Exmatrikulation

Durch die Exmatrikulation enden Ihre Rechte und Pflichten als Studierende/ Studierender und die Mitgliedschaft an der Universität.

Exmatrikulation auf Antrag

Studierende können die Exmatrikulation selbst beantragen.

  • mit Wirkung zum Ende des laufenden Semesters (jeweils ab Mitte Januar bzw. ab Mitte Juni) oder
  • mit sofortiger Wirkung (Antragseingang)

Sofern die Exmatrikulation wegen eines Hochschulwechsels oder einer Unterbrechung des Studiums erfolgen soll, empfiehlt es sich, die Exmatrikulation immer zum Ende eines laufenden Semesters zu beantragen, da hierdurch keine Unterbrechungen hinsichtlich des Versicherungsschutzes bestehen.

Die Exmatrikulation können Sie persönlich unter Vorlage eines Lichtbildausweises oder schriftlich bei der Studierendenkanzlei beantragen.

Es ist möglich, sich durch einen schriftlich bevollmächtigten Dritten vertreten zu lassen.

 

Folgende Unterlagen sind bei der Exmatrikulation vorzulegen:

 

Exmatrikulation kraft Gesetz oder von Amts wegen

Liegen bestimmte Gründe vor, kann oder muss die Universität im Rahmen des Vollzuges des Art. 49 Bayerisches Hochschulgesetz die Exmatrikulation vornehmen, wenn

  • ein Immatrikulationshindernis nachträglich eintritt (Art. 46 Bayerisches Hochschulgesetz),
  • eine nach der Prüfungsordnung erforderliche Prüfung endgültig nicht bestanden ist,
  • die Zahlung der bei der Rückmeldung fälligen Gebühren und Beiträge nicht nachgewiesen wird,
  • eine nach der Meldeverordnung für die Krankenversicherung für Studierende vorzulegende Versicherungsbescheinigung aus eigenem Verschulden nicht eingereicht wird,
  • auf Grund von Tatsachen feststeht, dass die Immatrikulation oder Rückmeldung missbräuchlich erfolgt ist.

In jedem Fall sollten Sie sich eine Exmatrikulationsbescheinigung aushändigen lassen. Mit diesem Dokument können Sie zukünftig den Tag der Exmatrikulation nachweisen (z.B. bei der Kindergeldkasse oder bei der Einschreibung an einer anderen Hochschule).

Die rechtlichen Grundlagen finden Sie im externer Link folgt Bayerischen Hochschulgesetz und in der  Immatrikulations-, Rückmelde- und Exmatrikulationssatzung.

 

Rückerstattung von Beiträgen

Im Zuge der Exmatrikulation sollten Sie gleichzeitig die Möglichkeit der Rückerstattung des für das nächste Semester bereits gezahlten Semesterbeitrages prüfen.

Die Rückerstattung von Semesterbeiträgen richtet sich nach den Regelungen der Satzung des Studentenwerks Würzburg über einen zusätzlichen Beitrag für die Beförderung der Studierenden am Hochschulstandort Bamberg im öffentlichen Nahverkehr (Semesterticket) vom 7. Dezember 2018 und der Satzung des Studentenwerks Würzburg über die Erhebung des Grundbeitrags (Grundbeitragssatzung) vom 7. Dezember 2018.