Mentor:in meets Student:in ist ein Kooperationsprojekt zwischen dem Lehrstuhl Grundschulpädagogik und -didaktik der Universität Bamberg und dem Bildungsbüro im Landkreis Bamberg, speziell dem Verein MENTOR – Die Leselernhelfer Landkreis Bamberg e.V.

Der Verein Mentorsetzt sich seit September 2020 für die Leseförderung bedürftiger Schüler:innen ein und unterstützt sie im Rahmen regelmäßiger und langfristiger individuell durch ehrenamtliche Lesementor:innen im Landkreis Bamberg.

Studierende des Lehramts an Grundschulen der Universität Bamberg besuchen im Rahmen ihres Studiums Lehrveranstaltungen zur Leseförderung.

Ziel der Kooperation im Projekt Mentor:in meets Student:in ist es, gemeinsames Wissen zu entwickeln und dies mit der Praxis zu verbinden. Mentor:innen erweitern und Studierende vertiefen dabei ihr Wissen zur Leseförderung.

Lernen durch Lehren als Basis. Dem Gedanken von Richard S. Feynman folgend „If you want to master something teach it“ geben Studierende ihr theoretisch erworbenes Wissen und Kompetenzen zur Leseförderung im Rahmen eines Workshops an die Mentor:innen weiter. Studierende bereiten ihr umfangreiches theoretische Wissen didaktisch so auf, dass es in der Förderpraxis auch von Laien genutzt werden kann. Dabei ist der Austausch über Erlebnisse und Erfahrungen der Mentor:innen sowie das Feedback der Mentor:innen notwendig, um die Praxis mit der Theorie zu verknüpfen.

Im Austausch auf Augenhöhe werden Beispiele aus den Fördersituationen reflektiert und weiterentwickelt.

Aktuelles Thema "Diagnostik und Förderung konkret. Ausgewählte Verfahren per Video vorgestellt und live ausgetauscht." statt.