Zuordnung zu Forschungsbereichen und -schwerpunkten des Lehrstuhls

Forschungsbereich:

Forschungsschwerpunkte:

Fragestellungen

Die Studie fragt nach Ausprägung und Zusammenhängen von inklusiven Überzeugungen (Einstellungen und Selbstwirksamkeitserwartungen) und inklusivem pädagogischen Wissen beginnender und fortgeschrittener Grundschullehramtsstudierender. Im Einzelnen wird folgenden Teilfragestellungen nachgegangen:

  • Wie sind die inklusiven Überzeugungen und das inklusive pädagogische Wissen beginnender und fortgeschrittener Grundschullehramtsstudierender ausgeprägt?
  • Unterscheiden sich beginnende und fortgeschrittene Grundschullehramtsstudierende in ihren inklusiven Überzeugungen oder ihrem inklusiven pädagogischen Wissen?
  • Gibt es Zusammenhänge zwischen den inklusiven Überzeugungen und dem inklusiven pädagogischen Wissen von Grundschullehramtsstudierenden?
  • Lassen sich inklusive Überzeugungen von Grundschullehramtsstudierenden (unter Kontrolle von Hintergrundmerkmalen) durch deren inklusives pädagogisches Wissen erklären?

Methode

Zur Beantwortung dieser Fragestellung wird seit dem Sommersemester 2021 an mehreren bayerischen Universitätsstandorten eine querschnittliche Online-Befragung zu inklusiven Überzeugungen (Adaption: KIESEL, Bosse & Spörer, 2014) und zum inklusiven pädagogischen Wissen (Adaption: GPK-IT, Gerhard et al., 2020; BilWiss2.0, Kunina-Habenicht et al., 2020) von Grundschullehramtsstudierenden am Beginn und am Ende des Studiums (anvisierte Stichprobe: N = 700) durchgeführt. Die Forschungsfragen sollen mittels deskriptiver, inferenzstatistischer und strukturgleichungsanalytischer Verfahren beantwortet werden.

Bedeutsamkeit

Die Ergebnisse der Studie könnten einen Beitrag zur Schließung der skizzierten Forschungslücken im Bereich der professionellen Kompetenz von angehenden Grundschullehrkräften für das Unterrichten in inklusiven Settings leisten. Ferner wird die Identifikation möglicher Anpassungsbedarfe des universitären Lehrangebots erwartet, die Ansatzpunkte für eine optimierte Professionalisierung angehender Grundschullehrkräfte für inklusiven Unterricht darstellen könnten. Neben diesen inhaltlichen Zielen dient die Studie der Pilotierung und Adaption vorliegender Instrumente für die Zielgruppe der (angehenden) Grundschullehrkräfte und deren professionelle Kompetenz im Hinblick auf den inklusiven Umgang mit Heterogenität in all ihren Facetten. Auf dieser Grundlage sollen Anschlussstudien im Berufsfeld Effekte der inklusiven professionellen Kompetenz auf die Unterrichtsqualität und die Entwicklung der Lernenden in den Blick nehmen.

Hier geht es zurück zur Übersicht der Forschungsbereiche und -schwerpunkte.