Digitalisierung

Die Universitätsbibliothek digitalisiert Medien aus ihren Beständen gemäß den Bestimmungen des Urheberrechts.

Digitale Semesterapparate

Das Urheberrecht erlaubt es, Aufsätze und kleine Teile urheberrechtlich geschützter Werke für Lehrveranstaltungen in den Virtuellen Campus (VC) einzustellen.

Vorteile

Die Vorteile eines digitalen Semesterapparats liegen auf der Hand: Der Zugriff auf die digitalisierten Texte ist orts- und zeitunabhängig möglich. Für die Lehrenden entfällt das zeitraubende Erstellen eines Readers, für die Studierenden das ebenfalls zeitaufwändige Kopieren der für die Veranstaltung notwendigen Literatur.

Digitaler Lesesaal

Die Universitätsbibliothek digitalisiert stark nachgefragte Bücher aus ihrem Bestand und bietet sie an elektronischen Leseplätzen in den Teilbibliotheken an.

Die Digitalisate sind im Bamberger Katalog verzeichnet und können von dort aus aufgerufen werden. Ein Zugriff außerhalb der Teilbibliotheken ist aus rechtlichen Gründen nicht möglich. Weitere Informationen zu den urheberrechtlichen Bestimmungen für den digitalen Lesesaal

Digitalisierungsservice

Für Werke aus dem Bestand der Universitätsbibliothek bieten wir allen Dozierenden einen Digitalisierungsservice an: Wir scannen die für Lehre und Forschung benötigten Dokumente und stellen sie Ihnen im Virtuellen Campus (VC) zur Verfügung. Weitere Informationen und Bestellmöglichkeit

Digitalisierung für sehbeeinträchtigte Studierende

Auf Wunsch fertigt die Universitätsbibliothek Digitalisate  für sehbeeinträchtigte Studierende an. Gesetzliche Grundlage hierfür ist §45a UrhG. Bitte wenden Sie sich an digitalisierung.ub(at)uni-bamberg.de.

Scan-Möglichkeiten in den Teilbibliotheken

Gerne können Sie selbst in unseren Teilbibliotheken Vorlagen bis zum Format DIN A2 digitalisieren. Bitte bringen Sie dazu einen eigenen USB-Stick mit. Übersicht über die Digitalisierungsmöglichkeiten