Theresa Briselat M.A.

Wissenschaftliche Mitarbeiterin

Institut für Kommunikationswissenschaft
4. Stock, Raum 04.094 (771.8 KB)

An der Weberei 5
96047 Bamberg

Tel. 0951/863-2043
Fax 0951/863-2159

E-Mail: theresa.briselat(at)uni-bamberg.de

Funktion

Wissenschaftliche Mitarbeiterin

  • Rezeptions- und Wirkungsforschung
  • Filmmusik und Serienforschung

Publikationen

Aufsätze in Sammelbänden:

Briselat, Theresa (2015): Wie spreche ich über meine wissenschaftliche Arbeit? Referate halten. In: Mehling, Gabriele (Hrsg.): Einführung in das wissenschaftliche Arbeiten für das Studium der Kommunikationswissenschaft. Bamberg: University Press of Bamberg. S. 243-259.

Briselat, Theresa; Malewski, Sarah (2015): Literaturrecherche. In: Mehling, Gabriele (Hrsg.): Propädeutik für Studierende der Kommunikationswissenschaft. 4. Bamberger Beiträge zur Kommunikationswissenschaft. Bamberg: University of Bamberg Press, S. 113-124.

Vorträge

"Spannung ist mehr als "wenn's spannend ist". Entwicklung und Validierung einer Skala zur Messung von Spannungserleben." Vortrag auf der Jahrestagung der Fachgruppe Rezeptions- und Wirkungsforschung in der DGPuK in Erfurt, 28.01.2017. (gemeinsam mit Miriam Czichon und Carsten Wünsch)

Rezensionen

Rezension zu: Gervink, Manuel; Rabenalt, Robert (Hrsg) (2017): Filmmusik und Narration. Über Musik im filmischen Erzählen. Reihe: Dresdner Schriften zur Musik, Bd. 6. In: rezensionen : kommunikation : medien (2018). Online unter: http://www.rkm-journal.de/archives/21276

Workshops

„Transnational Television. Changing conditions and research challenges: Production, Creativity, Distribution, and Reception.” Workshop an der Aarhus Universitet in Aarhus, Dänemark, 14.05.2017–17.05.2017. (gemeinsam Sarah Malewski)

Akademischer Werdegang:

seit 10/2016: Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Kommunikationswissenschaft der Otto-Friedrich-Universität Bamberg

04/2015–09/2016: Masterstudium der Kommunikationswissenschaft an der Otto-Friedrich-Universität Bamberg

Thema der Masterarbeit: „Wer hören kann, muss (mit-)fühlen. Eine experimentelle Untersuchung zum Einfluss von Filmmusik auf empathische Prozesse im medialen Kontext“

04/2012–03/2015: Bachelorstudium der Kommunikations- und Politikwissenschaft an der Otto-Friedrich-Universität Bamberg

Thema der Bachelorarbeit: „Warum fühle ich bei Filmen mit? Der Einfluss der willing suspension of disbelief auf medienempathische Prozesse“

08/2008–06/2009: Stipendiatin des Deutschen Bundestages und des Kongresses der Vereinigten Staaten von Amerika im Rahmen des Parlamentarischen Patenschafts-Programms (PPP)

 

Praktische Tätigkeiten:

08/2015–09/2016: Studentische Hilfskraft am Lehrstuhl für Rezeptions- und Wirkungsforschung (Prof. Dr. Carsten Wünsch) an der Otto-Friedrich-Universität Bamberg

02/2015–03/2015: zahner bäumel communication, PR-Agentur, Nürnberg

10/2014–09/2016: Briselat & Co. KG, Softwareentwicklung und Vertrieb, Fulda

04/2013–04/2016: Tutorin für wissenschaftliches Arbeiten in der Kommunikationswissenschaft (Dr. Gabriele Mehling) an der Otto-Friedrich-Universität Bamberg

11/2011–12/2011: Kafka Kommunikation, PR-Agentur, München       
02/2012–03/2012

09/2011–11/2011: Main-Post, Journalistisches Praktikum, Würzburg