103 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus 30 verschiedenen Ländern besuchen die 40. Internationale Sommer-Universität.

Kurz gemeldet Die Uni auf Facebook

Von Siegfried bis Schweinsteiger

Studierende aus 30 Ländern beschäftigen sich mit deutschen Helden

Deutsche Helden von Siegfried bis Schweinsteiger: Mit diesem Thema beschäftigen sich derzeit 103 Teilnehmerinnen und Teilnehmer der 40. Internationalen Sommer-Universität. Studierende aus 30 verschiedenen Ländern sind vom 3. bis zum 28. August 2018 an der Universität Bamberg zu Gast. Sie studieren überwiegend Germanistik und sind als internationale Deutschlehrerinnen und -lehrer tätig. In Literatur- und Kulturseminaren besprechen sie die Heldenepik des Mittelalters oder auch deutsche Heldenballaden. Landeskundeseminare bringen ihnen unter anderem die Kultur und Geschichte Bambergs bei.

Zusätzlich können sie Sprachkurse zu Grammatik und Wortschatz belegen sowie Kreativkurse, zum Beispiel Kreatives Schreiben. Den Stundenplan konnten sich alle Teilnehmenden individuell zusammenstellen. Neben dem Kursprogramm haben die Professur für Neuere deutsche Literaturwissenschaft und Literaturvermittlung und das Akademische Auslandsamt auch Exkursionen und Freizeitaktivitäten in Bamberg und Umgebung organisiert. Die Gäste lernen die oberfränkische Kultur mit allen Sinnen kennen: Den Hörsinn spricht Musikalienhändler Thomann in Treppendorf an, den Seh- und Tastsinn eine Wanderung zur Giechburg und den Geschmacks- und Geruchssinn die Bamberger Bierkeller.

In den nächsten Wochen stellt die Facebook-Redaktion der Universität Bamberg Teilnehmende und ihre Eindrücke von der Sommer-Universität vor.