Dr. Michael Wild

Wissenschaftlicher Mitarbeiter   

Institut für Kommunikationswissenschaft
4. Stock, Raum 04.118 (771.8 KB)

An der Weberei 5
96047 Bamberg

Tel. 0951/863-3939
Fax 0951/863-2159

E-Mail: michael.wild(at)uni-bamberg.de

Anfragen an die Fachstudienberatung für den Master Kommunikationswissenschaft bitte ausschließlich an master.kowi(at)uni-bamberg.de

 

 

Funktion

Wissenschaftlicher Mitarbeiter, Fachstudienberater Master Kommunikationswissenschaft

Öffentlichkeit, Podcasts, Mediensystem der Bundesrepublik Deutschland, Kommunikationsgeschichte, Grundlagen der Kommunikationswissenschaft, Methoden der Kommunikationswissenschaft

Publikationen

Monographien

 

Wild, Michael (2020): Öffentlichkeit in unsicheren Zeiten. Zur Analyse öffentlicher Kommunikation in Revolutionen. Köln: Herbert von Halem. (12. Band der Reihe Öffentlichkeit und Geschichte)

 

Essays

 

Wild, Michael (2018): Dort und Hier - Medienereignis in der Provinz. In: Behmer, Markus (Hg.): Anno 18. Das Magazin der Medienjubiläen. Bamberg 2018. S. 76-77.

Wild, Michael (2014): Vielfalt und Vielzahl. In: Behmer, Markus (Hg.): Anno 14. Das Magazin der Medienjubiläen. Bamberg 2014. S. 122-126.

 

Vorträge

Kontinuitäten und Brüche öffentlicher Kommunikation. Zur vergleichenden Beschreibung des Wandels von Öffentlichkeit. Vortrag auf der gemeinsamen Jahrestagung der Fachgruppen „Digitale Kommunikation“ und „Kommunikationsgeschichte“ der Deutschen Gesellschaft für Publizistik- und Kommunikationswissenschaft vom 16. bis 18. Januar 2019 an der Universität Bremen.

Foren öffentlicher Kommunikation im Netz. Zur Anwendbarkeit des Arenenmodells im digitalen Zeitalter. Vortrag am 29. November 2018 beim Mediensymposium Luzern 2018. Veranstaltet durch das Forschungsinstitut Öffentlichkeit und Gesellschaft / Universität Zürich.

Öffentlichkeit und öffentliche Kommunikation in den Revolutionen 1848/49 und 1918/19 in Bamberg. Vortrag am 16. November 2018 auf Einladung des Historischen Vereins Bamberg.

Öffentliche Kommunikationsprozesse in Revolutionen am Beispiel Bamberg 1848/49 und 1918/19. Vortrag beim Medienhistorischen Forum für Absolventen und Forschungsnachwuchs am 28. Oktober 2016 in Wittenberg. Veranstaltet durch den Studienkreis Rundfunk und Geschichte in Kooperation mit NAKOGE.

Kommunikation in der Krise. Ein Vorschlag für die Untersuchung von Kommunikationsprozessen in den Revolutionen 1848/49 und 1918/19. Vortrag am 19. Januar 2012 im Rahmen des Nachwuchsfensters der Jahrestagung der Fachgruppe Kommunikationsgeschichte der Deutschen Gesellschaft für Publizistik- und Kommunikationswissenschaft zum Thema „Ortsgespräche. Studien zur lokalen Medien- und Kommunikationsgeschichte.“

Die Revolution von 1918/19 in Bamberg. Volksstimmung und öffentliche Meinung - Öffentlichkeit einer Revolution. Vortrag beim Medienhistorischen Forum für Absolventen und Forschungsnachwuchs am 8. und 9. Oktober 2010 in Wittenberg. Veranstaltet durch den Studienkreis Rundfunk und Geschichte in Kooperation mit NAKOGE.

Februar 2018 Promotion zum Dr. phil. Thema der Dissertation: "Die Dynamik öffentlicher Kommunikation in Revolutionen. Bamberg 1848/49 und 1918/19."

seit Oktober 2011 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Kommunikationswissenschaft der Universität Bamberg

Juni 2011 – September 2011 Intern bei UBS AG in Zürich

2011 Abschluss als Magister an der Otto-Friedrich-Universität Bamberg in den Fächern Geschichte, Kommunikationswissenschaft und Politikwissenschaft. Thema der Magisterarbeit: "Die Revolution von 1918/19 in Bamberg. Volksstimmung und öffentliche Meinung."

2009 – 2011 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Levi-Strauss-Museum Buttenheim