Unsere Überseeprogramme

Die Anzahl der Partnerhochschulen in Übersee, mit denen ein Studierendenaustausch angeboten werden kann, hat sich in den letzten Jahren deutlich vergrößert. Neben einer größeren Zahl von Programmen in Nordamerika gibt es inzwischen auch mehrere Angebote in Lateinamerika und Austauschplätze an Hochschulen in Asien, Australien und Afrika. Die Austauschprogramme mit den Partnerhochschulen in Russland, der Ukraine, Georgien, Kasachstan, auf Réunion und den französischen Antillen liegen zwar in geographischer Hinsicht ebenfalls außerhalb von Europa, werden jedoch organisatorisch über die Europaprogramme abgewickelt. Für diese Hochschulen gelten somit die Bewerbungsbedingungen der Europaprogramme. Nähere Informationen finden Sie auf den entsprechenden Länderseiten.

Austauschprogramme

Für die Kontakte mit Hochschulen in Übersee gibt es keine direkte Parallele zu dem so erfolgreichen europäischen ERASMUS+-Programm. Alle Austauschprogramme können nur bilateral durchgeführt werden, d.h. nur wenn dortige Studierende einen Platz für ein oder zwei Semester räumen, um nach Bamberg zu kommen, kann dafür ein/e Kommilitone/in aus Bamberg für den gleichen Zeitraum an die betreffende Hochschule gehen. Wenn deutlich mehr Bamberger Studierende an einer unserer Partneruniversitäten studiert haben als im Gegenzug Studierende dieser Universität nach Bamberg gekommen sind, kann es sein, dass im folgenden Jahr an dieser Universität keine Plätze für Bamberger Studierende zur Verfügung stehen.

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer an den Austauschprogrammen erhalten einen Erlass der Studiengebühren, die je nach Hochschule zwischen ca. 5.000 und 30.000 Euro pro Studienjahr betragen.

Dauer des Aufenthalts

Generell ist es möglich, nur ein Semester an den Universitäten in Übersee zu studieren, empfohlen wird aber immer ein zweisemestriger Aufenthalt. Bitte beachten Sie in diesem Zusammenhang auch die Semesterzeiten der einzelnen Universitäten, da ein Studienbeginn in der Regel nur zum Wintersemester möglich ist.

An folgenden Universitäten ist ein Aufenthalt von einem Semester nicht möglich:

College of the Holy Cross (USA): immer zwei Semester
Carleton College (USA): immer drei Trimester
University of Georgia (USA): Hier ist ein zweijähriger Aufenthalt für den Erwerb des M.A.-Abschlusses notwendig.

Foreign Language Assistants (FLA) / Teaching Assistants (TA)

Eine interessante Finanzierungsmöglichkeit gibt es für Studierende der Sprach- und Literaturwissenschaften sowie für Lehramtsstudierende, die an einigen Partnerhochschulen als FLAs bzw. TAs in den jeweiligen Deutsch-Abteilungen arbeiten können. Die Möglichkeit eine solche Stelle zu erhalten besteht für Bamberger Studierende an folgenden Universitäten:

  • College of the Holy Cross (USA): Für Studierende der Sprach- und Literaturwissenschaften; Bitte beachten Sie, dass Sie am College of the Holy Cross nebenbei maximal zwei Kurse pro Semester besuchen dürfen.
  • Carleton College (USA): Für Studierende der Sprach- und Literaturwissenschaften (bevorzugt Germanistik oder Anglistik) und Lehramtsstudierende; Bitte beachten Sie, dass Sie am Carleton College nebenbei maximal einen Kurs pro Trimester besuchen dürfen.
  • University of South Carolina (USA): Für Studierende der Anglistik, Germanistik oder Romanistik, die zum Zeitpunkt des Studienbeginns im Ausland bereits ihren Bachelor erfolgreich abgeschlossen haben bzw. bereits im Master sind. Im Regelfall ist für die TA-Stelle ein zweisemestriger Aufenthalt vorgesehen. Nebenbei können Sie drei Kurse pro Semester auf Graduate Niveau besuchen.
  • University of Georgia (USA): Für Germanistinnen und Germanisten, die beabsichtigen dort innerhalb von 4 Semestern den M.A. in German zu erwerben.