Gerd Wehner verstarb am 28. Januar 2018 im Alter von 76 Jahren.

Kurz gemeldet Personalia & Porträts

Engagierter Hochschullehrer verstorben

Gerd Wehner wurde 76 Jahre alt

Prof. Dr. phil. Dr. habil. Gerd Wehner, außerplanmäßiger Professor am Lehrstuhl für Neuere und Neueste Geschichte unter Einbeziehung der Landesgeschichte, ist am 28. Januar 2018 im Alter von 76 Jahren verstorben. Der Historiker beschäftigte sich vor allem mit den britisch-polnischen Beziehungen vor und während des Zweiten Weltkrieges sowie mit der Bedeutung und den Folgen der Londoner Sechsmächtekonferenz. Bereits während seiner langjährigen Tätigkeit als Referent der Hanns-Seidel-Stiftung in München lehrte er mit großem Engagement an der Universität Bamberg und genoss bei den Studierenden hohes Ansehen. Zuletzt, im Wintersemester 2017/18, hielt er ein Oberseminar für Neuere und Neueste Geschichte, das er als Diskussionsforum und als Plattform zur Vorstellung von Abschlussarbeiten, Doktorarbeiten oder Forschungsprojekten konzipierte.

Einen Nachruf gibt es auf der Homepage des Instituts für Geschichtswissenschaften und Europäische Ethnologie.