Service-Einrichtungen

University of Bamberg Press

UBP auf der Frankfurter Buchmesse 2017

University of Bamberg Press beteiligt sich mit den aktuellen Neuerscheinungen jedes Jahr am Gemeinschaftsstand der AG Universitätsverlage in Halle 4.2. der Frankfurter Buchmesse.

Profil

Die University of Bamberg Press ist ein Serviceangebot der Universität, das über die Universitätsbibliothek zur Verfügung steht.  Verlegt werden wissenschaftliche Publikationen von Lehrenden und Forschenden an der Universität Bamberg. Das Verlagsspektrum entspricht dem Fächerkanon der Universität. Alle Publikationen der University of Bamberg Press (UBP) erscheinen digital auf dem Hochschulschriftenserver externer Link folgt OPUS. Auf Wunsch der Verfasserin oder des Verfassers kann zusätzlich auch gedruckt veröffentlicht werden. Erste Untersuchungen des hybriden Publizierens deuten auf eine deutlich höhere Rezeption einer derartigen Veröffentlichung hin.

Ziel ist demnach die uneingeschränkte Zugänglichkeit zu wissenschaftlicher Information durch die Online-Veröffentlichung nach dem Prinzip des Open Access und die optionale parallele Herstellung einer hochwertigen gedruckten Ausgabe.

Die elektronische Publikation ist leichter recherchierbar, jederzeit und direkt erreichbar und flexibel einsetzbar (u.a. Versand über Internet, Ausdruckmöglichkeiten).

Die University of Bamberg Press folgt damit sowohl den Empfehlungen der Hochschulrektorenkonferenz als auch des Bundesministeriums für Bildung und Forschung. Diese fordern den Online-Zugang zur weltweiten wissenschaftlichen Information zur Beschleunigung und höheren Effizienz wissenschaftlicher Arbeit in Forschung, Lehre und Studium und die Errichtung einer entsprechenden Infrastruktur an den Hochschulen.

Vor allem in den Geisteswissenschaften werden jedoch reine Online-Publikationen wegen des wesentlich größeren Umfangs der einzelnen Texte auf längere Sicht keine Alternative zur Buchpublikation darstellen. Deshalb können die Werke zusätzlich in sehr guter Qualität gedruckt werden. Die Kosten der Veröffentlichung tragen in der Regel die Publizierenden.

Die Publikationen der University of Bamberg Press erscheinen in Reihen. Autorinnen und Autoren, die in einer der Reihen veröffentlichen wollen, wenden sich an die Herausgeberin oder den Herausgeber der Reihe. Wenn eine entsprechende Reihe noch nicht besteht, kann einer Institution der Universität Bamberg (Institut, Lehrstuhl, Zentrum) die Begründung der Reihe vorgeschlagen werden.

Die University of Bamberg Press wurde im September 2007 gegründet. Anlass war die Begründung einer Publikationsreihe "Bamberger Interdisziplinäre Mittelalterstudien" vom Zentrum für Mittelalterstudien (ZEMAS). Wunsch des ZEMAS war es, diese Reihe sowohl online als auch gedruckt zu publizieren, um die Vorteile beider Veröffentlichungsarten zu vereinen. Der erste Band "Das Bistum Bamberg in der Welt des Mittelalters" ist im Oktober 2007 im neu gegründeten Verlag erschienen. Der Band wurde zur Sicherstellung seiner wissenschaftlichen Güte einem Peer-Review-Verfahren unterzogen.

Universitätsverlag Bamberg

Der Universitätsverlag Bamberg war bis zum Februar 2009 beim Fränkischen Tag, Mediengruppe Oberfranken - Zeitungsverlage GmbH & Co. KG, ansässig und existiert in dieser Form nicht mehr. Die University of Bamberg Press hat Restbestände des Universitätsverlags Bamberg übernommen und stellt die dort erscheinen Reihen teilweise digitalisiert zur Verfügung, z.B. die Bamberger Editionen und Bamberger Hegelwochen.