Eine strahlende Gewinnerin mit Gratulanten (von links): Michaela Staffel, Herwig Friedag, Sophia Katharina Uhl, Thomas Hermann

- Michaela Staffel

Bamberger Lösungen für den Mittelstand

Studentin ist bei Controlling Nachwuchspreis 2008 vorne dabei

Fixkostenmanagement im Mittelstand. Mit einer Diplomarbeit zu diesem Thema überzeugte die Bamberger Absolventin Sophia Katharina Uhl die Jury des Controlling Nachwuchspreises 2008. Die Alumna steckt bereits mitten im Berufsleben.

Der Preis ist mit 600 Euro dotiert und wird gesponsert vom Haufe Verlag und der Haufe Akademie. Sophia Katharina Uhl beschäftigt sich in ihrer Arbeit mit dem Thema „Fixkostenmanagement im Mittelstand“. Die Absolventin hat bereits im März 2008 ihre berufliche Karriere bei der Firma Danone gestartet und sich über diese nachträgliche Auszeichnung besonders gefreut. „Ich bin stolz auf die bereits zum zweiten Mal erhaltene Auszeichnung und die Leistung meiner Absolventin“, sagt Wolfgang Becker. Der Bamberger Lehrstuhl von Professor Becker hat im Jahr 2007 bereits den ersten Controlling Nachwuchspreis erhalten.

Der erste Preis ging in diesem Jahr an Frau Katarzyna Smirska für ihre Diplom-Arbeit „Optimierung eines implementierten Risikomanagementsystems unter Berücksichtigung externer und interner Anforderungen mit dem Fokus auf Risikoidentifizierung und Risikobeurteilung am Beispiel eines mittelständischen Unternehmens“, die sie an der TU Dresden erarbeitet hatte.

Anliegen des Controlling-Nachwuchspreises ist es, den Controllernachwuchs zu fördern sowie innovative Ideen einer breiten Controllerschaft zugänglich zu machen. Die Jury, bestehend aus Prof. em. Dr. Jürgen Grasshoff, ehemals Inhaber des Lehrstuhls ABWL Rechnungswesen, Controlling und Wirtschaftsprüfung an der Universität Rostock; Dr. Mark Richter, A-Rosa Ressort Rostock und Dr. Hendrik Vater, Direktor Vorstandsstab Finanzen, Deutsche Post World Net, hat in diesem Jahr aus dem Bewerberfeld vier Diplomarbeiten für preiswürdig erachtet und einen ersten sowie drei dritte Preise vergeben.