Service-Einrichtungen

University of Bamberg Press

Logistik & Supply Chain Management

Profil der Reihe

Das erfolgreiche Management sowohl unternehmensinterner als auch unternehmensübergreifender Wertschöpfungsprozesse, Wertschöpfungsketten und ganzer Wertschöpfungsnetzwerke basiert im Besonderen auf dem zielgerichteten Einsatz von bestehenden und weiterentwickelten Methoden und Konzepten des Produktions- und Logistikmanagements sowie des Operations Research, dem Einsatz von innovativen Informations- und Kommunikationstechnologien sowie theoretischen und praktischen Erkenntnissen des Kooperationsmanagements. Die Schriftenreihe dient der Veröffentlichung neuer Forschungsergebnisse auf den Gebieten Logistik und Supply Chain Management. Aufgenommen werden Publikationen, die einen Beitrag zum wissenschaftlichen Fortschritt in Logistik und Supply Chain Management liefern.

Herausgeber/Ansprechpartner:

Prof. Dr. Eric Sucky, Björn Asdecker, Alexander Dobhan, Sabine Haas, Jonas Wiese ( Lehrstuhl für BWL, insb. Produktion und Logistik)

Schriftenreihe auf dem OPUS-Hochschulschriftenserver

Bisher erschienene Bände

Mobility in a Globalised World 2016 / Eric Sucky, Reinhard Kolke, Niels Biethahn, Jan Werner, Günter Koch (Hg.)

Bamberg: Univ. of Bamberg Press, 2017
(Logistik und Supply Chain Management ; 16)
978-3-86309-489-8

Preis: 22,50 €

The term mobility has different meanings in the following science disciplines. In economics, mobility is the ability of an individual or a group to improve their economic status in relation to income and wealth within their lifetime or between generations. In information systems and computer science, mobility is used for the concept of mobile computing, in which a computer is transported by a person during normal use. Logistics creates by the design of logistics networks the infrastructure for the mobility of people and goods. Electric mobility is one of today’s solutions from engineering perspective to reduce the need of energy resources and environmental impact. Moreover, for urban planning, mobility is the crunch question about how to optimise the different needs for mobility and how to link different transportation systems. In this publication we collected the ideas of practitioners, researchers, and government officials regarding the different modes of mobility in a globalised world, focusing on both domestic and international issues.

Zugriff auf den Volltext über OPUS:
http://opus4.kobv.de/opus4-bamberg/frontdoor/index/index/docId/49205

 

 

Slow Logistics : eine simulationsgestützte Analyse der ökonomischen und ökologischen Potentiale der Sendungsbündelung / Jonas Wiese

Bamberg: Univ. of Bamberg Press, 2017
(Logistik & Supply Chain Management ; 15)
978-3-86309-471-3

Preis: 23,50 €

Next Day, Next Morning, Same Day, Same Hour – customers are getting their orders faster and faster. Today high speed delivery based on accelerated logistical processes is a key competitive factor in distribution logistic, not only in the B2C-Sector. This speed, however, necessitate high use and waste of resources. It thus counteracts current efforts towards more sustainability in value-added processes. It also raises the question of whether speed or rather delivery reliability and sustainable using of resources will be the decisive criteria for customers in the future. Slow Logistics bears on these arguments. This concept breaks with the paradigm of speed in logistics without, however, impairing the economic efficiency. On the contrary, the conscious exploitation of existing time windows in logistical processes in product-specific supply chains combines the economic and social-ecological value added, so that robust systems will be created based on the accepted slowdown. This dissertation developed as first the theoretically fundament of Slow Logistics and describes detailed possible practical implementations. In addition, this book focuses on shipment consolidation as a central method of slow logistics. A comprehensive simulation study evaluate and analysis different strategies in the field of shipment consolidation to close some major research gaps and thereby generating valuable results and recommendations for implementations in business practice.

Zugriff auf den Volltext über OPUS:
http://opus4.kobv.de/opus4-bamberg/frontdoor/index/index/docId/47709

 

 

Mobility in a Globalised World 2015 / Eric Sucky, Jan Werner, Reinhard Kolke, Niels Biethahn (Hg.)

Bamberg: Univ. of Bamberg Press, 2016
(Logistik & Supply Chain Management ; 14)
978-3-86309-419-5

Preis: 20,00 €

The term mobility has different meanings in the following science disciplines. In economics, mobility is the ability of an individual or a group to improve their economic status in relation to income and wealth within their lifetime or between generations. In information systems and computer science, mobility is used for the concept of mobile computing, in which a computer is transported by a person during normal use. Logistics creates by the design of logistics networks the infrastructure for the mobility of people and goods. Electric mobility is one of today’s solutions from engineering perspective to reduce the need of energy resources and environmental impact. Moreover, for urban planning, mobility is the crunch question about how to optimise the different needs for mobility and how to link different transportation systems. In this publication we collected the ideas of practitioners, researchers, and government officials regarding the different modes of mobility in a globalised world, focusing on both domestic and international issues.

Zugriff auf den Volltext über OPUS:
http://opus4.kobv.de/opus4-bamberg/frontdoor/index/index/docId/46573

 

 

 

Meta-Containerplattform : Ein wirtschaftlicher Ansatz zur Verbesserung von Sicherheit und Wirtschaftlichkeit in der Containerlogistik? / von Andreas Döring

Bamberg: Univ. of Bamberg Press, 2016
(Logistik & Supply Chain Management ; 13)
978-3-86309-395-2

Preis: 27,00 €

Die Globalisierung und Liberalisierung der Märkte haben zu komplexen internationalen Wertschöpfungsnetzwerken geführt. Zugleich haben in den vergangenen Jahren Entwicklungen wie die Prinzipien der Lean Production an Bedeutung gewonnen. In der Konsequenz operieren Wertschöpfungsnetzwerke mit einem minimalen Sicherheitspuffer an Beständen und Zeit, was sie zunehmend verwundbar macht. Ein Großteil der erforderlichen Verbringung von Waren innerhalb der Netzwerke wird mit Hilfe von Containern abgewickelt. Diese Transporte sind gegenüber rein nationalen Beförderungen, nicht zuletzt aufgrund der gestiegenen Transportentfernung und -dauer sowie zunehmenden Umschlagsvorgängen und Zwischenlagerungen, deutlich mehr Risiken ausgesetzt. Zugleich bestehen beim Transport von Containern weiterhin Intransparenzen, welche Ineffizienzen verursachen und Risiken treiben. Die vorliegende Dissertation verfolgt das Ziel, durch die Untersuchung der Vernetzung von IT-Systemen in der Logistik und deren Anbindung an eine zentrale Plattform, aus wissenschaftlicher wie anwendungsbezogener Sicht einen Beitrag zur potenziellen Gestaltung von transparenten, effizienten und sicheren Containertransporten und damit ganzheitlichen Supply Chains zu liefern.

Zugriff auf den Volltext über OPUS:
http://opus4.kobv.de/opus4-bamberg/frontdoor/index/index/docId/46215

 

 

 

Mobility in a Globalised World 2014 /  Eric Sucky, Jan Werner, Reinhard Kolke, Niels Biethahn (Hg.)

Bamberg: Univ. of Bamberg Press, 2015
(Logistik & Supply Chain Management ; 12)
978-3-86309-344-0

Preis: 18,00 €

The term mobility has different meanings in the following science disciplines. In economics, mobility is the ability of an individual or a group to improve their economic status in relation to income and wealth within their lifetime or between generations. In information systems and computer science, mobility is used for the concept of mobile computing, in which a computer is transported by a person during normal use. Logistics creates by the design of logistics networks the infrastructure for the mobility of people and goods. Electric mobility is one of today’s solutions from engineering perspective to reduce the need of energy resources and environmental impact. Moreover, for urban planning, mobility is the crunch question about how to optimise the different needs for mobility and how to link different transportation systems. In this publication we collected the ideas of practitioners, researchers, and government officials regarding the different modes of mobility in a globalised world, focusing on both domestic and international issues.

Zugriff auf den Volltext über OPUS:
http://opus4.kobv.de/opus4-bamberg/frontdoor/index/index/docId/26804

 

 

Mobility in a Globalised World 2013 / Eric Sucky, Jan Werner, Reinhard Kolke, Niels Biethahn (Hrsg.)

Bamberg: Univ. of Bamberg Press, 2014
(Logistik & Supply Chain Management ; 11)
978-3-86309-262-7

Preis: 18,60 €

The term mobility has different meanings in the following science disciplines. In economics, mobility is the ability of an individual or a group to improve their economic status in relation to income and wealth within their lifetime or between generations. In information systems and computer science, mobility is used for the concept of mobile computing, in which a computer is transported by a person during normal use. Logistics creates by the design of logistics networks the infrastructure for the mobility of people and goods. Electric mobility is one of today‘s solutions from engineering perspective to reduce the need of energy resources and environmental impact. Moreover, for urban planning, mobility is the crunch question about how to optimise the different needs for mobility and how to link different transportation systems. In this publication we collected the ideas of practitioners, researchers, and government officials regarding the different modes of mobility in a globalised world, focusing on both domestic and international issues. We are grateful for the academic hospitality at the Stuttgart Media University for our conference 2013 "Mobility in a globalised world" in September 2013. We would like to thank Prof. Dr Johannes Maucher and Dr. Heiko Roßnagel for their technical support during our sojourn in Stuttgart.

Zugriff auf den Volltext über OPUS:
http://opus4.kobv.de/opus4-bamberg/frontdoor/index/index/docId/25080

 

 

Retourenmanagement im Versandhandel : Theoretische und empirisch fundierte Gestaltungsalternativen für das Management von Retouren / Björn H. Asdecker

Bamberg: Univ. of Bamberg Press, 2014
(Logistik & Supply Chain Management ; 10)
978-3-86309-245-0

Preis: 23,00 €

Haben Unternehmensvertreter den Versandhandel (Internet, Katalog, Teleshopping) in der Vergangenheit lange Zeit belächelt, gilt dieser mittlerweile als etablierter Distributionskanal. Eine quantitative Einordnung manifestiert die beschriebene Entwicklung. Während die Konsumausgaben seit Jahren stagnieren und inflationsbereinigt sogar leicht rückgängig sind, haben sich die Versandhandelszahlen von 2006 bis 2013 nahezu vervierfacht. Dabei geht das Wachstum maßgeblich auf das Onlineshopping zurück. Derzeit beträgt der Umsatzanteil des Versandhandels mit stark steigender Tendenz ca. 11%. Das zentrale Merkmal des Versandhandels ist die räumliche Trennung von Angebot und Nachfrage. Verbraucher haben erst mit der Lieferung, das heißt nach Abschluss des Kaufvertrags, die Möglichkeit, sich vollumfänglich über Warenzustand und -beschaffenheit zu informieren. Dieses Defizit kann dazu führen, dass gelieferte Produkte nicht den Kundenerwartungen entsprechen. Darüber hinaus können sich Kundenbedürfnisse im Zeitraum zwischen Bestellung und Lieferung verändern. Beide Umstände begünstigen Rücksendungen, da Kunden abwägen, ob der nach Ende der Widerrufsfrist verbleibende Produktnutzen den um die anfallenden Transaktionskosten bereinigten Kaufpreis überschreitet. Trifft dies nicht zu, kommt es zur Retoure. Folglich ist das Retourenmanagement elementarer Bestandteil des Versandhandels-Geschäftsmodells. Trotz großer Praxisrelevanz existieren im deutschen Publikationsraum bislang nur wenige themenrelevante Beiträge. An dieser Stelle setzt die vorliegende Dissertation an, entwickelt ein theoretisches Fundament, leitet eine Forschungsagenda ab und trägt mit drei empirischen Studien zum Forschungsfortschritt bei. Darüber hinaus werden jeweils konkrete Handlungsempfehlungen für die betriebliche Praxis im deutschen Versandhandel entwickelt.

Promotionspreis der Hans-Löwel-Stiftung 2016

Wissenschaftspreis der EHI-Stiftung „Beste Dissertation“ 2015

Zugriff auf den Volltext über OPUS:
http://opus4.kobv.de/opus4-bamberg/frontdoor/index/index/docId/10307

 

 

Mobility in a Globalised World 2012 / Niels Biethahn, Jan Werner, Eric Sucky, Reinhard Kolke (Hrsg.)

Bamberg: Univ. of Bamberg Press, 2013
(Logistik & Supply Chain Management ; 9)
ISBN 978-3-86309-192-7
Preis: 19,50 €

The term mobility has different meanings in the following science disciplines. In economics, mobility is the ability of an individual or a group to improve their economic status in relation to income and wealth within their lifetime or between generations. In information systems and computer science, mobility is used for the concept of mobile computing, in which a computer is transported by a person during normal use. By designing logistics networks, logistics creates the infrastructure for the mobility of people and goods. Electric mobility is one of today’s solutions from an engineering perspective to the problem of reducing the need for energy resources and environmental impact. Finally, for urban planning, mobility is the crunch question as to how to optimise the different needs for mobility and how to link different transportation systems. In this publication we have collected the ideas of practitioners, researchers, and government officials about the different modes of mobility in a globalised world, focusing on both domestic and international issues.

Zugriff auf den Volltext über OPUS:
http://opus4.kobv.de/opus4-bamberg/frontdoor/index/index/docId/5107

 

 

Verlagerungseffekte im containerbasierten Hinterlandverkehr - Analyse, Bewertung, Strategieentwicklung / Andreas Deutsch

Bamberg: Univ. of Bamberg Press, 2013
(Logistik and Supply Chain Management ; 8)
ISBN 978-3-86309-160-6
Preis: 29,50 €

Mit einem Tonnageanteil von über 70% im Seeverkehr ist der Containerverkehr eine tragende Säule des Welthandels. Für seinen Ablauf bedarf es neben ausreichenden Schiffs- und Umschlagkapazitäten auch eines leistungsfähigen Transportangebots von den Seehäfen ins Hinterland und zurück. In der vorliegenden Arbeit wurde mittels des Verfahrens der Szenarioanalyse aufbauend auf statistischen Angaben eine Einschätzung der Entwicklung des Containerumschlagvolumens für die europäischen Seehäfen bis 2025 vorgenommen. Aus ihrem Ergebnis wurden mögliche Engpässe abgeleitet. Für das gesamte Umschlagvolumen ergibt sich je nach Szenario eine Steigerung von rund 56 Mio. TEU im Jahr 2010 auf rund 105 bis 145 Mio. TEU im Jahr 2025. Dies wird voraussichtlich zu Engpässen in den Häfen führen. Transshipment-Umschläge werden voraussichtlich stärker zunehmen als Umschläge von bzw. ins Hinterland. Dennoch ist bis 2020 auf bestimmten Achsen (z. B. der Zentral-/Südostachse) mit Trassenengpässen zu rechnen. Die ermittelten Engpässe können zu einer Verlagerung von Transportmengen zwischen den Seehäfen oder zwischen den genutzten Routen ins Hinterland bzw. den Verkehrsträgern führen. Für Logistikdienstleister im Hinterlandverkehr können je nach ihrer strategischen Ausrichtung (z. B. Anstreben einer umfassenden Kostenführerschaft oder Kostenkonzentration) unterschiedliche Organisationsformen sinnvoll sein. Konflikte aufgrund getrennter Zuständigkeiten für verschiedene Verkehrsträger sollten allerdings in jedem Fall vermieden werden.

Zugriff auf den Volltext über OPUS:
http://opus4.kobv.de/opus4-bamberg/frontdoor/index/index/docId/5890

 

 

Internal Supply Chain Management : Entwicklung und experimentelle Analyse hybrider Losgrößenplanungsverfahren / Alexander Dobhan

Bamberg: Univ. of Bamberg Press, 2012
(Logistik & Supply Chain Management ; 7)
ISBN 978-3-86309-124-8
Preis: 25,50 €

Die Planungsliteratur des vergangenen Jahrzehnts ist dominiert von der Idee des Supply Chain Management. Die Supply-Chain-Planungsmodelle als integraler Bestandteil des Supply Chain Management werde in zentrale und dezentrale Modelle unterteilt. Unbestritten ist, dass unternehmensübergreifende Netzwerke von heterarchischen Organisationselementen geprägt sind. In unternehmensinternen Supply Chains, sogenannten Internal Supply Chains, sind eher hierarchische Elemente zu finden. Diese Tatsache verleitet zu der Kombination aus zentralen Planungmodellen und Internal Supply Chains. Bei genauerer Betrachtung ist aber festzustellen, dass in zahlreichen Unternehmen durchaus auch heterarchische Organisationelemente, zum Beispiel in Form von internen Märkten oder Verhandlungen, zu finden sind. Die Existenz derartiger, hybrider Strukturen in Unternehmen und damit einem Zusammenspiel aus Zentralstelle und dezentralen Einheiten wird in zahlreichen empirischen, praxisorientierten oder theoretischen Publikation beschrieben. Auf die Entwicklung hybrider Modelle, die diese Organisationsstruktur explizit berücksichtigen, wurde bislang jedoch verzichtet. Hier setzt diese Dissertation an. Im modellorientierten Teil der Arbeit werden am Beispiel der standortübergreifenden Losgrößenplanung Möglichkeiten zur Umsetzung der Organisationsstruktur aufgezeigt. Der experimentelle Teil der Arbeit enthält eine Analyse der entwickelten hybriden Modelle vor dem Hintergrund eines realistischen Entscheiderverhaltens. Hervorzuheben ist dabei die Beschreibung eines Laborexperiments, in dem Verhandlungsprozesse und -ergebnisse analysiert werden. Die zum Teil überraschenden Resultate besitzen weit über den Bereich der Losgrößenplanung hinaus Gültigkeit. Dass die Erkenntnisse dieser Arbeit generell über den Bereich der Losgrößenplanung hinausreichen, dafür sorgen die zahlreichen, skizzierten Ansätze und die allgemeinen experimentellen Erkenntnisse zum gesamten Internal Supply CHain Management und zur Zusammenarbeit zwischen zentralen Stellen und dezentralen Einheiten.

Zugriff auf den Volltext über OPUS:
http://opus4.kobv.de/opus4-bamberg/frontdoor/index/index/docId/1444

 

 

Mobility in a Globalised World / hrsg. von Jan Werner, Eric Sucky, Niels Biethahn, Gerd Grube

Bamberg: Univ. of Bamberg Press, 2012
(Logistik & Supply Chain Management ; 6)
ISBN 978-3-86309-062-3
Preis: 25,00 €

The term mobility has different meanings in the following academic disciplines. In economics, mobility is the ability of an individual or a group to improve their economic status in relation to income and wealth within their lifetime or between generations. In information systems and computer science, mobility is used for the concept of mobile computing, in which a computer is transported by a person during normal use. Logistics creates, by the design of logistics networks, the infrastructure for the mobility of people and goods. Electric mobility is one of today’s solutions from engineering perspective to reduce the need of energy resources and environmental impact. Moreover, for urban planning, mobility is the crunch question about how to optimize the different needs for mobility and how to link different transportation systems. The conference “Mobility in a Globalised World” took place in Iserlohn, Germany, on September 14th – 15th, 2011. The aim of this conference was to provide an interdisciplinary forum for the exchange of ideas among practitioners, researchers, and government officials regarding the different modes of mobility in a globalised world, focusing on both domestic and international issues. The proceedings at hand document the results of the presentations and ensuing discussions at the conference.

Zugriff auf den Volltext über OPUS:
http://opus4.kobv.de/opus4-bamberg/frontdoor/index/index/docId/357

 

 

Logistikmanagement : Herausforderungen, Chancen & Lösungen ; Book of Abstracts / Eric Sucky, Björn Asdecker, Alexander Dobhan, Sabine Haas, Jonas Wiese (Hrsg.)

Bamberg: Univ. of Bamberg Press, 2011
(Logistik & Supply Chain Management)
Nur als Online-Publikation eschienen

Gerade in wirtschaftlich schwierigen Zeiten gilt es, die Zukunftsfähigkeit von Unternehmen und ganzen Wertschöpfungsketten zu erhalten, indem die Herausforderungen in der Logistik und dem Supply Chain Management aufgegriffen, Chancen herausgearbeitet und konkrete Lösungen ermittelt werden.

Dieses Book of Abstracts dient als nützlicher Leitfaden für die Konferenz „Logistikmanagement 2011“ der Wissenschaftlichen Kommission Logistik im Verband der Hochschullehrer für Betriebswirtschaft e.V. (VHB). Es enthält neben den Zusammenfassungen aller Vorträge der Konferenz wichtige Informationen wie Raumpläne oder Informationen zu den Social Events. Das Book of Abstracts richtet sich an alle Teilnehmer der Konferenz.

Zugriff auf den Volltext über OPUS:
http://www.opus-bayern.de/uni-bamberg/volltexte/2011/341/

 

 

Logistikmanagement : Herausforderungen, Chancen & Lösungen ; Band III / Eric Sucky, Björn Asdecker, Alexander Dobhan, Sabine Haas, Jonas Wiese (Hrsg.)

Bamberg: Univ. of Bamberg Press, 2011
(Logistik & Supply Chain Management ; 5)
ISBN 978-3-86309-025-8
Preis: 29,00 €

Gerade in wirtschaftlich schwierigen Zeiten gilt es, die Zukunftsfähigkeit von Unternehmen und ganzen Wertschöpfungsketten zu erhalten, indem die Herausforderungen in der Logistik und dem Supply Chain Management aufgegriffen, Chancen herausgearbeitet und konkrete Lösungen ermittelt werden.

Dieser Tagungsband ist Teil einer dreibändigen Reihe, welche die Ergebnisse der Konferenz „Logistikmanagement 2011“ der Wissenschaftlichen Kommission Logistik im Verband der Hochschullehrer für Betriebswirtschaft e.V. (VHB) dokumentiert, die an der Otto-Friedrich-Universität in Bamberg stattfand. Die ausgewählten Beiträge präsentieren den gegenwärtigen Forschungsstand der betriebswirtschaftlichen Logistik und des Supply Chain Managements. Es werden aktuelle und innovative Konzepte, Theorien und Lösungsansätze in Logistik und Supply Chain Management eindrucksvoll dargestellt.

Das Buch wendet sich an Dozenten und Studenten der Betriebswirtschaftslehre mit den Schwerpunkten Supply Chain Management, Logistik und Operations Management sowie an Praktiker, die in diesen Bereichen tätig sind.

Zugriff auf den Volltext über OPUS:
http://www.opus-bayern.de/uni-bamberg/volltexte/2011/341/

 

 

Logistikmanagement : Herausforderungen, Chancen & Lösungen ; Band II / Eric Sucky, Björn Asdecker, Alexander Dobhan, Sabine Haas, Jonas Wiese (Hrsg.)

Bamberg: Univ. of Bamberg Press, 2011
(Logistik & Supply Chain Management ; 4)
ISBN 978-3-86309-023-4
Preis: 29,00 €

Gerade in wirtschaftlich schwierigen Zeiten gilt es, die Zukunftsfähigkeit von Unternehmen und ganzen Wertschöpfungsketten zu erhalten, indem die Herausforderungen in der Logistik und dem Supply Chain Management aufgegriffen, Chancen herausgearbeitet und konkrete Lösungen ermittelt werden.

Dieser Tagungsband ist Teil einer dreibändigen Reihe, welche die Ergebnisse der Konferenz „Logistikmanagement 2011“ der Wissenschaftlichen Kommission Logistik im Verband der Hochschullehrer für Betriebswirtschaft e.V. (VHB) dokumentiert, die an der Otto-Friedrich-Universität in Bamberg stattfand. Die ausgewählten Beiträge präsentieren den gegenwärtigen Forschungsstand der betriebswirtschaftlichen Logistik und des Supply Chain Managements. Es werden aktuelle und innovative Konzepte, Theorien und Lösungsansätze in Logistik und Supply Chain Management eindrucksvoll dargestellt.

Das Buch wendet sich an Dozenten und Studenten der Betriebswirtschaftslehre mit den Schwerpunkten Supply Chain Management, Logistik und Operations Management sowie an Praktiker, die in diesen Bereichen tätig sind.

Zugriff auf den Volltext über OPUS:
http://www.opus-bayern.de/uni-bamberg/volltexte/2011/341/