Universität

Aktuelles

Am 12. Juni 2018 sind Hochschulwahlen.

Studierende wählen den Fakultätsrat, den studentischen Konvent und den Senat.

Hochschulpolitik

Hochschulwahlen am 12. Juni

Wie studentische Mitbestimmung an der Universität Bamberg funktioniert

Bei den Hochschulwahlen am 12. Juni 2018 können die knapp 13.300 Studierenden ihre Vertreterinnen und Vertreter im Senat, im studentischen Konvent und im Fachschaftenrat wählen. Wie funktioniert studentische Mitbestimmung und wie laufen die Hochschulwahlen genau ab? Hier kommen Antworten auf Fragen, die häufig gestellt werden:

Was macht eine Senatorin oder ein Senator?

Im Senat der Universität Bamberg sitzen zwei Studierende. Der Senat ist das wichtigste, zentrale Organ der Universität für Angelegenheiten von Forschung und Lehre. Ihm gehören zum Beispiel auch Professorinnen und Professoren oder die Frauenbeauftragte an. Die studentischen Senatorinnen und Senatoren setzen sich dort für die Interessen der Studierenden ein. In den Sitzungen stimmen die Senatsmitlieder unter anderem über Rechtsvorschriften der Universität wie Studien- und Prüfungsordnungen oder Vorschläge für die Einrichtung neuer Studiengänge ab. Das Bayerische Hochschulgesetz schreibt die Aufgaben des Senats genau vor.

Die Mitwirkung der Studierenden an der Universität ist also gesetzlich geregelt?

Ja, unter anderem im Artikel 52 des Bayerischen Hochschulgesetzes. Dort steht auch, wie die Studierendenvertretung sich selbst organisiert, nämlich in zwei großen Gremien. Es gibt einmal den studentischen Konvent, sozusagen das Parlament der Studierenden. Darin sitzen 19 Personen, die direkt von den Studierenden gewählt werden. Sie debattieren über Themen, die für alle Studierenden an der Universität wichtig sind. Momentan setzen sie sich beispielsweise für ein neues Semesterticket ein, mit dem Studierende im ganzen VGN-Gebiet bis nach Nürnberg fahren können.

Was ist das zweite große Gremium?

Das zweite Gremium ist der Fachschaftenrat, der aus Vertretern der vier Fachschaften besteht. Das sind die Studierendenvertreter auf Fakultätsebene. Die Universität Bamberg hat vier Fakultäten, also Organisationseinheiten, in denen verwandte Studiengänge zusammengefasst sind. Der Fachschaftenrat gibt zum Beispiel Stellungnahmen ab gegenüber verschiedenen Gremien zu allen Themen, die die Lehre an der Universität oder die Studierenden anderweitig direkt betreffen. Außerdem beschließt er mit Zustimmung des Konvents den Haushalt der Studierendenvertretung und richtet Referate ein, die sich für hochschulpolitische, kulturelle und soziale Belange in und außerhalb der Universität einsetzen.

Was wählen die Studierenden bei den Hochschulwahlen am 12. Juni genau?

Es gibt an dem Tag für Studierende insgesamt drei Wahlen, auch diese sind im Bayerischen Hochschulgesetz festgelegt. Zur Wahl stehen ihre Vertreterinnen und Vertreter im Senat, im Konvent und in der Fachschaft. Jeder Studierende darf zwei Kandidatinnen und Kandidaten aus der eigenen Fachschaft wählen. Die beiden Personen mit den meisten Stimmen sitzen dann im Fachschaftenrat. Sie sind auch die zwei studentischen Vertreter im Fakultätsrat, der aus verschiedenen Vertretern einer Fakultät besteht. Die Mitglieder dort sprechen unter anderem über Neubesetzungen von Ämtern und Berufungsverfahren.

Wie funktionieren die Hochschulwahlen?

Alle Studierenden wählen die Fachschaft, an der ihr Hauptfach angesiedelt ist. Studierende der Geschichte wählen beispielsweise die Fachschaft Geistes- und Kulturwissenschaften, Studierende der Betriebswirtschaftslehre die Fachschaft Sozial- und Wirtschaftswissenschaften. Für die Wahl können Studierende zum nächstgelegenen der vier Wahllokale gehen. Dort müssen sie zuerst ihren Studierendenausweis vorzeigen und können dann in einer der Wahlkabinen ihre Stimmen abgeben. Was sie auf welcher Liste ankreuzen können, wird auf den Stimmzetteln erklärt.

Weitere Informationen zu den Hochschulwahlen und den studentischen Kandidatinnen und Kandidaten im Jahr 2018 finden Sie unter: www.uni-bamberg.de/sv/hochschulwahlen

Hochschulwahlen:
Wann: 12. Juni 2018, 9 bis 18 Uhr
Wo: Feldkirchenstraße 21 im Raum 00.107, An der Universität 11 im Raum 00.16, Marcushaus im Foyer (2. Obergeschoss), An der Weberei 5 im Raum 00.039

Das Ergebnis der Hochschulwahlen finden Sie hier.