Universität durchgeführt.
Angebotsanalyse und Ergebnisse der online-Umfrage(662.1 KB)(662.1 KB)(662.1 KB) (verfügbar im Intranet)