Max Rahrig (3.v.l.) mit Kollegen bei seinem Workshop zu 3D-Scan-Verfahren.

- Hannah Fischer

Brücken bauen zwischen Kontinenten

Das Netzwerk BRIDGES ermöglicht weltweiten Austausch in Forschung und Lehre.

„Internationalisierung ist eine ganzheitliche Aufgabe in Forschung, Lehre und Verwaltung“, sagt Präsident Prof. Dr. Dr. habil. Godehard Ruppert. Im Bereich Forschung hat die Universitätsleitung im Jahr 2018 das „BRIDGES NETWORK – Strategic Transnational Network of Universities“ ins Leben gerufen. Beteiligt sind neben der Universität Bamberg bisher die Universidad Argentina de la Empresa Buenos Aires in Argentinien und die Deakin University in Melbourne, Australien.

Die Forschungsaktivitäten finden mit den bisher zwei Partnerinstitutionen in vier Kernbereichen statt:

  • Kulturelles Erbe und Kulturgutsicherung
  • Migration und Staatsbürgerschaft
  • Bildung und Arbeit und
  • Datensicherheit

„Die Universitäten wurden passend zu den Bamberger Forschungsschwerpunkten ausgewählt“, erklärt Prof. Dr. Maike Andresen, Sonderbeauftragte der Universitätsleitung für das Netzwerk. „Ich erhoffe mir durch die stete Achse eine wachsende Zusammenarbeit. Wenn sich Projektpartner gut kennen, entstehen meiner Erfahrung nach schnell weitere Ideen für die gemeinsamen Aktivitäten“, sagt Maike Andresen. Das Netzwerk soll in den kommenden Jahren größer werden: Lebendiger Austausch mit einer renommierten Partnerinstitution pro Kontinent, die Bamberg fachlich nahesteht, ist das Ziel.

Max Rahrig, Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Kompetenzzentrum für Denkmalwissenschaften und Denkmaltechnologien, war zwischen der Abgabe seiner Doktorarbeit und der Verteidigung für sechs Wochen an der Deakin University in Melbourne und konnte bei seinem Aufenthalt von seinen Kolleginnen und Kollegen einiges über Virtual Reality lernen. Im Gegenzug gab Max Rahrig vor Ort einen Workshop für Wissenschaftlerinnen, Wissenschaftler und Studierende, an dem rund 100 Personen teilnahmen. Wie es Max Rahrig gefallen hat und welche weiteren Austauschaktivitäten es im Rahmen von BRIDGES gegeben hat, lesen Sie in der aktuellen Ausgabe des Campus-Magazins uni.kat: https://www.uni-bamberg.de/unikat/