Drei neue Honorarprofessuren gibt es nun an der Universität Bamberg.

Michael Fürnrohr ist Honorarprofessor für das Fachgebiet Amtliche Statistik.

Michael Lobe darf sich Honorarprofessor für das Fachgebiet Didaktik der lateinischen Sprache und Literatur nennen.

Honorarprofessorin für das Fachgebiet Buchgeschichte des Mittelalters und der Frühen Neuzeit ist Bettina Wagner.

Drei ehrenvolle Titel verliehen

Honorarprofessuren für Michael Fürnrohr, Michael Lobe und Bettina Wagner

Eine Honorarprofessorin und zwei Honorarprofessoren bereichern jetzt das Lehrangebot der Universität Bamberg. Anfang September 2019 hat Universitätspräsident Prof. Dr. Dr. habil. Godehard Ruppert drei Professorentitel verliehen: an Dr. Michael Fürnrohr vom Bayerischen Landesamt für Statistik, Dr. Michael Lobe vom Melanchthon-Gymnasium Nürnberg und Dr. Bettina Wagner von der Staatsbibliothek Bamberg. Eine Honorarprofessur wird ehrenamtlich ausgeübt und beinhaltet keine Planstelle. An der Universität Bamberg gibt es insgesamt 28 Personen, die diesen Titel führen dürfen.

Amtliche Statistik – Zusatzqualifikation für Studierende

Michael Fürnrohr ist Honorarprofessor für das Fachgebiet Amtliche Statistik. „Das von ihm angebotene Lehrangebot ermöglicht den Studierenden des Masterstudiengangs Survey Statistik eine Fachspezialisierung im Bereich der amtlichen Statistik und eröffnet damit eine wertvolle Zusatzqualifikation“, lobt ihn Prof. Dr. Christian Aßmann, Vertretungsprofessor am Lehrstuhl für Statistik und Ökonometrie. Fürnrohr leitet im Bayerischen Landesamt für Statistik und Datenverarbeitung die Abteilung für Bevölkerungs-, Haushalts- und Finanzstatistiken. Er verantwortete unter anderem das Projekt Zensus 2011 in Bayern.

Der Diplom-Ökonom promovierte an der Universität der Bundeswehr München. Seit 2014 lehrt Fürnrohr an der Universität Bamberg: „Die Honorarprofessur bedeutet für mich zum einen eine Ehre und eine Anerkennung meines Engagements an der Universität Bamberg in Lehre und wissenschaftlichen Aktivitäten, wie bei den Statistik-Tagen. Zum anderen ist es ein Ansporn, mich auch weiterhin für den Lehrstuhl für Statistik und Ökonometrie einzusetzen.“ Er war 2012 Mitinitiator der Statistik-Tage Bamberg/Fürth, die er seitdem jährlich mitorganisiert.

Lateinunterricht in seiner ganzen Bandbreite

Michael Lobe darf sich Honorarprofessor für das Fachgebiet Didaktik der lateinischen Sprache und Literatur nennen. Lobe freut sich unter anderem darüber, „Mitglied eines fachlich und menschlich hochkompetenten Lehrstuhlteams der Klassischen Philologie zu sein“. Er ist der Otto-Friedrich-Universität seit vielen Jahren verbunden: Lobe studierte Latinistik und Germanistik in Bamberg und Erlangen, er schrieb seine Doktorarbeit an der Universität Bamberg und ist seit 1999 ständiger Lehrbeauftragter für Latein. Hauptberuflich unterrichtet Lobe Latein am Melanchthon-Gymnasium Nürnberg. Außerdem hat er Unterrichtswerke wie Latein mit Felix und Campus verfasst und ist Mitglied der Lehrplankommission Latein.

„Als Autor zahlreicher fachdidaktischer und fachwissenschaftlicher Publikationen hat sich Michael Lobe in seinem Fach einen großen Namen gemacht“, sagt Prof. Dr. Markus Schauer, der den Lehrstuhl für Klassische Philologie/Latinistik innehat. „Er deckt die ganze Bandbreite der Fachdidaktik ab und ist bundeslandübergreifend bestens vernetzt.“

Bibliotheksdirektorin und Honorarprofessorin

Honorarprofessorin für das Fachgebiet Buchgeschichte des Mittelalters und der Frühen Neuzeit ist Bettina Wagner. Sie leitet seit 2016 die Staatsbibliothek Bamberg und ist korrespondierendes Mitglied des Zentrums für Mittelalterstudien (ZEMAS). „Bettina Wagner ist eine fachlich exzellente und international renommierte Buchwissenschaftlerin, die die Schwerpunktsetzung der Bamberger Geschichtswissenschaft in den Bereichen Historische Grundwissenschaften und Digital Humanities in geradezu idealer Weise ergänzt“, erläutert Prof. Dr. Mark Häberlein, Inhaber des Lehrstuhls für Neuere Geschichte unter Einbeziehung der Landesgeschichte.

Wagner studierte Germanistik, Romanistik und Mittellateinische Philologie in Würzburg und Oxford. Sie arbeitete unter anderem an der Bodleian Library der Universität Oxford und an der Bayerischen Staatsbibliothek München. In Bamberg bietet die Bibliotheksdirektorin Lehrveranstaltungen zu buchhistorischen Themen an. Die Honorarprofessur verbindet sie mit Bernhard Schemmel und Werner Taegert, wie Wagner betont: „Es freut mich besonders, dass ich auf diese Weise die Tradition meiner beiden Amtsvorgänger fortsetzen kann.“