Lehrbeauftragte

Hier finden Sie Informationen über Lehrbeauftragte, die im Bereich Kommunikationswissenschaft tätig waren oder sind.

A - G

Dorothee Andris, Margarete Arlamowski, Harald Baumer, Paul J. Baumgartner, Nina Baur, Martina Becher, Jan Philipp Betz, Ralf Birke, Werner Bleisteiner, Johannes M. Boos, Jenifer Boughey, Peter Braun, Maike Bremer, Stefan Brunn, Volker Dietrich, Kerstin Dornbach, Sabrina Drütschel-Huther, Claudia Einhell, Isabelle Epplé, Susanne Erzberger, Stefan Evertz, Gerhard Faas, Oliver Fischer, Sabine Fromm, Jens Fuderholz, Martin Funk, Sonja Funke, Robert Gegner, Thomas Geiger, Jan Giersberg, Thomas Gerlach, Kristine Goddemeyer, Manuela Gramß-Wittko, Peter Gregor, Heiner Gremer, Heike Groll, Ute Gumpert


H - L

Carola Haas, André Haller, Bernd Hartmann, Cornelia Hentschel, Gero Himmelsbach, Julia Hofmann, Marion Holzinger, Heinrich Hüntelmann, Martin Hüsener, Simon Hupfer, Christina Jacob, Klaus Januschewski, Hellmuth Jungbauer, Alexander Jungkunz, Peter Kaadtmann, Uta Kirschnick, Nadine Klaunig, Stefan Klein, Volker Klenk, Claudia Knaute, Till Krause, Tobias Kunz, Kai-Uwe Laubach, Lewandowski Laura, Barbara Lilje, Rainer Lindenmann, Matthias Linke, Harry Luck,



M - Q

Simone Maier, Nadja Malak, Dr. Maja Malik, Katja Mattl, Armin Maus, Thomas Mavridis, Till Mayer, Wolfgang Mayer, Klaus Meier, Klaus Meßenzehl, Hendrik Michael, Thomas Mickeleit, Anja Miller, Roman Mischel, Kerstin Möller, Joachim Müller-Jung, Andrea Munz, Ulrike Nikola, Svenja Niescken, Ingrid Nödinger, Stefanie Nowak, Matthias Oberth, Oda Ostermann, Irina Pawlik, Gabi Pfeiffer,Thilo Pflaum, Horst Pittelkow, Susanne Pohlmann, Ulrike Propach


R - Z

Markus Rahner, Holger Reim, Thomas Rex, Simone Richter, Alexander Rummel, Holger Rungwerth, Jan Saeger, Christian SalmenMischa Salzmann, Thomas Satinsky, Peter Sauer, Simon Schmaußer, Matthias Scheben, Rainer Scheick, Christian Schmidt, Elisabeth Schmitt, Anna Schneider, Christian Scholze, Bettina-Susanne Schoene, Jens Schüren, Norbert Schürgers, Tom Schuler, Martina Schulte, Daland Segler, Alexandra Seidel, Gerhard Stapf, Hendrik Steffens, Julia Stegmann, Henning Steiner, Reini Mika SteinerChristian Stelzer, Andreas Stopp, Brigitte Ströbele, Harald Taglinger, Michael Tallai (geb. Glebke), Vanessa Trost, Michael Unger, Thorsten Vogt, Cedrik Watermann, Irina Watermann, Rita Werneyer, Daniela Wiesler-Schnalke, Karlheinz Wild, Carsten Wippermann, Axel Wolfsgruber, Werner Wunder, Simone Zdrojewski, Siegfried Zelnhefer, Theodor A. Zipfel

Dorothee Andris

geboren 1981 in Reutlingen; 2001-2009 Studium der Germanistik/ Schwerpunkt Journalistik sowie der Betriebswirtschaftslehre in Bamberg und Göteborg (Schweden), Diplom; 1998-2009 Hospitanzen und freie Mitarbeit bei div. Print- und Hörfunkredaktionen (Reutlinger Generalanzeiger, Schwarzwälder Bote, Südwestpresse, Hit-Radio Antenne 1, Antenne Bayern, Radio Galaxy, Deutschlandradio Kultur), sowie in den Bereich Öffentlichkeitsarbeit und Unternehmenskommunikation (Staatskanzlei Sachsen-Anhalt, Verlag Klaus Wagenbach, Siemens AG). 2009-2010 Volontariat bei der Siemens AG. Seit 2010 Senior Consultant Communications, Redenschreiberin des Vorstandes des Siemens Energy Sectors. 2013 Contentverantwortung für das Siemens-Kommunikationsprojekt „RoadtoDaegu“; Aufbau und Chefredaktion des Unternehmensblogs „TheEnergyBlog“.

(SS 2014)

nach oben

Margarete Arlamowski

geboren 1971 in Tegernsee; 1993-1999 Studium Politikwissenschaft sowie Kommunikationswissenschaft an der Uni München Abschluss MA. 2000-2007 Leitung Online Redaktion Gruner+Jahr Women New Media GmbH, 2007-2010 Chefredakteurin Online Burda Food.net/ Hubert Burda Media. 2010-2011 Head of Digital Media Burdayukom Publishing GmbH / Burda Creative Group. Seit Oktober 2011 Senior Social Media Konzepterin und Promotionsstudiengang an der Universität Bamberg / Social Media Usertypologie.Social Media Beraterin für Politiker, Parteien und Unternehmen sowie den Bayerischen Rundfunk Franken, Social Media Management für muenchen.de

(WS 2013/14, WS 2012/13, WS 2011/12)

nach oben

Harald Baumer

geboren 1962 in Neumarkt; 1979 bis 1989 freie journalistische Tätigkeit; 1983 bis 1990 Studium der evangelischen Theologie in Tübingen und Erlangen, Magisterexamen; 1989 bis 1991 Volontariat und seit 1991 Gerichtsreporter bei den Nürnberger Nachrichten.

(SS 2008, WS 06/07, WS 05/06, WS 03/04, WS 02/03, WS 01/02, WS 00/01, WS 99/00, SS 1998, WS 96/97)

nach oben

Paul J. Baumgartner

geboren 1969 in Deggendorf; 1989-1993 freie journalistische Tätigkeit beim "Viechtachter Bayerwaldboten" und der "Deggendorfer Zeitung" (beide "Passauer Neue Presse"), Radio Trausnitz und Radio BLR; 1994 Volontariat bei Antenne Bayerb, seit 1996 Redakteur und MModerator bei Antenne Bayern. 2002 freier Moderator und Redakteur bei RTL München Live, 2004 freier Autor bei Premiere. Lehrbeauftragter der Hörfunkakademie Dortmund, der Medienschule München und der Akademie für Neue Medien Kulmbach sowie Kommunikationstrainer u.a. bei Wrigley, IBM und HypoVereinsbank.

(SS 2007)

nach oben

Dr. Nina Baur

geboren 1973 in Böblingen; 1993-1999 Studium der Soziologie in Bamberg, Hamburg und Lancaster (Großbritannien); 1994-2001 Stipendiatin der Studienstiftung des deutschen Volkes; während des Studiums Praktika bzw. Aushilfstätigkeiten bei der Württembergischen Versicherung AG, bei Bauknecht/Whirlpool; bei GFM-GETAS; im Rechenzentrum der Uni Bamberg; an der Sozialwissenschaftlichen Forschungsstelle der Uni Bamberg, am Institut für Soziologie der Universität Hamburg; nach dem Studium zunächst Mitarbeit an sozialwissenschaftlichen Projekten am efms und an der Universität Mainz. Seit Januar 2001 wissenschaftliche Mitarbeiterin bei der Professur für Methoden der empirischen Sozialforschung.

(WS 03/04, SS 2003, WS 02/03, SS 2002, WS 01/02)

nach oben

Martina Becher

geboren 1964 in Bayreuth; 1984-1987 Studium der Human-Medizin in Würzburg; 1987-1993 Studium der Germanistik, Schwerpunkt Publizistik in Bamberg; freie journalistische Tätigkeit im Pressebereich v.a. Main-Post in Würzburg; Mitarbeit bei universitären sowie außeruniversitären Forschungsprojekten; Projektleiterinerin bei Puls, Markt- und Medienforschung, Lauf a.d. Pegnitz.

nach oben

Jan Philipp Betz

geboren 1968 in Stuttgart; 1988-1996 Studium der Kunstgeschichte, Kommunikationswissenschaft und Denkmalpflege (M.A.), Universität Bamberg; 2007-2009 Executive Master of Science in Communications Management (EMSc), Universität Lugano; 1997-1999 Leiter Marketing von Manpower Deutschland, Frankfurt; 1999-2010 Dresdner Bank-Gruppe: bis 2000 Leiter Marketing und Kommunikation der Beteiligungsgesellschaft für die deutsche Wirtschaft, Frankfurt; 2001-2007 Leiter Kommunikation und Pressesprecher der Dresdner Bank Region Nord, Hamburg; 2008-2010 PR-Berater Dresdner Bank Schweiz AG, Zürich und BVV Versicherungsverein des Bankgewerbes, Berlin; 2010-2015 Marketing & Communications Manager bei UBS AG, Zürich. Seit 07/2015 Leiter Markt PR der Zürcher Kantonalbank, Zürich.

(SS2019, SS 2018, SS 2017, SS 2016, SS 2015, SS 2014, SS 2013, SS 2012, WS 2010/11, SS 2009, WS 2007/08, SS 2005, SS 2004)

nach oben

Ralf Birke

geboren 1960 in Erlangen; Volontariat bei den Nürnberger Nachrichten; Korrespondent für den Deutschen Depeschen Dienst; freier Journalist; Moderation und Umsetzung div. Stadtmarketing-Projekte; PR-Berater; Inhaber der PR-Agentur „Birke & Partner"; Gründer des Verlages „Birke + Sommer"

(WS 99/00)

nach oben

Werner Bleisteiner

geboren 1961 in Ansbach; 1982-89 Studium der Musikwissenschaft, Germanistik, Theaterwissenschaft an der Universität Erlangen-Nürnberg; journalistisch tätig seit 1987, zunächst für das Feuilleton einer regionalen Tageszeitung; 1990 Hospitanz beim Bayerischen Rundfunk München; seitdem vorwiegend dort, aber auch für andere Hörfunkanstalten der ARD tätig als Reporter, Autor, Moderator, Produzent.

(WS 99/00, WS 97/98, WS 96/97)

nach oben

Johannes M. Boos

2002 Abschluss des Studiums der Medien- und Kommunikationswissenschaft /Journalismus-PR an der Berufsakademie Ravensburg als Dipl.-Betriebswirt (BA); von 1999 bis 2002 bei Radio TON-Regional (Heilbronn); von 1994 bis 2009 Tätigkeit als freier Journalist u.a. für TAZ, Münchner Merkur und Schwäbische Zeitung; von 2000 bis 2001 Redakteur bei Antenne Vorarlberg; von 2001 bis 2002 Unterhaltungschef beim Bregenzer Lokalradio (Radio Arabella); von 2002 bis 2003 Redaktionsleiter Lokalradio Ostwürttemberg; von 2003 bis 2005 Redaktionsleiter Radio TON-Regional; von 2005 bis 2009 Redakteur mit besonderen Aufgabe bei RadioDienst/BLR München; seit 2009 Senior PR-Consultant Aviation bei Wilde & Partner Public Relations (bis 2012 PR-Consultant Aviation); seit 2011 Moderator bei der BLR.

(WS 2018/19, WS 2016/17, SS 2013)

nach oben

Jenifer Boughey

geboren 1973 in Ebingen; 1994-2000 Studium Diplom Germanistik/Schwerpunkt Journalistik sowie Anglistik an der Uni Bamberg; 1996-1998 Studium Media & Communications an der University of Central England, Birmingham/UK mit Abschluss BA (Hons). Praxiserfahrungen in Lokalzeitung und –radio in Deutschland und UK. 1998-2000 Marketing & Communications Specialist, 2000-2005 Internal Communications Manager, UK & Ireland bei Electronic Data Systems in UK. 2005-2006 Change Communication Consultant bei Rolls-Royce plc in UK. 2006-2009 Head of Internal Communications bei Fujitsu Siemens Computers in München; 2009-2011 Head of Corporate Communications und 2011-2013 Head of Corporate Social Responsibility bei Fujitsu Central Europe, Middle East, Africa & India; seit September 2013 Head of Corporate Social Responsibility, Global Marketing bei Fujitsu.

(WS 2014/15, SS 2011, WS 2009/10, SS 2008)

nach oben

Peter Braun

geboren 1960 in Bamberg; seit 1989 Publizist und freier Journalist. Hörfunkarbeit für den Bayerischen Rundfunk, die Deutsche Welle und den MDR, Schwerpunkt Kultur. Buchautor mit Veröffentlichungen im Suhrkamp Verlag, dtv, Artemis & Winkler. Buchveröffentlichungen zur Romantik mit Schwerpunkt E.T.A. Hoffmann. BLR-Hörfunk-Sonderpreis für das Hörspiel „Die Zauberin sollst du nicht leben lassen“.

(SS 2003, WS 01/02)

nach oben

Maike Bremer

geboren 1962 auf Norderney; 1981-1987 Studium der Rechtswissenschaft an der Ludwig-Maximilians-Universität München; 1987-1990 Referendarausbildung im OLG-Bezirk München; 1983-1990 zunächst studentische, dann wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Politik und öffentliches Recht der Universität München, Lehrstuhl Prof. Dr. P. Badura; seit April 1990 als ARD-Sportrechtstreferentin in der Rechtsabteilung des Bayerischen Rundfunks beschäftigt.

nach oben

Stefan Brunn

geboren 1969 in Duisburg; Studium der Germanistik, Journalistik und Politik in Bamberg und Düsseldorf; 1995-1997 Volontariat; seit 1997 Redakteur für Medien und Computer, Mode und Modernes Leben bei der Nürnberger Zeitung.

nach oben

Volker Dietrich

geboren 1960 in Schönaich; nach dem Abitur Volontariat bei der Sindelfinger Zeitung/Neue Kreisnachrichten; 1984-1991 stellv. Redaktionsleiter und Volontärsausbilder beim Gäuboten Herrenberg; 1991-1993 Sportredakteur Stuttgarter Nachrichten; 1993-1995 freier Journalist für Stuttgarter Zeitung, Süddeutsche Zeitung, Frankfurter Rundschau, Schwäbische Zeitung, Badische Zeitung, taz, Südwestpresse Ulm; freier Autor bei Stern und Spiegel; seit September 1995 Sportreporter bei Sonntag Aktuell in Stuttgart. 1995-1997 Gewinner der Baden-Württembergischen Sportjournalistenpreises, 1996 Großer VDS-Fussballpreis, 1998 Deutscher VDS-Journalistenpreis für Fussball-WM-Berichterstattung aus Frankreich.

(SS 2001, SS 2000)

nach oben

Kerstin Dornbach

geboren 1966 in Nürnberg; 1986 bis 1988 freie Mitarbeiterin bei Radio Gong Nürnberg; 1988 bis 1990 Volontariat beim Ring Nordbayerischer Tageszeitungen in Bayreuth; 1990 bis 1991 Redakteurin, anschließend freie Mitarbeiterin im dpa-Büro Nürnberg; 1991 bis 1997 Studium der Politischen Wissenschaft, Neueren und Neuesten Geschichte und Iberoromanistik; seit 1994 beim Bayerischen Rundfunk/Fernsehen im Studio Franken zunächst als Reporterin, von 1995 bis 2001 Chefin vom Dienst in der Aktuellen Redaktion, seit 2001 Redakteurin mit den Schwerpunkten Programmplanung und Zulieferungen für Magazinsendungen. Mehrere Ehrenämter, u. a. Vorstandsmitglied des Nürnberger Presseclubs.

(SS2019, WS 2017/18, WS 2014/15, WS 2013/14, WS 2012/13, SS 2011)

nach oben

Sabrina Drütschel-Huther

Strategic Cooperations & Promotions Manager bei der ProSiebenSat.1 Gruppe, geboren 1991; 2011 – 2017 Studium der Kommunikationswissenschaft und BWL an der Otto-Friedrich-Universität Bamberg. 2013/2014 Auslandssemester an der West Virginia University, USA; 2016 Mitarbeiter in einer mittelständischen Werbeagentur in Melbourne, Australien; diverse Praktika im Consulting, Werbung und PR. 2016-2017 Werkstudent der Geschäftsführung SAT.1 Gold, ProSiebenSat.1 TV Deutschland. 2017-2018 Trainee Key Account Management & Sales, ProSiebenSat.1 Media SE, sowie diverse Projekte in den Bereichen Influencer Marketing & New Business, Group Strategy & Operations sowie der Weiterentwicklung einer Online-Fitness-Plattform. Seit 2018, festangestellt als Strategic Cooperations & Promotions Manager.

(WS 2018/19)

nach oben

Claudia Einhell

geboren 1965 in Forchheim; 1985-1990 Studium der Germanistik, Anglistik und Journalistik an der Otto-Friedrich-Universität Bamberg; anschließend Volontariat beim Coburger Tageblatt; 1992 bis 1994 Redakteurin der Jugendzeitschrift „Mädchen"; 1994 bis 1998 verantwortliche Redakteurin der Kinderzeitschrift „Minnie", Stuttgart (Ehapa-Verlag); seit Januar 1999 Textchefin der Fachzeitschrift „Computer easy" in München.

(SS 2003)

nach oben

Isabelle Epplé

geboren 1979 in Bremen; 2000-2005 Studium der Germanistik mit dem Schwerpunkt Journalistik und Geschichte (Diplom) an der Universität Bamberg; 2005 redaktionelles Volontariat bei der Tageszeitung „Fränkischer Tag“ in Bamberg; seit 2007 Redakteurin bei der Mediengruppe Oberfranken in Bamberg; Sommersemester 2017 wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Kommunikationswissenschaft der Universität Bamberg; seit 2/2017 Mitglied im Bildungsausschuss des Verbands Bayerischer Zeitungsverleger e.V.

(WS 2018/19, SS 2018, WS 2017/18)

nach oben

Susanne Erzberger

geboren 1969 in Worms am Rhein; 1989-1996 Studium der Germanistik (Journalistik), Philosophie, Psychologie und Musik an der Otto-Friedrich-Universität Bamberg; anschließend Volontariat bei SAT.1 Nachrichten, Studios Bonn, Hamburg, Stuttgart, München, Washington; Beiträge für Blitz, Frühstücksfernsehen, ran, Ländermagazin; derzeit Redakteurin und Reporterin im SAT 1-Landesstudio München. Reporterin weltweit und leitende Redakteurin/CvD SAT.1-BLITZ, jetzt Reporterin für RTL Aktuell und die RTL-Magazine im RTL Hauptstadtstudio Berlin.

(SS 1998)

nach oben

Stefan Evertz

Ist freier Schauspieler, Synchron-Sprecher und Moderatoren-Trainer. Seine journalistische Laufbahn begann mit 17 Jahren bei lokalen Tageszeitungen und Radiosendern. Während des Studiums moderierte er beim SWR und arbeitete dort als Nachrichten-Redakteur und Reporter. Von 2008 bis 2014 betreute er bei SWR / DASDING über 50 Moderatoren, insgesamt 7 Morningshow-Teams und die DASDING-TV- Fernsehsendung in 1300 Airchecks oder Coachings. Daneben arbeitet er als Kommunikations-Trainer. Stefan Evertz ist Diplom-Germanist, hat sein Examen 2002 an der Uni Bamberg gemacht und die Bühnenreifeprüfung 2004 in München abgelegt.

(WS 2014/15, SS 2008)

nach oben

Gerhard Faas

geboren 1942 in München; 1969 Dipl. Betriebswirt FH; 1970-1975 Studium der Zeitungswissenschaft, Politik und Soziologie an der Universität München; seit 1978 mit kurzen Unterbrechungen in der Glas- und Porzellanbranche tätig; Pressereferent namhafter Spitzenverbände (Zeitungsverleger, Glas- und Porzellanindustrie); stv. Chefredakteur der Zeitschrift "Die Schaulade", Bamberg; seit 1995 Chefredakteur der Fachzeitschrift "DIGEST" (GPK, Kunstgewerbe, Küche und Wohnen) in Neuss (Konradin-Verlagsgruppe); Lehraufträge u.a. an den Universitäten Bamberg und Eichstätt; Dozent an der Bayerischen Akademie für Werbung und Marketing, München.

(SS 2001, WS 98/99)

nach oben

Oliver Fischer

geboren 1984 in Nürnberg; 2004-2009 Studium der Germanistik mit Schwerpunkt Journalistik, Soziologie und Neueren Geschichte an der Universität Bamberg; div. freie journalistische Tätigkeit im Lokaljournalismus; 2008-2009 Mitarbeiter in der Pressestelle der DATEV eG; 2010-2015 bei Johnson King PR, 2015-2017 Associate Vice President bei Finn Partners in München, 2018 Partner bei Finn Partners in München/Frankfurt am Main.

(SS 2019, SS 2018, SS 2017, SS 2014, SS 2013)

nach oben

Dr. Sabine Fromm

geboren 1964 in Rosenheim; nach mehrjähriger Berufstätigkeit 1987-1991 Studium der Sozialarbeit und Sozialpädagogik in München; 1991-1996 Studium der Soziologie in Bamberg; 1996-2000 wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Professur für Methoden der empirischen Sozialforschung der Universität Bamberg; Mitarbeit in diversen außeruniversitären Projekten; Durchführung von Fortbildungen im Bereich Methoden der empirischen Sozialforschung; 2000-2002 Statistics Consultant bei der Sparda Software GmbH in Nürnberg; WS 2002/2003 Vertretung einer Professur für Soziologie an der Universität Koblenz-Landau; 2003 Promotion zum Dr. rer. pol. mit "summa cum laude". Seither wissenschaftliche Mitarbeiterin im DFG-Projekt "Börsensysteme" am Lehrstuhl Soziologie II der Universität Bamberg.

(WS 05/06, SS 2005, WS 04/05, WS 00/01)

nach oben

Jens Fuderholz

Geboren 1974; 1993-1998 Studium der Soziologie, Kommunikationswissenschaft und Marketing an der Otto-Friedrich-Universität Bamberg; 1990-1994 freier Journalist für die Westdeutsche Allgemeine Zeitung; 1996-1998 Entwicklung des Standortmarketings für die Region Nürnberg als Leiter Presse- und Öffentlichkeitsarbeit; seit 1998 Gesellschafter Geschäftsführer der PR-Agentur „TBN Public Relations GmbH“ (Fürth), 2012 Gründung der TBN Public Affairs GmbH & Co. KG (Berlin).

(SS 2018, SS 2015, WS 2013/14, SS 2012, WS 2009/10, SS 2008, WS 06/07, SS 2004, SS 2003)

nach oben

Martin Funk

Redakteur beim Axel Springer Verlag (BILD),
geboren 1973 in Nürnberg. Studium Diplom Germanistik/Schwerpunkt Journalistik in Bamberg, Abschluss 2000. 1993 – 2006 freier Hörfunkredakteur beim Funkhaus Nürnberg. 1996/1997 Studienaufenthalt an der Université de Fribourg/Suisse. 1997/1998 Praktika bei DSF und Kabel 1. 1996 - 2002 freier/festangestellter Redakteur und Moderator bei Franken Tele Bamberg. 2002 - 2005 festangestellter Redakteur, Moderator und Redaktionsleiter bei TV Oberfranken. 2006 Live-WM-Reporter für RTL Radio. Seit 2008 festangestellter Redakteur beim Axel-Springer Verlag (BILD). Von 2009 - 2013 freier Reporter beim Internet-Radio 90elf.

(SS 2018, WS 2014/15, SS 2013, SS 2012)

nach oben

Sonja Funke

geboren 1972 in Düsseldorf; Studium Diplom Germanistik/Schwerpunkt Journalistik in Bamberg und Göteborg. Volontariat bei der Nachrichtenagentur dpa-AFX; 2000 - 2013 Redakteurin und CvD bei dpa-AFX; seit 2013 Redakteurin beim Finanzenverlag (Börse Online, €uro am Sonntag, €uro).

(SS 2019)

nach oben

Robert Gegner

geboren 1956 in Nürnberg; 1975-83 Studium der Fächer Deutsch, Geschichte und Sozialkunde in Erlangen (1. Staatsexamen); 1983-85 Volonteriat bei der "Nürnberger Zeitung" und der "Rocky Mountain News" (Denver/USA); 1985-91 Redakteur bei der "Nürnberger Zeitung" (Aus aller Welt / Lokales); seit 1992 Außenbüroleiter Nürnberg bei der Deutschen Presse-Agentur (dpa).

nach oben

Thomas Geiger

geboren 1961 in Hersbruck (Bayern), verheiratet und Vater dreier Kinder, seit mehr als 20 Jahren Bildjournalist. Sein Spezialgebiet sind Reportagen und Portraits aus Industrie und Wirtschaft. Seine Kunden sind neben den bekanntesten deutschen Printmedien – wie Spiegel, Stern, Focus, Manager Magazin, Capital, Welt, Handelsblatt oder Financial Times – auch große Industrieunternehmen wie Siemens, Audi oder Hewlett Packard. Geiger besuchte nach dem Abitur ab 1983 für zwei Jahre die Bayerische Staatslehranstalt für Photographie in München. Nach einer kurzen Anstellung als Industriefotograf bei FAG Kugelfischer und einer längeren als Bildredakteur bei der Regionalzeitung Nürnberger Nachrichten, kehrte er 1989 zur Meisterklasse an die Staatslehranstalt zurück. Mit dem Meistertitel machte er sich selbstständig. 1998 gründete er zusammen mit einem Kollegen die Internetbilddatenbank Photopool.de. die seit 2000 von der Photopool GmbH betrieben wird, bei der er einer der beiden Geschäftsführer ist. Von 1992 bis 2000 war er bereits mehrfach Lehrbeauftragter für Bildjournalismus an der Universität Bamberg.

(WS 07/08, SS 2000, WS 97/98)

nach oben

Thomas Gerlach

geboren 1968 in Nürnberg. Studium der englischen Philologe, neueren deutschen Literaturgeschichte und Theaterwissenschaft an der Universität Erlangen-Nürnberg. Danach Volontariat in der Redaktion der Nürnberger Zeitung, anschließend dort Redakteur. Ab 2000 stellvertretender Redaktionsleiter der gemeinsamen Online-Redaktion von Nürnberger Nachrichten und Nürnberger Zeitung. Seit 2001 „Leiter Online“ des Verlags Nürnberger Presse für Nordbayern Infonet, des Onlinedienst der Nürnberger Nachrichten und der Nürnberger Zeitung, sowie Geschäftsführer der Bay4You Marktplatz KG; Mitautor von „Karriereziel Journalismus“, Nürnberg 2004, und Lehrbeauftragter für Mediendesign und Mediendidaktik am Fachbereich Medien-Management der FH Würzburg-Schweinfurt sowie an der EWF der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg.

(WS 05/06)

nach oben

Jan Giersberg

Pressesprecher der Stadtwerke Bamberg, geboren 1975; 1994-2001 Studium der Soziologie, Kommunikationswissenschaft und Marketing an der Otto-Friedrich-Universität Bamberg; 1990-2001 freier Journalist, u.a. für die Stuttgarter Zeitung, Münchner Merkur, tz München, Fränkischer Tag, Neue Presse Coburg, sowie Kommunikationsberatung für mittelständische Unternehmen in Franken; 2002-2004: Projektleiter Corporate Publishing bei der N-ERGIE Aktiengesellschaft Nürnberg, 2005-2009: Leiter Marketing und Privat- /Geschäftskundenmanagement für die MVV Energie AG, Mannheim; seit 2009 Pressesprecher / Leiter Marketing bei den Stadtwerken Bamberg, Dozent bei der IHK Oberfranken,  sowie diverse Beratungsprojekte in den Bereichen Unternehmenskommunikation, Marketing, Vertrieb. 

(SS 2018, WS 2014/15, SS 2013, SS 2012, SS 2011, SS 2010)

nach oben

Kristine Goddemeyer

geboren 1981 in Lübeck; 2002 bis 2008 Studium der Magisterfächer Anglistik, Kommunikationswissenschaft und Soziologie an der Otto-Friedrich-Universität Bamberg; 2004/05 Auslandssemester an der University of Sydney (Australien), währenddessen Mitarbeit im Australian Centre for Photography und in der kulturellen Programmabteilung des Goethe-Instituts in Sydney. Weitere Praktika u.a. bei dpa, beim NDR und beim Jahreszeitenverlag in Hamburg. Seit 2008 Mitarbeiterin der Presseabteilung des Schleswig-Holstein Musik Festivals.

(WS 2011/12)

 nach oben

Manuela Gramß-Wittko

geboren 1968 in Bamberg; 1987-1994 Studium der Germanistik, Kommunikationswissenschaft und BWL in Bamberg; Mitarbeiterin der Forschungsstelle für Kommunikations- und Public Relations-For-schung; Sonderpreis „Interdisziplinäre Forschung“ des Praxisforums der Uni Bamberg und Publikation der Abschlussarbeit „Die Automobilindustrie in der Berichterstattung des Handelsblattes“. Journalistische und PR-Tätigkeit bei Tageszeitungen (Fränkischer Tag, Nürnberger Nachrichten), Pressestellen (Uni Bamberg, BMW AG München), Radio, Wirtschaftsmagazinen, ZDF und dpa. Bis 2001 Leiterin Marketing und PR der Gramss GmbH, seit 2000 Inhaberin von mgw public relations. Lehrbeauftragte des Institut für Kommunikationswissenschaft der Universität Leipzig.

(WS 04/05)

nach oben

Peter M. Gregor

Geboren 1958 in Nürnberg; Studium an der Universität Erlangen-Nürnberg, Abschluss M.A.; Verlagsvolontariat, freie Mitarbeit bei Tageszeitungen; Pressestelle der Stadt Erlangen (kommissarisch); „Leiter Presse und PR“ / „Unternehmenskommunikation“ in verschiedenen Industrieunternehmen; seit 2003 eigene PR-Beratung (Schwerpunkte: Technik, Verbände, Möbelindustrie, Gesundheitsbranche) und Fachjournalist (Public Relations); Mitbegründer und langjähriger Mitherausgeber der Zeitschrift „Public Relations Forum“.

(WS 2015/16, WS 2013/14, WS 2012/13, WS 2011/12, WS 2010/11, WS 2009/10, WS 2008/09, SS 2008, WS 07/08, SS 2007, WS 06/07, SS 2006, WS 05/0, WS 97/986, SS 2005, WS 04/05, SS 2004, WS 03/04, SS 2003, WS 02/03, WS 01/02, SS 2001, SS 2000, WS 99/00, WS 98/99, SS 1998, SS 1997, WS 96/97)

nach oben

Heiner Gremer

geboren 1964; Heiner Gremer ist langjähriger Oberfrankenkorrespondent des Bayerischen Rundfunks. Nach seinem Magisterstudium Geschichte/Kommunikationswissenschaft an der Otto-Friedrich Universität Bamberg begann er beim BR im Studio Franken in Nürnberg. Seine ersten Live-Einsätze für BR und ARD hatte er bereits 1989 im Zuge der DDR-Grenzöffnung. Heiner Gremer  ist Live-Reporter und Moderator mehrerer Sendungen auf Bayern 1 und Bayern 2. Zudem arbeitete er viele Jahre als Live-Reporter und Chef vom Dienst für das Bayerische Fernsehen.

(SS 2013)

nach oben

Heike Groll

Geboren 1965 in Lüdenscheid. Studium der Diplom-Journalistik an der Universität Dortmund, Volontariat bei den „Lüdenscheider Nachrichten“. 1993-1999 Redakteurin bei der „Leipziger Volkszeitung“ (Lokalredaktion Oschatz, Zentralredaktion Leipzig im Ressort Ratgeber/Leserservice/Reise). 1999-2006 Projekt- und Redaktionsleiterin des Fachmagazins „Drehscheibe – Aus Lokalredaktionen für Lokalredaktionen (Print und Online)“ bei der Initiative Tageszeitung e.V. in Bonn. Seither beim „Fränkischen Tag“, zuständig für redaktionelle Projekte und Qualitätsmanagement.

(SS 2009)

nach oben

Ute Gumpert

geboren 1969 in Recklinghausen (SH); 1988-1993 Studium der Rechtswissenschaften an der Universität Bayreuth und der Diplom-Germanistik, Schwerpunkt Journalistik und Politikwissenschaft an der Universität Bamberg; 1993 Diplom; 1994 Multimedia-Producerin/Redakteurin bei Telemedia GmbH, Bertelsmann AG; seit März 1995 Assistentin der Geschäftsleitung und Projektleiterin bei Concept!, Gesellschaft für Multimedia-EDV-Anwendungen mbH, Wiesbaden.

(SS 1997)

nach oben

Carola Haas

geboren 1983 in Alsfeld; 2003 bis 2005 Studium Mediapublishing und Verlagswesen an der Hochschule der Medien Stuttgart; 2005 bis 2009 Diplomstudium der Kommunikationswissenschaft; Praktika und Mitarbeit u.a. bei der Schwäbischen Zeitung, Zdf, Daimler AG, Robert Bosch GmbH, EnBW und Druckerei Kösel; 2009 bis 2012 Promotion an der Universität Bamberg in Kooperation mit der Robert Bosch GmbH; 2011 bis 2012 Tätigkeit als Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Kommunikationswissenschaft, Universität Bamberg; 2012 bis 2016: Stadtmarketing in Backnang und politische Kommunikation für den Verband Region Stuttgart; seit Juni 2016 Referentin für interne HR Kommunikation und Change Management bei der Robert Bosch GmbH.

(SS 2018, WS 2014/15, SS 2013)

nach oben

André Haller

geboren am 29.10.1984 in Sulzbach-Rosenberg. 2005-2008 Studium „Medien und Kommunikation“ (B.A.) an der Universität Passau, 2008-2010 Studium der Kommunikationswissenschaft an der Universität Bamberg (M.A.). Mitarbeit an einem wissenschaftlichen Drittmittelprojekt der Universität Passau für den Deutschen Bundeswehrverband. Freier Mitarbeiter im Medienhaus „Der Neue Tag“ und bei einem bayerischen Landtagsabgeordneten. Mitarbeit in der Öffentlichkeitsabteilung des Landkreises Amberg-Sulzbach und bei der Firma „Concept Center GmbH“ im Bereich Public Relations / Marketing. Seit Oktober 2010 Promotionsstudent am Institut für Kommunikationswissenschaft der Universität Bamberg.

(WS 2011/12)

nach oben

Bernd Hartmann

Bernd Hartmann hat über zehn Jahre Erfahrung in Kommunikationsmanagement und PR in Technologie- und Innovationskommunikation sowie Standortmarketing. Von 2004 bis 2007 war er verantwortlich für die Internationale Kommunikation der MFG Baden-Württemberg, Innovationsagentur für IT und Medien, von 2007 bis 2008 war er tätig bei der Berliner Unternehmensberatung Goldmedia GmbH Media Consulting & Research. Von 2008 bis 2011 arbeitete er für die Wirtschaftsförderung der Landeshauptstadt Stuttgart, u.a. mit Verantwortung für den Bereich Kreativwirtschaft. Seit 2011 ist er Pressesprecher des Software-Clusters, eines Spitzenclusters im Rahmen der Hightech-Strategie der Bundesregierung, das Deutschlands führende Unternehmen und Forschungseinrichtungen im Bereich Unternehmenssoftware vernetzt. Er studierte Journalistik, Germanistik, Politikwissenschaften und BWL in Bamberg, London und Kanada und promovierte in Kommunikationsmanagement an der Universität Leipzig.

(SS 2016)

 nach oben

Cornelia Hentschel

geboren 1977 in Marktheidenfeld; 1997-2002 Studium Germanistik mit Schwerpunkt Journalistik an der Uni Bamberg und der London School of Economics and Political Science (LSE); dort 2001 Master in „Media and Communications". Daneben freie Mitarbeit bei dpa und der Westdeutschen Zeitung. Redaktionelle Praktika u.a. beim Norddeutschen Rundfunk, bei CNN-Deutschland und bei der Deutschen Welle. 2001 Projektassistentin bei der Berliner Public Affairs- und Public Relations-Agentur Plato-Kommunikation, 2002 Praktikum in der Abteilung für Unternehmenskommunikation der Bertelsmann AG in Gütersloh.

(WS 02/03)

nach oben

Prof. Dr. Gero Himmelsbach

geboren 1965 in München, Studium der Rechtswissenschaften an der Ludwig-Maximilian-Universität München; seit 1986 Referententätigkeit im Bereich journalistischer Aus- und Fortbildung; seit 1994 als Rechtsanwalt in München zugelassen; 1998 Promotion. Seit SS 2006 Honorarprofessor für Medienrecht an der Otto-Friedrich-Universität Bamberg.

(SS 2006, WS 05/06, SS 2005, WS 04/05, SS 2004, SS 2003, WS 02/03, SS 2002, SS 2001, SS 2000, SS 1998, WS 97/98, SS 1997)

nach oben

Julia Hofmann

geboren 1965 in Bamberg; 1984-1991 Studium in Bamberg, Fächer Diplom-Germanistik mit Schwerpunkt Literaturwissenschaft und Spanisch; 1991 Volontariat bei Franken-Fernsehen (Erlangen); 1992 Übernahme als Redakteurin (Kultur, Kino, Moderation); seit 1995 feste freie Mitarbeiterin im Studio Franken (aktuelle Redaktion und Kultur) in Nürnberg.

(WS 98/99)

nach oben

Marion Holzinger

geboren 1969 in Frankfurt/Main; Ausbildung zur Tontechnikerin und tätig im NDR 1991 bis 1995; 1995 bis 2000 Studium der Kommunikationswissenschaft, Germanistik und Erziehungswissenschaft an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster; 2000 bis 2005 wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Kommunikationswissenschaft in der Abteilung Journalistik; 1995 bis 2006 freie redaktionelle Mitarbeiterin für NDR Info Kinderradio mit den Schwerpunkten Hörspiel und Bücher und Dozentin an der Akademie für Publizistik in Hamburg. Seit 2007 Redakteurin im NDR Hörfunk.

 (WS 08/09)

nach oben

Heinrich Hüntelmann

geboren 1960; Studium der Diplom-Geographie an der Universität Tübingen; drei Jahre journalistische Tätigkeit bei dpa London, Süddeutscher Rundfunk Stuttgart, Praktika bei Tages-zeitungen und ZDF; ab Juli 1992: drei Jahre Tätigkeit bei PR Partner, Societät für Öffentlich-keitsarbeit in München als Textchef, Redenschreiber und Berater; seit Juli 1995 bei Ravensburger beschäftigt als Leiter der Produkt-PR; operativ tätig für Ravensburger Inter-active Media, Ravensburger Film+Fernsehen und Ravensburger Freizeit- und Promotion-Service.

(SS 1997)

nach oben

Martin Hüsener

geboren 1973 in Dortmund, Studium der Diplom-Journalistik mit Zweitfach Politikwissenschaft in Dortmund; August 1998 bis Juli 1999 Volontariat beim ZDF, seitdem freier Mitarbeiter in der ZDF-Hauptredaktion Sport u.a. als Autor, CvD und (Live-)Reporter; zudem seit 2000 freier Radiomoderator bei diversen Sendern (u.a. Radio EN, Frankfurt Business Radio, MainFM) sowie seit 2004 freier Produzent für (Dokumentations-)Filme für industrielle Auftraggeber.

(SS 2014, SS 2013, SS 2012, WS 2010/11, WS 2008/09)

nach oben

Simon Hupfer

geboren Jahrgang 1974, 1996-2002 Studium der Diplom-Germanistik mit Schwerpunkt Journalistik sowie der Ev. Theologie; arbeitet als freier Journalist für Rundfunk und Presse und lebt in Bamberg.

(WS 02/03)

nach oben

Christina Jacob

Geboren 1966 in Bochum; 1985- 1993 Studium der Diplom-Chemie in Münster mit Abschluss Promotion. Ausbildung zur PR-Beraterin in Heidelberg; 1994-2006 internationale Industrie- und Management-Erfahrung bei Coca-Cola GmbH, Procter & Gamble GmbH und Kunststoff-Verband als PR-Managerin, Pressesprecherin und leitende Kommunikationsverantwortliche; seit 2000 Lehr- und Seminartätigkeit in der PR-Weiterbildung; seit 2006 selbstständige Beraterin; seit 2007 freie Leiterin der OMA Online PR, Düsseldorf.

(SS 2009)

nach oben

Klaus Januschewski

geboren 1956; studierte zwischen 1976 und 1983 an der Friedrich-Alexander-Universität Rechtswissenschaften und Betriebswirtschaft; seit 1982 als Unternehmensberater für Kommunikation und Führung selbständig; geschäftsführender Gesellschafter der januschewski colleginnen & collegen Unternehmensberatungsgesellschaft in Fürth; 1987 bis 1994 Dozent der Akademie Führung und Kommunikation in Frankfurt; Mitglied des Präsidiums der Deutschen Public Relations Gesellschaft.

(WS 97/98, WS 96/97)

nach oben

Dr. Hellmuth Jungbauer

geboren 1941 in Sarau/Böhmerwald; Studium der Volkswirtschaft und der Sozialwissenschaften an den Universitäten Würzburg und München; 1968 bis 1970 Wissenschaftlicher Assistent bei Professor Erich Carell, Universität Würzburg, und Promotion zum Dr. rer. pol.; 15 Jahre Ministerialbeamter im Bayerischen Staatsministerium für Wirtschaft und Verkehr, anschließend 6 Jahre Hauptgeschäftsführer der Industrie- und Handelskammer für Oberfranken, Bayreuth. Seit 1994 Geschäftsführender Herausgeber des "Fränkischen Tags", Bamberg; seit 2003 zusätzlich Geschäftsführender Herausgeber der "Bayerischen Rundschau", Kulmbach, und des "Coburger Tageblatts". Präsidiumsmitglied der Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft (vbw), Vorstandsmitglied des Verbandes Bayerischer Zeitungsverleger (VBZV) sowie Mitglied des Kuratoriums der Universität Bamberg.

(WS 04/05)

nach oben

Alexander Jungkunz

geboren 1963 in Fürth; 1982-1988 Studium in Erlangen: Neuere Geschichte, Neuere deutsche Literaturwissenschaft, Alte Geschichte; freie Mitarbeit bei den Nürnberger Nachrichten und anderen Publikationen; 1988/90 Volontariat bei den Nürnberger Nachrichten; 1990 Eintritt in die Politik-Redaktion; seit 1996 stellvertretender Ressortleiter; Schwerpunkt: Arbeitsmarkt- und Tarifpolitik.

(WS 97/98)

nach oben

Peter Kaadtmann

geboren 1950 in Hadersleben/Dänemark; 1970-1978 Studium der Germanistik und des Sports an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz; 1978-1988 Mitarbeiter der ZDF-Hauptredaktion Sport (u. a. als Live-Reporter und Moderator bei u. a. Welt- und Europameisterschaften und Olympischen Spielen); 1989-1997 Leiter "Neu- und Eigenproduktionen" bei 3sat; 1997-2015 Mitarbeiter der ZDF-Hauptredaktion Sport (u. a. als Redaktionsleiter "ZDF Sport extra" und "ZDF Sport täglich" sowie Teamchef Tour de France, Paralympics, Skispringen und Biathlon).

(WS 2018/19, SS 2017)

nach oben

Uta Kirschnick

geboren 1981 in Würzburg, Studium der Germanistik, Geschichte,  Deutsch als Fremdsprache, Bühne-Film-Medien und Mündliche Kommunikation sowie Sprecherziehung an den Universitäten Würzburg und Regensburg. Ihre inhaltlichen Schwerpunkte liegen im Bereich der mündlichen Kommunikation (z.B. Rhetorik u. Konfliktgespräche), der Stimm- und Sprechbildung und der Sprechkunst. Sie war u.a. bereits als Trainerin und Dozentin an den Universitäten Regensburg und Würzburg sowie Bologna und der Fachhochschule Würzburg tätig.

(WS 07/08)

nach oben

Nadine Klaunig

Nadine Klaunig ist ein Digital Native, eine "Web 2.0"-Expertin der ersten Stunde und hat für namhafte Kunden zahlreiche erfolgreiche Projekte umgesetzt. Seit März 2010 leitet die studierte Germanistin/Journalistin die Abteilung für Online PR und Social Media Relations bei S&L Medianetworx GmbH und betreut gemeinsam mit ihrem Team Projekte mit unterschiedlichsten Zielgruppen – Kunden sind unter anderem verschiedene US Major Studios und unabhängigen Verleiher. Ihre weiteren Stationen: Zuletzt war sie als Team- und Projektleiterin bei OMA® Public Relations GmbH für alle Online und Social Media Aufträge von einem Hollywood Studio und einen Getränkeriesen verantwortlich.Nadine Klaunig gibt ihr umfassendes Wissen auch in zahlreichen Veranstaltungen und Vorträgen weiter: Sie hat bereits ein Social Media Camp für einen großen Industriekunden initiiert und durchgeführt und hält regelmäßig Vorträge und Seminare/ Übungen, darunter an der Otto-Friedrich-Universität Bamberg, der Fachhochschule Würzburg und auch an der Ludwig-Maximilians-Universität München.

(SS 2016, WS 2013/14)

nach oben

Stefan Klein

Geboren 1950 in Tecklenburg (Westfalen); seit 2004 Chefkorrespondent der Süddeutschen Zeitung, bei der er als Lokalreporter angefangen hatte; nach mehreren Jahren als Reporter beim Spiegel ging er zurück zur Süddeutschen Zeitung, wo er von 1981 bis 1993 Afrikakorrespondent, dann von 1993 bis 1998 Asienkorrespondent mit Sitz in Singapur und schließlich bis 2004 Korrespondent in London war, bis er als Chefkorrespondent zurück nach München ging.  Stefan Klein ist zweifacher Preisträger des Egon-Erwin-Kisch-Preises, der renommiertesten deutschen Auszeichnung für Reportagen.

(SS 2017, WS 2015/16)

nach oben

Volker Klenk

geboren 1962 in Winnenden; 1983-87 Studium der Werbetechnik/Werbewirtschaft in Stuttgart; Abschluß Diplom Wirtschaftsingenieur für Werbetechnik und Werbewirtschaft; Aufbaustudium zum Master of Science an der University of Stirling, Schottland; Aufbaustudium Kommunikationswissenschaft/Journalistik an der Universität Hohenheim; Abschluß Diplom-Journalist; 1986-88 freier Mitarbeiter in der Agentur Kerler Kommunikation; 1989 Projektauftrag bei der Trimedia Communications AG Zürich; 1990-93 bei Burson-Marsteller, Frankfurt, zuletzt als Group Manager; seit Anfang 1994 freier Journalist und PR-Berater.

nach oben

Claudia Knaute

geboren 1965 in Forchheim; 1985-1990 Studium der Germanistik, Anglistik und Journalistik an der Otto-Friedrich-Universität Bamberg; anschließend Volontariat beim Coburger Tageblatt; 1992 bis 1994 Redakteurin der Jugendzeitschrift "Mädchen"; seit Ende 1994 verantwortliche Redakteurin der Kinderzeitschrif "Minnie", Stuttgart (Europa-Verlag).

nach oben

Dr. Till Krause

Dr. Till Krause, geboren 1980 in Nürnberg, ist Redakteur beim Süddeutsche Zeitung Magazin, Dokumentarfilmer (arte, WDR) und Lehrbeauftragter an verschiedenen Universitäten. Promotion als Stipendiat der FAZIT-Stiftung am Gießener Graduiertenzentrum Kulturwissenschaften, zuvor Studium der Theater- und Medienwissenschaften in Erlangen und als Fulbright Stipendiat in San Francisco. Absolvent der Deutschen Journalistenschule in München (46. Lehrredaktion). Er beschäftigt sich vor allem mit Themen der Digitalisierung, Wissenschaft und den gesellschaftlichen Folgen technischer Innovationen. Für seine Arbeit wurde er vielfach ausgezeichnet, unter anderem mit dem Axel-Springer-Preis, dem Wächterpreis der Tagespresse, dem Ernst-Schneider-Preis und dem Helmut-Schmidt-Preis.

(SS 2019)

nach oben

Tobias Kunz

Geboren 1988 in Augsburg; von 2010 bis 2014 Studium der Kommunikationswissenschaft an der Otto-Friedrich-Universität Bamberg; gründete 2012 bereits während des Studiums seine eigene Agentur für politische Kampagnen; von 2015 bis 2017 Konzeptioner im internationalen Produktmarketing der Hama GmbH & Co. KG; seit Februar 2017 als Project Manager bei der Digitalagentur METZLER : VATER campaigns GmbH tätig.

(WS 2017/18)

nach oben

Kai-Uwe Laubach

geboren 1973 in Hanau, Studium der Germanistik mit Schwerpunkt Journalistik und der Politikwissenschaft an der Uni Bamberg; wissenschaftliche Hilfskraft im Hörfunkstudio der Uni; Diplomarbeit über die Entwicklung von Hörfunknachrichten. Hospitant und freier Mitarbeiter bei B5 aktuell; seit 1992 als Moderator, Nachrichtensprecher und -redakteur beim Lokalradio in Aschaffenburg. 1999-2001 Volontariat beim MDR. Danach Hörfunk- und Fernsehnachrichtenredakteur bei MDR 1 und dem Regionalmagazin "Länderzeit", Redakteur bei dem ARD-Boulevardmagazin „Brisant“.

(SS 2004, SS 2003, WS 02/03)

nach oben

Laura Lewandowski

geboren 1991 in Würzburg; 2011-2014 Studium der Kommunikationswissenschaft, Betriebswirtschaftslehre und Romanistik an der Otto-Friedrich-Universität Bamberg; 2014-2017 Journalistin bei der Deutschen Presse-Agentur (dpa) (u.a. Volontariat mit Stationen in Frankfurt, Berlin, Brüssel; Aufbau der Social-Media-Redaktion und Formatentwicklung, Referentin „dpa-Chefredakteurskonferenz“); Hospitanzen bei „BILD“, „Deutsche Welle“; Auszeichnung herausragendes Nachwuchstalent im Journalismus, „Top 30 bis 30“; seit 2017 Creative Producer im UFA Lab/ Mesh Collective in Berlin

(SS 2018)

nach oben

Barbara Lilje

geboren 1966 in Hannover; Ausbildung zur Verlagskauffrau in Hannover. 1990-1995 Studium der Diplom-Germanistik mit Schwerpunkt Literaturvermittlung, NF Kunstgeschichte, Französisch und Philosophie in Bamberg; 1996-2000: Marketing-Abteilung der Leipziger Verlags-und Druckereigesellschaft; bis Juni 2001: Lesermarketing und Vertrieb für Ullstein-Verlag in Berlin - Berliner Morgenpost/BZ. Seit Juli 2001: Unternehmensmarketing beim Fränkischen Tag in Bamberg.

(SS 2009, SS 2003, SS 2002)

nach oben

Rainer Lindenmann

geboren 1941 in Flensburg; 1965-1970 Studium der Germanistik, Theaterwissenschaft und Philosophie in Kiel, Hamburg und Erlangen. Abschluß M.A.; Freier Hörfunkjournalist; 1972/73 Chefdramaturg und stellvertretender Intendant einer Landesbühne; seit 1979 Redakteur im Funkhaus Nürnberg des Bayerischen Rundfunks; seit 1976 Lehraufträge; zunächst in Erlangen (Theaterwissenschaft), ab 1984 auch in Bamberg (Journalistik).

nach oben

Matthias Linke

geboren 1965 in Bamberg; 1984-1985 schwachstrom-technisches Praktikum bei der Bundespost; 1985-1987 Studium der Kirchenmusik in Regensburg; anschließend Ausbildung zum Tontechniker an der Schule für Rundfunktechnik in Nürnberg; seit 1988 Tontechniker beim Bayerischen Rundfunk, zuerst beim Hörfunk in München und Nürnberg; jetzt beim Fernsehen im Außendienst.

(WS 01/02, WS 00/01, WS 99/00, WS 98/99, SS 1998, WS 97/98, SS 1997, WS 96/97)

nach oben

Harry Luck

Harry Luck (Dipl. sc. pol.) wurde 1972 in Remscheid geboren. Nach dem Zivildienst in der Öffentlichkeitsarbeit beim Paritätischen Wohlfahrtsverband in NRW volontierte er beim Remscheider General-Anzeiger, bevor er an der Hochschule für Politik in München Politikwissenschaften studierte. Er arbeitete als Journalist u.a. beim Bayerischen Rundfunk, den Nachrichtenagenturen AP und KNA. Von 1999 bis 2006 war er für die Nachrichtenagentur ddp tätig, zuerst als Leiter des bayerischen Landesbüros, später als Chef vom Dienst in der Berliner Zentralredaktion. Von 2006 bis 2012 war er stellvertretender Nachrichten- und Politikchef bei Focus Online. Seit 2012 leitet er als Pressesprecher die Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit im Erzbistum Bamberg. Er war mehrere Jahre Lehrbeauftragter an der Universität Passau, Lehrstuhl für Kommunikationswissenschaft, und dozierte an der Electronic Media School in Potsdam-Babelsberg. Harry Luck ist Autor zahlreicher Bücher, 2016 erschien sein zehnter Kriminalroman. Homepage: www.harry-luck.de

(WS 2018/19, WS 2017/18, WS 2016/17)

nach oben

Simone Maier

Redakteurin beim Schwäbischen Tagblatt in Tübingen. Geboren 1969, M.A. an der Uni Bamberg im Jahr 1998 in Kommunikationswissenschaft und Anglistik. Sehr gerne wissenschaftliche Hilfskraft  von Prof. Theis-Berglmair gewesen. 1998 bei der smart GmbH in der Wirtschaftspresse angefangen. Presse-Einführung des smart in Barcelona 1998 begleitet. Danach Wechsel nach London: Leiterin Wirtschaftspresse bei PAG (Premier Automotive Group) mit CEO Wolfgang Reitzle. 2003 Wechsel  nach Wiesbaden zu Linde AG, Leiterin Wirtschaftspresse, später Leiterin Executive Communications (Vorlesungen, Außenaufritte des CEO Reitzle). Zurück in die Heimat Tübingen 2007, dort als freie Mitarbeiterin des Schwäbischen Tagblatts angefangen, seit 2011 Leiterin der Abteilung PR und Text der 100% Tochter des Schwäbischen Tagblatts: der Agentur Uhland2. Verantwortliche Redakteurin von Wirtschaft im Profil, dem Business-Magazin des Schwäbischen Tagblatt. Besonderes Merkmal:  Lost in love for London.

(WS 2018/19)

nach oben

Nadja Malak

geboren 1970, 1992-1998 Studium der Germanistik mit Schwerpunkt Journalistik und Politikwissenschaft an der Uni Bamberg; Volontariat bei einer Produktionsfirma in München; im Anschluß Leiterin der Sportredaktion und Mitarbeit in der Boulevard-Redaktion. Seit Ende 1998 Mitarbeiterin bei dem Boulevardmagazin „Brisant“ als Redakteurin, Autorin und Produzentin. Außerdem freiberufliche Tätigkeiten für die Sportredaktion des ZDF und der Deutschen Welle.

(WS 02/03, WS 01/02)

nach oben

Dr. Maja Malik

geboren 1974 in Berlin. Von 1994 an Studium der Kommunikationswissenschaft, Geographie, Politikwissenschaft und Anglistik an den Universitäten Münster und Mainz sowie Praktika und Hospitationen in Journalismus und Öffentlichkeitsarbeit. 2003 Promotion mit einer Arbeit über journalistische Selbstthematisierung. 2003 bis 2006 wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Journalistik und Kommunikationswissenschaft der Universität Hamburg, zuständig für das DFG-Projekt „Journalismus in Deutschland II“. Seit 2006 wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Kommunikationswissenschaft der Universität Münster mit Aufgaben in Forschung, Lehre und akademischer Selbstverwaltung.

(WS 2008/09)

nach oben

Katja Mattl

geboren 1971 in Esslingen/Neckar; 1992-1997 Studium der Diplom-Germanistik mit Schwerpunkt Journalistik an der Universität Bamberg; während des Studiums Praxiserfahrungen in Redaktionen von Hörfunk­sendern und Zeitschriften sowie bei PR-Agenturen; 1998/99 Praktikum in der Unternehmenskommunikation der DaimlerCrysler AG in Stuttgart; 1999/2000 Volontariat bei einer Public-Relations Agentur in Nürnberg; seit Mai 2000 Leiterin Interne Kommunikation bei TEMIC Telefunken microelectronic GmbH in Nürnberg.

(SS 2002, SS 2001)

nach oben

Armin Maus

geboren 1964 in Beirut/Libanon. 1985-1987 freie Mitarbeit bei der Wochenzeitung "Die Woche" in Hamburg und der "Mittelbayerischen Zeitung" in Regensburg; 1987-1988  Volontariat bei der "Mittelbayerischen Zeitung", anschließend Politikredakteur und ab 1995 Lokalchef. 2003-2005 stellvertretender Chefredakteur der "Braunschweiger Zeitung". Seit 2005 Chefredakteur des "Fränkischen Tag".

(SS 2009, SS 2007)

nach oben

Thomas Mavridis

geboren 1971 in Stuttgart; 1992/93 PR-Volontariat bei der E. Breuninger GmbH & Co. in Stuttgart; 1993-1998 Studium im Diplomstudiengang Germanistik mit Schwerpunkt Journalistik sowie Politikwissenschaft an der Uni Bamberg; 1996/97 weitere Praxiserfahrungen in den PR-Abteilungen von Grundig und Quelle in Fürth; 1999-2004 Pressereferent der Landesapothekerkammer Baden-Württemberg in Stuttgart; seit 1998 Fachbeiträge und Rezensionen zum Thema Public Relations und Online-Kommunikation; seit 2000 Lehrbeauftragter an der Uni Bamberg; 2004-2008 Leiter PR & Media Relations bei Geberit, seit 2009 Inhaber DIE PR-KANZLEI am Bodensee.

(WS 2017/18, WS 2014/15, SS 2013, SS 2012, SS 2010, WS 07/08, SS 2006, SS 2005, WS 03/04, WS 02/03, WS 01/02, WS 00/01)

nach oben

Till Mayer

Geboren am 31.1.1972; wohnhaft in Bamberg; 1992 und 1993 Volontariat bei der Tageszeitung "Obermain-Tagblatt" (Lichtenfels), seit 1994 dort als Redakteur angestellt; seit 1993 zu dem Berichterstattung als freier Journalist und Fotograf weltweit aus Krisen-, Kriegs- und Katastrophengebieten für diverse Tageszeitungen: unter anderem für "Die Welt" (1994-2001), Münchner Merkur (bis heute) sowie für Spiegel-Online (bis heute); enge Zusammenarbeit mit dem Internationalem Roten Kreuz/Rotem Halbmond und Handicap International; Langzeiteinsätze als Informationsdelegierter des Deutschen bzw. Internationalen Roten Kreuzes auf dem Balkan - Kosvo/Albanien/Mazedonien (1999/2000), Irak (2003), Iran (2004), Pakistan (2005) und Sri Lanka (2006); drei Buchprojekte; verschiedene Ausstellungsprojekte weltweit; 2012 Coburger Medienpreis in den Kategorien National und Regional; 2013 Teilnahme als Fotograf an einer internationalen Ausstellung zur Ächtung von Landminen bei den Vereinten Nationen in Genf und New York; 2013 höchste Auszeichnung des Ukrainschen Roten Kreuzes für Medienprojekt, das erfolgreich Rentner in Not in Lviv unterstützt. Für das Obermain-Tagblatt hat er zu dem die soziale Leseraktion "Helfen macht Spaß" konzipiert und aufgebaut. Homepage: www.tillmayer.de.

(WS 2018/19, WS 2016/17, WS 2013/14)

nach oben

Dr. Wolfgang Mayer

geboren 1950 in Heidelberg; 1969-76 Studium Geschichte/Politologie/Soziologie an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg; Promotion; seit 1976 bei den "Nürnberger Nachrichten"; seit 1981 in der Wirtschaftsredaktion, stellvertretender Ressortleiter; seit 1985 im Bundesvorstand Fachgruppe Journalisten in den IG Medien; seit 1992 Mitglied des Steering-Komitees (Lenkungsausschuß) der Europäischen Journalisten-Föderation (EJF); Mitarbeit bei der Zeitschrift "Geschichte mit Pfiff".

(WS 1996/97)

nach oben

Klaus Meier

geboren 1968 in Mitterteich; 1991-1996 Studium der Journalistik, Politikwissenschaft und Philosophie an der Kath. Universität Eichstätt; 1989-1990 Redaktionsvolontariat bei der Frankenpost in Hof; anschließend Redakteur bis April 1991; 1991-1993 freie Mitarbeit und Hospitanz bei verschiedenen Tageszeitungen und beim Bayerischen Rundfunk in München; 1994-1996 Mitbegründer und Gesellschafter der „Magenta 4. Agentur für Kommunikation GbR“ in Eichstätt; seit Oktober 1996 wissenschaftlicher Mitarbeiter am Studiengang Journalistik in Eichstätt; seit 1999 Gastdozent und Trainer u.a. am Journalistenzentrum Haus Busch in Hagen, Medienausbildungszentrum in Luzern/Zürich, und European Journalism Centre in Maastricht.

(SS 2001)

nach oben

Klaus Meßenzehl

geboren 1954 in Regensburg; 1972-1975 Mitarbeit bzw. Volontariat bei der "Mittelbayerischen Zeitung", Regensburg; 1975/76 Redakteur bei den "Bremer Nachrichten"; 1976-79 Redakteur beim "Sport-Megaphon", Lübeck; seit 1979 Redakteur beim "kicker-Sportmagazin", Nürnberg.

nach oben

Hendrik Michael

Geboren 1985; 2006-2012 Magisterstudium der Englischen Literaturwissenschaft, Kommunikationswissenschaft und Philosophie an der Otto-Friedrich-Universität Bamberg; seit 2012 Promotion am Institut für Kommunikationswissenschaft in Bamberg.

(SS 2013)

nach oben

Thomas Mickeleit

geboren 1958 in Leverkusen; 1976-1984 Studium der Rechtswissenschaften und Geschichte an der Freien Universität Berlin, Abschluß 2. juristisches Staatsexamen; 1987 Persönlicher Referent und Pressesprecher des Senators für Wirtschaft und Arbeit in Berlin; 1989 Leiter der Unternehmenskommunikation der Krone AG (Telekommunikation 750 Mio. DM Umsatz); 1994 Leiter Öffentlichkeitsarbeit der Grundig AG (Unterhaltungselektronik 3.500 Mio. DM Umsatz).

(WS 97/98)

nach oben

Anja Miller

geboren 1971 in München;  1991- 1997 Studium der Diplom Germanistik und Geschichte in Bamberg; 1994 - 1995 Studium der Linguisitik, Germanistik und amerikanischen Geschichte an der University of Waterloo, Ontario, Canada (Master of Arts); mehrere Praktika im Print- und Rundfunkbereich; Volontariat und Mitarbeit beim Bayerischen Rundfunk mit Schwerpunkten bei  Nachrichten, Aktuelles, Wirtschaft und Medien; Seit März 1999 Wirtschafts-edakteurin beim Bayerischen Rundfunk.

(WS 99/00)

nach oben

Roman Mischel

geboren 1973 in Detmold, Studium der Diplom-Journalistik an der Universität Dortmund, Volontariat beim Nachrichtensender n-tv. Mitbegründer von onlinejournalismus.de. Er war 2005/2006 Lehrbeauftragter am Institut für Journalistik der Universität Dortmund und coacht angehende Online-Videojournalisten von Verlagshäusern.

(SS 2008)

nach oben

Maren Moisl

geboren 1974 in Frankfurt/Main; 1993-1998 Studium der Soziologie in Bamberg; bis Ende 1998 bei IMK Medien in Mainz; 1999 Projektmanagerin beim FAZ-Institut Marketing & Kommunikationsanalysen Mainz; seit 2000 PR-/IR-Referentin bei WCM Beteiligungs- und Aktiengesellschaft, Frankfurt/Main; seit 2000 PR-Beraterin (DAPR).

(WS 04/05, WS 01/02, WS 00/01)

nach oben

Kerstin Möller

geboren in Gießen; humanistisches Gymnasium; Studium der Germanistik, Politik und Zeitungswissenschaft in Marburg und München; langjährige Redakteurin der "Nürnberger Nachrichten", zuständig für Reportagen; Mitarbeit bei überregionalen Zeitungen.

(WS 96/97)

nach oben

Joachim Müller-Jung

geboren 1964 in Heidelberg; nach dem Abitur freier Mitarbeiter bei Tageszeitungen und im Pressebüro Mannheim; 1986-1991 Studium der Diplom-Biologie in Heidelberg und Köln; daneben freie Mitarbeit bei der Kölnischen Rundschau; 1992 Diplomarbeit mit mehrmonatigen Tropenökologie-Feldstudien in Madagaskar; 1993-1995 Volontariat bei der Kölnischen Rundschau; seit April 1995 Redakteur im Feuilleton der Frankfurter Allgemeine Zeitung, Redaktion Natur und Wissenschaft, zuständig für Biologie, Genetik, Umwelt- und  Klimaforschung; seit 2003 Leiter des Ressorts Natur und Wissenschaft der Frankfurter Allgemeinen Zeitung mit den Schwerpunkten Medizin, Biowissenschaften, Umweltforschung.

(WS 05/06)

nach oben

Andrea Munz

Geboren 1977 in Paderborn; 1997 - 2002 Studium der Germanistik (Schwerpunkt Journalistik, Nebenfach Kunstgeschichte) an der Otto-Friedrich-Universität Bamberg und an der National University of Ireland, Galway, Abschluss Diplom-Germanistin; 1996 - 2002 freie Mitarbeit u.a. bei dpa, Die Welt, Nordbayern Infonet, WDR, Westfalen-Blatt, Die Glocke und Radio Gütersloh; 2002 - 2003 Redaktions-Volontariat bei dem Hamburger Mediendienst Textintern; 2003 - 2004 Verantwortliche Redakteurin Werbung/Marketing/PR von Textintern; 2004 - 2006 Ressortleiterin Printmedien von Textintern; 2006 - 2008 Referentin Kommunikation/PR der Gruner + Jahr-Zeitschriften Gala, Frau im Spiegel und Healthy Living; 2008 Eröffnung Medienbüro Munz in Delbrück, Westfalen.

(WS 2009/10)

nach oben

Ulrike Nikola

geboren 1967 in Hagen; 1988-1994 Diplomstudium Germanistik/Schwerpunkt Journalistik und Politikwissenschaft an den Universitäten Bamberg und Barcelona; während des Studiums verschiedene Praktika bei Süddeutsche Zeitung, Sat1, Bayerischer Rundfunk, Radio 5 und Pressestelle des Olympischen Komitees; danach Hörfunk-Ausbildung an der Akademie für Neue Medien Kulmbach; ab 1996 feste freie Reporterin für Hörfunk und Fernsehen des Bayerischen Rundfunks in Nürnberg; dort seit 1999 Redakteurin in der Hörfunkredaktion Aktuelles.

(WS 03/04, SS 2001)

nach oben

Svenja Niescken

geboren 1972 in Hannover; 1992-1998 Studium der Germanistik mit Schwerpunkt Journalistik in Bamberg; 1999-2000: Ausbildung zur Onlineredakteurin bei BertelsmannSpringer in München und Berlin; seit 2000 Content-Managerin bei BertelsmannSpringer Science+Business Media für das Zentralressort Online, München.

(SS 2003)

nach oben

Ingrid Nödinger

geboren 1970 in Friedrichshafen/Bodensee; 1991-1997 Studium der Germanistik (Schwerpunkt Journalistik) und Kunstgeschichte an der Otto-Friedrich-Universität Bamberg; journalistisch tätig seit 1990, zunächst für das Hörfunkmagazin eines Regionalsenders; freie Mitarbeit u.a. für ein Journalistenbüro, den Bayerischen Rundfunk, den Westdeutschen Rundfunk Brüssel; seit November 1997 freie Redakteurin bei der "Aktuellen Redaktion" des Bayerischen Fernsehens, mit Beiträgen für die "Tagesschau" und weitere Programmteile.

(SS 2001, SS 2000, SS 1998)

nach oben

Stefanie Nowak

Geboren 1985 in Schweinfurt; Studium Diplom Germanistik/Schwerpunkt Journalistik und Grundschullehramt in Bamberg; Praktika und Mitarbeit in der Sportberichterstattung (Mainpost, BR, anpfiff.info) und bei Kindermedien (floh!, pur+); 2012-2014 Onlineredakteurin beim Kinderkanal von ARD und ZDF; seit 2015 Pädagogische Mitarbeiterin des Kolping-Bildungszentrums Schweinfurt, verantwortlich für Konzeption und Öffentlichkeitsarbeit.

(WS 2018/19)

nach oben

Matthias Oberth

geboren 1963 in Bad Windsheim; 1984-1992 Studium der Dipl.-Germanistik/Schwerpunkt Journalistik in Bamberg; 1992-1993 Geschäftsführer Konzertbüro Kleinlaut GmbH, 1993-1998 Presseamt der Stadt Nürnberg, 1995 Pressereferent im Projektbüro Gedenkjahr, 1996-1998 Leiter des WWW-Büros der Stadt Nürnberg. Seit 1998 verantwortlicher Redakteur für Online-Events beim Nordbayern Infonet, dem gemeinsamen Online-Dienst der Nürnberger Nachrichten und Nürnberger Zeitung.

(SS 2004, SS 2002)

nach oben

Oda Ostermann

geboren 1971 in Hamburg. 1990-1993 kaufmännische Ausbildung und anschließende Tätigkeit in Hannover, Celle und Dessau; 1993-2000 Studium der Soziologie in Bamberg; seit Januar 2000 Junior Research Consultant der I+G Gesundheitsforschung Nürnberg.

(SS 2001)

nach oben

Irina Pawlik

Gabi Pfeiffer

1965 geboren, der hessischen Provinz nach dem Abitur in Richtung Erlangen entflohen, dort Studium der Theaterwissenschaft, Soziologie und Psychologie; erste journalistische Erfahrungen als Freie bei den Erlanger Nachrichten, daran schloß ein Volontariat; seit 1994 Redakteurin in verschiedenen Lokalredaktionen der Nürnberger Nachrichten, seit 1997 Reporterin, Schwerpunkte: Reportage, Interview, Porträt vorwiegend im Lokalen.

(WS 03/04, SS 2002, SS 2001, SS 2000, WS 99/00, SS 1998)

nach oben

Thilo Pflaum

geboren 1956 in Nürnberg; Studium der Rechtswissenschaften an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen Nürnberg; seit 1986 als Rechtsanwalt zugelassen; 1987-93 Justitiar der Unternehmensgruppe "Nürnberger Nachrichten"; 1987-92 Geschäftsführer der Mittelfränkischen Medienbetriebsgesellschaft mbH Region 7; 1990-93 Vorsitzender der Ges. Vers. der Bayerischen Medien-Service GmbH; seit 1994 Assistent der Geschäftsleitung beim Verlag Nürnberger Presse.

nach oben

Horst Pittelkow

geboren 1959 in Kerpen; Studium der Geschichte, Germanistik und Wirtschaft in Konstanz, Berlin, London; EU-Studien am Europakolleg in Brügge; Redakteur bei Handelsblatt, Welt und Tango; seit zwei Jahren freier Journalist vor allem für die Wirtschaftsnachrichtenagentur vwd.

(WS 02/03, WS 01/02, WS 00/01)

nach oben

Susanne Pohlmann

geboren 1960 in Osnabrück; 1981-1987 Magister-Studium der Kommunikationswissenschaft, Politikwissenschaft und Amerikanistik (Kulturgeschichte) in München; arbeitete bereits bei der Neuen Osnabrücker Zeitung (Nachrichtenzentrale und Archiv), beim Münchner Wochenblatt (u.a. als freie Mitarbeiterin) und Nintendo of Europe GmbH Großostheim (Redaktionsleiterin); seit 1996 beim Egmont Ehapa Verlag als Chefredakteurin des Micky-Maus-Magazins.

(WS 02/03, WS 01/02, WS 00/01)

nach oben

Ulrike Propach

Geboren 1974 in Marktoberdorf; verheiratet; 1993-1999 Studium der Soziologie (Diplom) mit Kommunikationswissenschaft, Personal & Organisation und Politik an den Universitäten Regensburg und Bamberg; 1999-2000 Protokoll-Referentin bei der EXPO 2000 GmbH; seit 2001 nebenberuflich selbständig als PR-Beraterin und Kulturmanagerin; 2002 Stage bei Oberbürgermeisterin Bärbel Dieckmann, Bonn. 2003-2004 Büroleiterin/Persönliche Referentin von Prof. Dr. Rita Süssmuth, Bundestagspräsidentin a.D.; seit 2004 hauptberuflich als PR- und Politikberaterin sowie Journalistin in Berlin und Bayern tätig. Lehrbeauftragte für Soziologie an der Hochschule Magdeburg-Stendal. Seit 2012 bildet sie gemeinsam mit Jens Fuderholz die Geschäftsführung der TBN Public Affairs GmbH & Co. KG in Berlin mit Niederlassung in Fürth. Frau Propach hat u.a. einen Lehrauftrag an der Otto-Friedrich-Universität Bamberg zu Politischer Kommunikation.

(SS 2019, WS 2015/16, WS 2013/14, WS 2012/13, SS 2011, SS 2009)

nach oben

Markus Rahner

Geboren 1972 in Grünstadt; 1993-1998 Studium der Germanistik, Kommunikationswissenschaft und BWL an der Universität Bamberg und der University of North Carolina, Greensboro (USA); Abschluss M.A. 1992-1996 Redaktionsmitglied der Tageszeitung "Die Rheinpfalz", Ludwigshafen, 1996-1998 Mitarbeiter der Tageszeitung "Fränkischer Tag", Bamberg. Mitgründer und Herausgeber der Bamberger Studentenzeitung. 1998 Volontariat bei ecomBETZ PR, Schwäbisch Gmünd; Von 2000-2011 Redakteur und PR-Berater, 2011-2015 stellvertretender Geschäftsführer; Seit 2015 Geschäftsführer von Ruess Public B, Stuttgart (Ruess Group). Lehraufträge an der Dualen Hochschule Baden-Württemberg, Heidenheim, am KreativKader Stuttgart und an der Otto-Friedrich-Universität Bamberg.

(SS 2019, SS 2017, WS 2013/14, SS 2012, WS 2010/11, WS 2008/09, WS 06/07, SS 2006, WS 05/06)

nach oben

Holger Reim

geboren 1974 in Neuburg/Donau; Studium der Germanistik mit Schwerpunkt Journalistik (mit Nebenfach Geographie) an der Uni Bamberg; daneben freie Mitarbeitertätigkeit für Medien wie „Augsburger Allgemeine“ und „Radio ND1“; verschiedene Praktika bei Print- und Onlinemedien wie „Neumarkter Nachrichten“ oder „Nordbayern Infonet“; 2001-2003 Redakteur für Interne Kommunikation, Siemens AG Medical Solutions, Erlangen; seit April 2003 Pressereferent dieses Unternehmensbereiches.

(WS 03/04)

nach oben

Thomas Rex

geboren 1959; Volontariat bei den Lüdenscheider Nachrichten; Studium der Politik- und Kommunikationswissenschaft in Münster, Köln und Bamberg; seit 1984 freier Mitarbeiter beim BR-Fernsehen; Autor von Magazinbeiträgen für die ARD; Buch und Regie bei Fernsehfeatures und Dokumentationen; seit 1991 Redakteur im Studio Franken des Bayerischen Rundfunks in Nürnberg, Moderator der Magazinsendung Frankenschau.

(WS 97/98)

nach oben

Dr. des. Simone Richter

geboren 1974 in Herrenberg; 1994-1999 Studium der Diplom-Germanistik mit Schwerpunkt Kommunikationswissenschaft/ Journalistik und Politikwissenschaft in Bamberg, gleichzeitig Studentische Hilfskraft, Tutorin und Repetitorin am KoWi-Lehrstuhl; Publikation der Abschlussarbeit „Journalisten zwischen den Fronten. Kriegsberichterstattung am Beispiel Jugoslawien“; WS 1999/2000 Wissenschaftliche Mitarbeiterin am KoWi-Lehrstuhl; 2000/2001 Volontärin bei der Stuttgarter Zeitung; anschließend verantwortliche Redakteurin für den Themenbereich Jugend mit der Neukonzeption der Jugendseite „Junge Szene“; Abschluss der Promotionsprüfung 2007 an der Universität Bamberg mit einer Arbeit über Joseph Goebbels als Journalist (Betreuer: Prof. Rudolf Stöber).

(WS 04/05, SS 2004, WS 03/04)

nach oben

Alexander Rummel

geboren 1960 in Fulda; 1982-1989 Studium der Politikwissenschaft in Bamberg; Abschluß Diplom-Politologe (Univ.); 1989- 1990 beim Emnid Institut, Bielefeld; 1990-1992 bei Infratest Kommunikationsforschung in München; seit 1992 psyma international medical marketing research GmbH in Rückersdorf bei Nürnberg.

(WS 04/05)

nach oben

Holger Rungwerth

Geboren 1969 in Düsseldorf. Studium der Soziologie und Kommunikationswissenschaft in Frankfurt/Main und Bamberg (Diplom 1997); Global Head of Media Relations bei der SAP AG, Walldorf. Zuvor Pressesprecher der SAP (Schweiz) AG; 2008 Head of Corporate Communications der LGT Gruppe, Vaduz; 2001 bis 2007 PR-Manager und Pressesprecher von Microsoft, Schweiz. Seine beruflichen Schwerpunkte liegen in den Bereichen Corporate Communications, Public Affairs und Sponsoring, Product- und Corporate-PR, Krisenkommunikation, sowie klassischer Medienarbeit. 

(WS 2013/14, WS 2012/13, WS 2011/12, SS 2010)

nach oben

Jan Saeger

geb. 1973 in Kiel; 1993-1996 Studium der Soziologie an der Otto-Friedrich-Universität Bamberg; 1996-2001 Studium der Amerikanistik und Journalistik an der Universität Leipzig (Magister-Abschluss 2001); Erfahrungen in TV, Tageszeitung, Fachverlag, PR-Agenturen und Unternehmen; während des Studiums freiberuflicher Redakteur, Übersetzer, Seminarleiter und Kommunikationsberater; 2001-2003 Business Development und Kommunikationsberatung; seit 2003 bei Siemens in verschiedenen Kommunikationsfunktionen: als Referent von Kommunikationsleitern, in Sonderprojekten, Führungskräfte- und CEO-Kommunikation; 2007-2010 Leiter Mitarbeiter- und Führungskräftekommunikation im Healthcare Sektor, zuletzt Leiter Communications, Clinical Products Division, Healthcare Sektor; seit September 2011 Leiter Communications, Customer Services Division, Industry Sektor

(SS 2015, SS 2014, WS 2012/13, WS 2011/12, SS 2010, WS 2008/09)

nach oben

Christian Salmen

Geboren am 16.03.1971 in München; 2000 - 2003 Hörfunkproduzent bei BLR & Radiodienst; 2000 – 2001 nebenberuflicher Dozent für Produktionstechnik an der Mediadesign Akademie München für die Ausbildung Mediengestalter Bild und Ton; 2006 – 2010 Mitgründer der Film-Produktionsfirma TakeFour, nebenberufliche Tätigkeit als Cutter, Sprecher und Sounddesigner; 2003 bis heute Bereichsleiter Produktion bei BLR München, Praktikanten und Volontärsausbildung in Produktionstechnik und Beitragsproduktion; 2010 BLM Hörfunkpreisträger; 2012 – heute BLM Schulradiocoach; 2014 und 2016 BLM Schulradiopreis mit der Podcast AG der Mittelschule-Miesbach

(SS 2019, WS 2017/18)

nach oben

Mischa Salzmann

geboren 1967 in Rehau/Hof; 1989-1995 Studium der Diplom-Politikwissenschaft mit Kommunikationswissenschaft und neuerer/neuester Geschichte in Bamberg; 1995/1996 Volontariat bei Radio Bamberg; 1996-1999 Redakteur bei Radio Bamberg, dann Programmleiter. Seit 2001 Programmleiter Funkhaus Bamberg (Radio Bamberg/Radio Galaxy Bamberg); seit 2003: Geschäftsleitung Funkhaus Bamberg (Radio Bamberg/Radio Galaxy Bamberg).

(WS 04/05)

nach oben

Thomas Satinsky

geboren 1959; Redakteur zuerst bei Heilbronner Stimme, danach Sonntag Aktuell, Stuttgart (dort stellvertretender Chefredakteur); seit 1998 Chefredakteur der Pforzheimer Zeitung: Lehrtätigkeit als Volontärsausbilder für den Verband Südwestdeutscher Zeitungsverleger und am Lehrstuhl für Kommunikationswissenschaft an der Uni Hohenheim.

(WS 2000/01)

nach oben

Peter Sauer

geboren 1960 in Stuttgart; Studium der Politikwissenschaft und Kommunikationswissenschaft in Bamberg, Abschluß als Diplom-Politologe; freier Mitarbeiter bei Main Echo in Aschaffenburg und beim Fränkischen Tag Bamberg; fester freier Mitarbeiter und Hörfunk-Reporter beim Bayerischen Rundfunk (Studio Franken) und beim Süddeutschen Rundfunk in Stuttgart; 1990-1995 Fernseh- und Video-Reporter und Chef vom Dienst beim Bayerischen Rundfunk (Studio Franken); ab 1995 Redakteur beim Bayerischen Rundfunk (Studio Franken), Leiter der Redaktion Aktuelles, verantwortlicher Redakteur für die Sendung „Bayern Live - Der Norden".

(WS 2009/10, SS 2008, SS 2006, SS 2005, SS 2004, SS 2003, SS 2002, WS 00/01)

nach oben

Matthias Scheben

geboren 1945 in Bonn; Studium der Wirtschaftswissenschaften an der Ruhr-Universität Bochum mit dem Abschluss Diplom-Ökonom (1971); 1972-1978 Redakteur bei Capital, Ressort Management; seit 1979 Geschäftsführender Gesellschafter der Scheben, Scheurer & Partner Agentur für Kommunikation in Hürth; neben Vorträgen und Moderationen zu dem Thema Unternehmenskommunikation auch Lehrbeauftragter an der Universität Leipzig; Mitglied der Gesellschaft Public Relation Agenturen; Mitglied des Deutschen Rates für Public Relations.

(SS 2000)

nach oben

Rainer Scheick

geboren 1937 in Bamberg; 1956-1962 Studium der Germanistik (Schwerpunkt Medien) an den Universitäten Erlangen, München und Würzburg; diverse Tätigkeiten, u.a. Filmreferent bei der Deutschen Olympischen Gesellschaft; Geschäftsführer eines Vereins für Entwicklungshilfe; 1975 Magister Artium (Thema der Magisterarbeit: „Literatur und Film im Vergleich"); freier Medien-pädagoge und Videoproduzent.

(SS 2002, SS 2000, SS 1998)

nach oben

Simon Schmaußer

Pressesprecher und Leiter der Pressestelle des Bayerischen Staatsministeriums für Familie, Arbeit und Soziales; geboren 1983 in Amberg; 2003 bis 2008: Magister-Studium der Fächer Politikwissenschaft, Geschichte und Vergleichende Kulturwissenschaft an der Universität Regensburg; 2009 bis 2010: Volontariat beim Regensburger Lokalfernsehsender TVA; 2011 bis 2013 Chef vom Dienst beim Amberger Lokalfernsehsender OTV; 2013 bis 2014 Chefredakteur beim Ingolstädter Lokalfernsehsender intv; 2014 bis 2018 stellvertretender Pressesprecher der CSU-Fraktion im Bayerischen Landtag; Altstipendiat der Hanns-Seidel-Stiftung

(WS 2018/19)

nach oben

Christian Schmidt

Geboren 1977 in Nürnberg; von 1998 bis 2011 Fachjournalist beim IDG Verlag in München, zuletzt stellvertretender Chefredakteur für „GameStar“, dazwischen Studium der Englischen Literaturwissenschaft an der LMU München. Seit 2011 Analyst und Marktforscher bei der Bigpoint GmbH in Hamburg. Betreibt die erfolgreichen Audio-Podcasts „Stay Forever“, „Young in the 80s“ und „10 Jahre klüger“, u.a. mit Live-Auftritten und gelegentlichen Video-Spin-offs. Mag kein Rauchbier.

(SS 2018, WS 2016/17)

nach oben

Elisabeth Schmitt

geboren 1955 in Hirschaid; 1974-1979 Studium der Rechtswissenschaften an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg; 1979-1982 Referendarzeit im OLG-Bezirk Bamberg; zugelassen als Rechtsanwältin beim AG Bamberg und LG Bamberg seit 1982; seit 1987 Zulassung beim OLG Bamberg und beim Bayerischen Obersten Landesgericht München; tätig als Rechtsanwältin in Bamberg im Bereich Zivil- und Strafsachen; seit 1992 Lehraufträge an der Universität Bamberg im Fachbereich Sozialwesen; seit 1999 Dozentin für die theoretische Ausbildung der Rechtsreferendare im Ausbildungsbezirk Bamberg.

(SS 2002, WS 01/02)

nach oben

Anna Schneider

geboren 1978 in Nürnberg; 1997 bis 1998 Studium der Rechtswissenschaften, 1998 bis 2004 Studium der Germanistik, Theater- und Medienwissenschaften und Soziologie an der Friedrich-Alexander-Universität in Erlangen, Abschluss MA. 2004 bis 2008 freie journalistische Tätigkeit (Nürnberger Nachrichten Bayerischer Rundfunk, dpa Nordbayern); 2008 bis 2010 Volontariat bei den Nürnberger Nachrichten; 2010 bis 2011 Kulturredakteurin bei der Hersbrucker Zeitung; seit 2012 PR und Marketing für das Erlanger Musiklabel Megapress sowie freie journalistische Tätigkeit für die Nürnberger Nachrichten (Gericht, Wirtschaft, Kultur), die dpa Nordbayern und die Musik-PR-Agentur Rosenheim Rocks.

(SS 2013)

nach oben

Scarlett Schneider

Geboren 1980 in Heilbronn; 2000-2005 Magisterstudium der Publizistik, Anglistik und Politikwissenschaft an der Johannes-Gutenberg-Universität Mainz; 2002/2003 Auslandsstudium an der University of East London; Praktika und freie Mitarbeit u.a. bei dpa, ZDF und SWR; 2006-2009 Promotion an der Otto-Friedrich-Universität Bamberg in Kooperation mit der Robert Bosch GmbH zum Thema grenzüberschreitende Organisationskommunikation; seit 2008 im Bereich Diesel Systems der Robert Bosch GmbH tätig, zunächst als Produktmanagerin, seit 2012 als Teamleiterin für die Marketing Kommunikation des Bereichs.

(WS 2015/16, WS 2013/14, WS 2012/13)

nach oben

Bettina-Susanne Schoene

geboren 1965 in Bremen; 1985-1990 Studium der Publizistik und Kommunikationswissenschaft, Psychologie und Volkskunde an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster; 1990-1992 PR-Volon­tariat bei der Industrie-Contact-Gesellschaft für Öffentlichkeitsarbeit in Hamburg; 1992-1995 Bearbeiterin für Information und interne Öffentlichkeitsarbeit bei der Hermes Kreditversicherungs-AG in Hamburg; 1996-2001 Pressereferentin der LVM-Versicherungen in Münster; 2001-2003 Kommunikationsreferentin für interne Kommunikation des Bereichs Industrial Solutions and Services (I&S) der Siemens AG; seit 2003 Kommunikationsreferentin in der internen Kommunikation von Siemens Medical Solutions, Erlangen.

(WS 05/06)

nach oben

Christian Scholze

Geboren 1970 in Kaufbeuren; 1992 – 1999 Studium Diplom-Biologie an der TU München mit Abschluss Dipl.-Biol. Univ.; Praktika und Freie Mitarbeit bei verschiedenen Tageszeitungsredaktionen; 2000 Wissenschaftsjournalist bei FOCUS Online; 2001 – 2002 Redaktionsvolontariat bei BLR/RadioDienst in München; 2003 Redakteur und Moderator bei Radio Chiemgau in Traunstein; 2004 – 2006 Wirtschaftsredakteur und PR-Berater bei mbw Medienberatung der Wirtschaft in München; 2006 – 2013 Chef vom Dienst und Moderator bei BLR/RadioDienst in München.

(WS 2013/14)

nach oben

Jens Schüren

Geboren 1977 in Lüdinghausen; Studium der Germanistik/Journalistik mit VWL an der Uni Bamberg, Abschluss Diplom; mehrjährige Redakteurstätigkeit bei Radiosendern wie DeutschlandRadio, Radio NRW und Tageszeitungen (u.a. Westfälische Nachrichten); seit 2003 zunächst Volontär, dann PR-Berater in der PR-Agentur „achtung! kommunikation“ in Hamburg.

(SS 2007, SS 2006)

nach oben

Norbert Schürgers

geboren 1954 in Viersen/NRW; Studium der Philosophie, Germanistik und Politikwissenschaft in Bonn und Tübingen; Studienaufenthalt in San Francisco; I. und II. Staatsexamen in Tübingen, Aufbaustudiengang Journalistik in Hohenheim; Promotion in Philosophie; mehrere Jahre freier Journalist; Pressereferent des „Stifterverbandes für die Deutsche Wissenschaft" in Essen; 1991-1996 Pressesprecher der Stadt Nürnberg; seit 1996 Leiter des Amtes für Internationale Beziehungen der Stadt Nürnberg.

(SS 1998)

nach oben

Tom Schuler

Schuler, Thomas: geb 1965; Volontariat Donaukurier; Studium  Politikwissenschaften; red. Mitarbeit bei ARD und ZDF; 1992 / 93 Medienredakteur Süddeutsche Zeitung; 1994-96 Stipendium der Süddeutschen Zeitung für Forschung und Korrespondenten-Tätigkeit an den Vereinten Nationen in New York; 1997 Masters-Abschluß der School of Journalism Columbia University of New York; 1994 – 1998 freier Korrespondent für Süddeutsche Zeitung in den USA; ab 1998 Redakteur Berliner Zeitung; Autor für ZEIT, seit 2001 freier Journalist ua für Cicero, Süddeutsche Zeitung, Neue Zürcher Zeitung, Berliner Zeitung, SPIEGEL. Redaktionelle Beratung Netzeitung.de und Erfinder der Medien-Kolumne bzw des Online-Aggregators Altpapier weblogs.evangelisch.de/weblogs/d/altpapier. Seit mehr als 10 Jahren Dozent für Recherche und Storytelling, ua Deutsche Journalistenschule (DJS), Akademie der Bayerischen Presse (ABP), Katholische Universität Eichstätt; Burda-Journalistenschule; Aus- und Fortbildung zur Recherche bei BR, HR, NDR und RTL; Mitarbeit im Vorstand des „Netzwerks Recherche“; zusammen mit Kollegen Gründer der Lehrredaktion ProRecherche.org; Buchveröffentlichungen ua: „Bertelsmannrepublik Deutschland“ (2010), „Rufmord und Medienopfer“ (Co-Hrsg; Berlin, 2007), „Strauß“ (2006), „Die Mohns; die Familie hinter Bertelsmann“ (2004).

(SS 2016, WS 2008/09)

nach oben

Martina Schulte

geboren 1968 in Brilon; 1988-1995 Studium der Germanistik mit Schwerpunkt Journalistik. Ab 1995 Arbeit als Freie Autorin und Redakteurin für den DLF und diverse ARD-Programme; seit 1999 vor allem Berichterstattung/Dokumentationen aus dem Ausland. 2002 Fernsehstipendium der Katholischen Medienakademie und Hans-Nerth-Stipendium des RBB/ORF.

(SS 2005, SS 2003, WS 01/02, WS 00/01)

nach oben

Daland Segler

geboren 1950 in Kiel, Studium der Gemanistik und Anglistik an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg (1972-1978).; erstes und zweites Staatsexamen (1980); seit 1981 freier Mitarbeiter verschiedener Tageszeitungen; ab 1984 Redakteur bei der Badischen Zeitung". 1986 Wechsel zur "Frankfurter Rundschau", dort von 1990 bis 2003 Leitender Redakteur für regionale Kultur; seit September 2003 Leiter der Medienredaktion.

(SS 2007)

nach oben

Alexandra Seidel

Geboren 1972 in Oldenburg; 1993-1998 Studium Germanistik mit dem Schwerpunk Journalistik in Bamberg. Abschluss Diplom-Germanistin Univ. 1998-1999 Aufbaustudium Medienpädagogik. 1999-2001 freie Journalistin in den Branchen Beratung & Consulting, Marketing & Werbung, Öffentlichkeitsarbeit & Kommunikation. Seit 2001 in verschiedenen Funktionen innerhalb der Kommunikation der Siemens AG tätig: Marketing Communication Manager, Editor in Chief Mitarbeiterzeitung, CEO Kommunikation und Change Management. Seit 2009 Head of Employee and Leadership Communications and Media Relations der Siemens-Division Customer Services.

(WS 2013/14)

nach oben

Gerhard Stapf

geboren 1948 in Fürth; 1965-1968 kaufmännische Lehre; Angestellter in der Marktforschung; ab 1968 freie Mitarbeit bei Tageszeitungen; 1971 - 1974 Abitur auf zweitem Bildungsweg in Mainz; 1974 - 1980 Studium der Germanistik und der Zeitungswissenschaften in Erlangen und München; 1979 - 1981 Volontariat bei der Abendzeitung München; Redakteur für Kommunalpolitik bei der Abendzeitung Nürnberg; ab 1989 verantwortlicher Redakteur; seit 1990 Redakteur im Presseamt der Stadt Nürnberg.

(WS 02/03, WS 99/00, WS 98/99)

nach oben

Hendrik Steffens

Geboren 1986 in Paderborn, ist seit 2016 Crossmedia-Redakteur der Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit des Erzbistums Bamberg und stellvertretender Pressesprecher derselben Institution. Als zuständiger Redakteur für Publikationen ist er Projektleiter des Bistumsmagazins „Leben im Erzbistum Bamberg“. Von 2011-2014 Masterstudium der Kommunikationswissenschaft in Bamberg, von 2014 bis 2016 journalistisches Volontariat bei der Mediengruppe Oberfranken. Zusätzlich tätig als Fotograf und Filmemacher.

(SS 2019)

nach oben

Julia Stegmann

geboren 1977; 1996 – 1997 journalistische Tätigkeit bei der Volksstimme Halberstadt, 1997 - 2003 Studium der Germanistik mit Schwerpunkt Journalistik an der Universität Bamberg, redaktionelle Praktika u.a. bei der dpa, beim MDR Fernsehen und Radio ffn, 2001 Krisenkommunikationserfahrungen bei der Grundig AG, freie PR-Mitarbeit u.a. im SiemensForum Erlangen.

(WS 03/04)

nach oben

Henning Steiner

Geboren 1973 in Bremervörde, 1994-1996 Volontariat bei der Nordsee-Zeitung in Bremerhaven, 1996-2002 Studium am Institut für Journalistik der Universität Dortmund, 2003-2006 Redakteur und Moderator des Senders „Frankfurt Business Radio“/„Main FM“, 2006-2009 Planungs- und Senderedakteur für die hr1-Frühsendung „start“, seit 2009 Redakteur und Autor des Informationsradios hr-iNFO, dort seit Ende 2011 Mitglied der Recherche-Redaktion (Story-Redaktion), Autor der hr-iNFO-Podcast-Serie „Cybercrime“

(WS 2018/19, WS 2017/18)

nach oben

Reini Mika Steiner

geboren 1960 in Marienbad; u.a. tätig für Radio NRJ, 104.6 RTL Radio; VIVA; Antenne Bayern, Sony Music; WEA Musik. Miteigentümer der Soundhouse GbR Bamberg (Tonstudio für Musik- und Sprachproduktion, Medien, Marketing).

(SS 2000)

nach oben

Christian Stelzer

geboren 1951; Studium der Pädagogik, Germanistik, Soziologie, Geschichte und Theaterwissenschaft an den Universitäten Bayreuth und Erlangen-Nürnberg; seit 1979 Hörfunkredakteur beim Bayerischen Rundfunk, Abteilung Unterhaltung/Wort, Studio Franken in Nürnberg.

nach oben

Andreas Stopp

geboren 1958; Studium der Medienpädagogik in Bonn und Köln mit dem Abschluß "Diplom"; seit 1986 Hörfunkjournalist beim Deutschlandfunk in Köln; freier Mitarbeiter für Redaktion und Moderation verschiedener Live-Sendungen; seit Juli 1992 Redakteur beim Deutschlandfunk, Ressort Sozialwissenschaft/Medien/Reisen; Kurt-Magnus-Preisträger zur Förderung qualifizierten Nachwuchses im Hörfunkbereich der ARD; von 1986 bis 1991 wissenschaftlicher Mitarbeiter für den Bereich Medienpädagogik an der Universität Bonn, zuständig für die Praxisausbildung im Hörfunkjournalismus.

(WS 04/05, WS 03/04, SS 2002, SS 2000, WS 98/99, SS 1997)

nach oben

Brigitte Ströbele

geboren 1970 in Reutlingen; Studium Soziologie , Empirische Kulturwissenschaft, Neuere deutsche Literatur 1994 bis 2000 in Tübingen und Berlin, Abschluss M.A.; parallel freie Journalistin unter anderem für das Schwäbische Tagblatt, Sonntag Aktuell, Berliner Zeitung; Mitarbeit an berufskundlichen Magazinen und CD-Roms der Bundesagentur für Arbeit; Volontariat beim Schwäbischen Tagblatt 2000/2001; 2001 bis 2004 dort Redakteurin zuständig für Jugend, Wirtschaft, Gericht und Soziales; seit März 2004 als Redakteurin bei einem Projekt des Kultusministeriums in Stuttgart, zuständig für den Einsatz von digitalen Medien im Unterricht.

(WS 06/07)

nach oben

Harald Taglinger

geboren 1965; Studium an der LMU München (1987-1992): Germanistik, Psycholinguistik und Kommunikationswissenschaft, Abschluß M.A.; seit 1985 Medien-Arbeit. Producer bei Microsoft Deutschland, tätig unter anderem für Heise Online. Diverse Projekte unter taglinger.de.

(WS 99/00, WS 98/99, WS 97/98, WS 96/97)

nach oben

Michael Tallai (geb. Glebke)

geboren 1967 in Bochum. Studium Diplom Germanistik/Schwerpunkt Journalistik in Bamberg, Abschluss 1995. Redakteur bei ddpADN in Bonn (heute dapd), Landesdienstleister ddpADN Mecklenburg-Vorpommern in Schwerin, danach Chefredakteur ADX Wirtschaftsnachrichten in Frankfurt (einer Tochter von ddpADN). 1998 Producer bei vwd Vereinigte Wirtschaftsdienste in Eschborn, 1999 Mitglied der Redaktionsleitung vwd. 2004 Mitglied der Redaktionsleitung Dow Jones Newswires. Zudem Produktmanager Real-Time-News und Geschäftsführer der ddp/Dow Jones Wirtschaftsnachrichten GmbH, einem Joint Venture von Dow Jones und ddp in Berlin.  2007 bis 2012 Sales Director Dow Jones für Deutschland, Schweiz, Österreich und Osteuropa. Seit 2012 Geschäftsführer Dow Jones Deutschland.

(SS 2013, WS 2011/12, SS 2010, WS 07/08, SS 2006)

nach oben

Vanessa Trost

geboren 1969 in Bremen, Studium der Dipl.-Germanistik /Schwerpunkt Journalistik in Bamberg, Abschluss 1996; freie Journalistin für Lifestyle Magazine in Nürnberg, München und Frankfurt; PR-Beraterin bei Grey.Public Relations, Berlin; Produktpressesprecherin der Rosenthal AG, Selb; Leiterin interne Kommunikation und stellvertretende Pressesprecherin der BSH Bosch und Siemens Hausgeräte GmbH München; seit 2001 spezialisiert auf internationale Unternehmens- und Markenkommunikation. Kunden sind unter anderem die MAN AG, Dröge Unternehmensberatung, Humboldt Universität, BSH Bosch und Siemens Hausgeräte, Gaggenau und Ritter-Sport.

(SS 2007)

nach oben

Michael Unger

Geboren 1957 in Wuppertal. Nach dem Studium der Germanistik und Filmwissenschaft in Bonn, Paris und Lille ein Volontariat ("Saarbrücker Zeitung") im Printbereich. Dort Politikredakteur, hat sich anschließend als freier Radiojournalist und Korrespondent zwei Jahre leidenschaftlich in Paris durchgeschlagen. War der erste deutsche Chef vom Dienst bei "Euronews" in Lyon und arbeitet jetzt als Chefreporter für das internationale Reportagemagazin "Arte Reportage". Hier berichtet er vorwiegend über politische und humanitäre Themen. Krisenregionen gehören überwiegend zu seinen Einsatzgebieten. Außerdem betreut er freie Autoren und Produktionsfirmen. Seine redaktionelle Arbeit umfasst alle Etappen der Reportage: Vom ersten Kontakt zu den Autoren, über das Exposé bis hin zur Abnahme des fertigen Stückes und einer entsprechenden Aufbereitung im Web. Herr Unger unterrichtet seit zehn Jahren an der ARD-ZDF-Medienakademie.

(WS 2016/17)

nach oben

Thorsten Vogt

geboren 1980; 2000 Volontariat bei der Börsen Radio Network AG; 2002 – 2006 Freier Journalist und Moderator u.a. für den Bayerischen Rundfunk und n-tv; 2006 – 2012 Moderator, Leiter der Sportredaktion bei TV Oberfranken; seit Juli 2012 TV Manager der Brose Baskets.

(WS 2018/19, SS 2014, SS 2013)

nach oben

Cedrik Watermann

geboren 1963 in Münster/Westf. Nach dem Abitur seit 1982 freischaffend tätig im Bereich Film, Video und Veranstaltungstechnik. Seit 1988 in Bamberg, hier zwischen 1989 und 1991 bei FunBoy Radio, zunächst Studentenradio Audimax, dann Volontariat, zuletzt leitender Musikredakteur. Von 1992 bis 1998 Moderator und Redakteur bei Radio Gong in Nürnberg. Von 1991 bis 1996 Studium der Soziologie in Bamberg. Von 1994 bis 1996 eigene TV-Produktion Beo-Film, seit 1996 Geschäftsführer der TV-Produktionsfirma Franken-Tele Bamberg.

(WS 03/04)

nach oben

Irina Watermann

geboren 1968 in Bayreuth; 1987-1993 Studium der Theaterwissenschaft, Germanistik und Musikwissenschaft an der Universität Erlangen-Nürnberg und der FU Berlin, Abschluß als M.A.; von 1987 bis 1992 nebenberufliche Lehrtätigkeit an der Städtischen Musikschule Bamberg; freie Mitarbeiterin bei verschiedenen Privatradios; ab Mai 1993 Volontariat beim mittelfränkischen Ballungsraum-TV "Franken Fernsehen"; ab August 1994 nach Übernahme als feste Redakteurin in den Bereichen Kultur/Kino und aktuelle Berichterstattung tätig; Oktober 1995 bis 1996 freiberuflich tätig, u.a. für Franken Fernsehen, BeoFilm Bamberg, Medienwerkstatt Nürnberg und Funkhaus Nürnberg; seit November 1996 Redaktionsleiterin bei Franken-Tele Bamberg.

(SS 2002, WS 01/02, WS 00/01, SS 2000, WS 98/99, WS 96/97)

nach oben

Rita Werneyer

geboren 1963 in Coburg; 1983-1990 Magisterstudium mit dem Hauptfach Neuere deutsche Literaturwissenschaft und den Nebenfächern Politische Wissenschaft und Theaterwissenschaft an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg; studienbegleitend berufsorientierte Tätigkeiten und Praktika; ab Dezember 1990 Referentin für regionale Öffentlichkeitsarbeit, Dezember 1994 bis April 1998 Pressereferentin der Siemens AG Erlangen; seit Mai 1998 Referentin für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit sowie Veranstaltungsmanagement am NEUEN MUSEUM - Staatliches Museum für Kunst und Design, Nürnberg.

(WS 99/00, WS 98/99)

nach oben

Daniela Wiesler-Schnalke

geboren 1967 in Wuppertal; Studium der Germanistik, Allgemeinen Literaturwissenschaften und Psychologie an der BUGH Wuppertal; ab 1989 Reporterin bei der dortigen Lokalzeitung; ab 1990 Veröffentlichungen in bundesweiten Zeitungen und Magazinen; seit 1994 Hörfunk-Redakteurin im Deutschen Programm der Deutschen Welle; von 1998 bis 2000 als Austauschredakteurin entsandt zum internationalen japanischen Sender NHK in Tokio; von dort aus regelmäßige Live-Berichte im Deutschlandfunk über Gesellschaft, Kultur und Alltag in Japan; seit 1997 regelmäßige Live-Moderationen im Studio und vor Publikum für den DLF.

(WS 04/05, WS 03/04)

nach oben

Karlheinz Wild

Geboren 1957 in Seligenporten; 1977-1986 Lehramtsstudium in Erlangen (Germanistik/Latein; 1. Staatsexamen); 1986 Start beim „kicker“: Volontariat (ca. 15 Monate), dann Redakteur, seit ca. 10 Jahren Chefreporter; Schwerpunkte der Arbeit: Fußball-Bundesliga, insbesondere Bayern München, und Deutsche Nationalmannschaft inklusive Berichterstattung von Europa- und Weltmeisterschaften.

(SS 2009)

nach oben

Dr. Carsten Wippermann

geboren 1966 in Göttingen; 1985-1987 Studium der Philosophie und Theologie in Frankfurt; von 1988-1993 Studium der Soziologie (Diplom) in Bamberg; seit 1994 Inhaber eines Unternehmens für Markt- und Medienforschung in Nürnberg; seit 1995 wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Sozialwissenschaftlichen Forschungsstelle (SOFOS) in Bamberg; 1998 Promotion.

(WS 99/00, WS 98/99, WS 97/98, WS 96/97)

nach oben

Axel Wolfsgruber

geboren 1967 in Düsseldorf; journalistisch tätig seit 1987 (u.a. NRZ, WDR (TV), ddp/adn (Agentur), Washington (Wort), Birmingham (Foto); 1988 bis 1994 Studium der Germanistik / Journalistik / Politikwissenschaft an der Universität Bamberg; Abschluß Dipl. Germ.; darin 1990/91 Zeitungsvolontariat in Thüringen; Veröffentlichungen in „journalist" und „medium magazin"; 1994 Volontariat beim Focus-Magazin; seit 1996 Redakteur im Ressort „Deutschland aktuell".

(SS 1998, SS 1997)

nach oben

Werner Wunder

geboren 1946; Studium der Betriebswirtschaftslehre in Nürnberg; Presse- und Öffentlichkeitsarbeit u.a. für Stettner&Co und Erlau AG; seit 1978 Redakteur beim ERMA-Verlag.

(SS 1997)

nach oben

Simone Zdrojewski

Geboren 1976 in Verden/Aller; 2000-2005 Studium der Dipl.-Soziologie in Bamberg mit den Schwerpunkten Methoden der Empirischen Sozialforschung, Statistik und Bevölkerungswissenschaft. Von April bis September 2005 wissenschaftliche Mitarbeiterin im Europäischen Forum für Migrationsstudien (efms) in Bamberg, seit Oktober 2005 Promotionsstipendiatin im Graduiertenkolleg „Märkte und Sozialräume in Europa“ sowie assoziierte Mitarbeiterin im DFG-Projekt flexCAREER am Lehrstuhl für Soziologie I der Universität Bamberg.

(SS 2007, WS 06/07, SS 2006)

nach oben

Dr. Siegfried Zelnhefer

geboren 1956 in Nürnberg; 1977-1983 Studium der Geschichte, Germanistik, Politik und Soziologie in Erlangen, Staatsexamen für das Lehramt an Gymnasien; 1982-1985 wissenschaftliche Mitarbeit bei verschiedenen Ausstellungsprojekten des Pädagogischen Instituts der Stadt Nürnberg zur Geschichte des Nationalsozialismus; 1985/86 Volontariat bei den „Nürnberger Nachrichten"; 1990 Promotion.

(SS 2000, SS 1998, WS 96/97)

nach oben

Theodor A. Zipfl

geboren 1958 in Bamberg; 1975 - 1978 Ausbildung zum Bankkaufmann; 1983 - 1991 Studium der Volkswirtschaft und Politikwissenschaft an der Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Fakultät der Universität Erlangen-Nürnberg; 1986-1987 Studium der Wirtschafts- und Politikwissenschaft an der Université des Sciences Juridiques, Politiques, Sociales et de Technologie de Strasbourg; 1993-1998 wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Kommunikations- und Politikwissenschaft der Universität Erlangen-Nürnberg; Referententätigkeit u.a. bei der Hanns-Seidel-Stiftung München, der Deutschen Telekom und der Bankakademie Frankfurt/Main.

(WS 98/99)

nach oben