Universität

Aktuelles

Erfolgreich bei den Deutschen Hochschulmeisterschaften im Schwimmen waren (v.l.n.r.) Alina Zimmermann, Julia-Sophia Scheuermann, Nadine Neureiter, Kristin Löhlein, Sophia Fricker und Daniel Pfänder.

Die Herrenfußballmannschaft unter Trainer Otto Band spielte sich bei den Bayerischen Hochschulmeisterschaften auf den dritten Platz.

Kultur & Sport

Vom Vorlesungssaal aufs Siegertreppchen

Die Sommererfolge der Bamberger Sportlerinnen und Sportler

Das Sommersemester neigt sich dem Ende und bietet Gelegenheit für einen Rückblick auf die sportlichen Höhepunkte der vergangenen Monate. Bei etlichen Hochschulwettkämpfen und -meisterschaften erreichten die Bamberger Sportlerinnen und Sportler verschiedenster Disziplinen sehr gute bis gute Erfolge.

Im Ballsport teils auf den vordersten Plätzen

Im Mai machte sich große Freude in der Herrenfußballmannschaft von Trainer Otto Band breit, als sie sich bei den Bayerischen Hochschulmeisterschaften in Augsburg auf den dritten Platz spielte. Damit qualifizierte sich die Mannschaft für die Süddeutsche Hochschulmeisterschaft. Die Fußball-Damen waren bei den Deutschen Hochschulmeisterschaften aufgestellt und erkämpften sich dort mit Trainerin Anja Hauenstein den zwölften Platz.

Auch im Basketball setzten sich die Herren bei den Bayerischen Hochschulmeisterschaften durch. Die Herausforderung in der Gruppenphase, gegen die starken Münchner anzutreten, hinderte das Team von Jonas Wiese letztlich nicht, in der Zwischen- und Endrunde gegen Erlangen/Nürnberg und Regensburg den fünften Platz zu belegen. Die Deutschen Hochschulmeisterschaften im Beachvolleyball brachten für das Team von Julian Sears Platz 24 ein.

Premiere im Becken

Ein leistungsstarkes Wochenende verbrachten sieben Studierende bei den diesjährigen Deutschen Hochschulmeisterschaften im Schwimmen in Darmstadt. Für einige war ein solcher Wettkampf Premiere. So ist Julia-Sophia Scheuermann, eigentlich Freiwasserschwimmerin, besonders stolz auf die drei Top 8-Platzierungen, die sie bei ihrer ersten Deutschen Hochschulmeisterschaft im Becken erzielte: „Besonders habe ich mich über den vierten Platz über die 400 Meter-Lagen hinter drei deutschen Topschwimmerinnen, die auch international starten, gefreut“, berichtet sie.

Bei den Kurzstrecken sprintete sich Alina Zimmermann auf den siebten Platz im 100 Meter-Freistil und auf den achten Platz im 50 Meter-Freistil. Zusätzlich kämpften gleich zwei Staffeln der Bamberger Schwimmerinnen und Schwimmer um die vorderen Plätze: Die Staffel in der Kategorie 4x100 Meter-Freistil belegte den fünften Platz, im Wettkampf um die 4x100 Meter-Lagen konnte eine zweite Staffel den sechsten Platz erreichen. Ganz persönliche Erfolge nahmen Julia Kober, Sophia Friker, Kristin Löhlein, Nadine Neureiter und Daniel Pfänder mit nach Hause: Einige von ihnen erzielten während der Hochschulmeisterschaften persönliche Bestleistungen.

Leichtathletik in Kassel

Die Leichtathletinnen und Leichtathleten heimsten gleich mehrere Erfolge bei den Deutschen Hochschulmeisterschaften ein: Kurzstreckenläufer Moritz Hecht schaffte es über 200 Meter an die zwölfte und über 100 Meter an die 18. Stelle, Sara Weichert erlief sich über 1500 Meter den elften Platz. Im Speerwerfen (600g) nahm Simone Schramm einen sehr guten neunten Platz und im Kugelstoßen (4000g) einen zehnten Platz ein.