Fileserver für den Bereich Wissenschaft, Lehre, Verwaltung

Persönlicher Speicherplatz am Fileserver

Jeder Mitarbeiterin und jedem Mitarbeiter steht auf dem Fileserver des Rechenzentrums standardmäßig ein Speicherplatz von 50 GB unter seiner persönlichen Nutzernummer (BA-Nummer) zur Verfügung.

Der Speicherplatz kann bei begründetem Bedarf und mit formlosen Antrag per E-Mail erweitert werden.

Zugriffsberechtigt ist alleine die Inhaberin oder der Inhaber der Freigabe. Sie erhalten also dann Zugriff auf Ihre Ordner und Dateien,

  • wenn Sie sich mit Ihrer persönlichen Nutzernummer (BA-Nummer) und dem dazugehörigen Kennwort an Ihrem PC angemeldet haben oder,
  • wenn Sie sich mit Ihrer persönlichen Nutzernummer und dem dazugehörigen Kennwort bei der Anmeldeaufforderung während des Verbindungsaufbaus anmelden.

Sollte für Ihr Nutzerkonto noch keine Freigabe am Fileserver eingerichtet sein, wenden Sie sich bitte formlos an die Abteilung Serversystem und Nutzerverwaltung im Rechenzentrum.

Aufgabenbezogener Speicherplatz am Fileserver

Wenn zur Erfüllung der Dienstaufgaben mehrere Personen auf einen gemeinsam genutzten Speicherplatz auf dem Fileserver zugreifen sollen, wird hierfür ein entsprechender Ordner mit der erforderlichen Freigabe eingerichtet.

Beantragung eines aufgabenbezogenen Fileservers

Die Leiterin oder der Leiter einer Einrichtung veranlasst die Einrichtung eines aufgabenbezogenen Speicherplatzes.

Das registrierte Kürzel der Einrichtung dient als Ordnername/Freigabename.

Ein registriertes Kürzel ist also Voraussetzung für die Einrichtung eines gemeinsam genutzten Speicherplatzes.

Es gelten die Regelungen wie unter Aufgabenbezogene Datendienste beschrieben.

Zugriffsberechtigungen für aufgabenbezogene Fileserver

Die Berechtigung mit einem solchen Speicherplatz zu arbeiten, wird dem betroffenen Personenkreis über die Mitgliedschaft in der jeweiligen, zugehörigen Sicherheitsgruppe erteilt. Die Mitglieder dieser Sicherheitsgruppen können von entsprechend authorisierten Mitarbeiterinnen oder Mitarbeitern der Einrichtung selbst verwaltet werden.

Wenn eine Person auf einen solchen Speicherplatz zugreifen will, muss sie sich mit der persönlichen Nutzernummer am Fileserver anmelden, wobei im System hinterlegt ist, ob sie die jeweiligen Daten nutzen darf oder nicht.

Verwaltung von Sicherheitsgruppen: Im IAM-Portal (Bereich mit Nutzerkonto) über den Selfservice Sicherheitsgruppen verwalten

Fileserver für unterschiedliche Zwecke

Sie können einen Fileserver für Ihr gesamtes Team, für bestimmte Projekte oder für bestimmte Aufgaben an Ihrer Organisationseinheit einrichten lassen. Darüber hinaus kann auch Fileserver speziell für die Ablage von Dateien für die Veröffentlichung im Internet an Ihrer Einrichtung geben. Dieser Fileserver ist dann auch in Typo3 eingebunden und heißt in der Regel \\daten.uni-bamberg.de\www.kürzel.

Beachten Sie bitte, dass alle Inhalte auf Fileservern, die im Verzeichnis www.kürzel stehen, in vollem Umfang über den WWW-Server weltweit einsehbar sind! Alle Dateien in diesem Verzeichnis werden deshalb von Suchmaschinen indiziert und sind im Internet öffentlich zugänglich.

Sie haben noch Fragen?

Das Rechenzentrum empfiehlt als "Best Practice", dass die Anmeldung am PC mit der persönlichen Nutzernummer und unter Verwendung des, auf den zentralen Systemen des Rechenzentrums hinterlegten Passworts, erfolgt.

Die jeweilige Nutzerin/der jeweilige Nutzer kann sich dann auf sämtliche Freigaben verbinden, auf die sie bzw. er Zugriffsberechtigung besitzt. Eine erneute Eingabe von Anmeldedaten braucht dann nicht mehr erfolgen.