Microsoft Teams: Online im Team arbeiten

Umstellung zu Microsoft NewTeams

Ab 01.07.2024 wird Microsoft Teams (Classic)  deaktiviert und durch Microsoft NewTeams ersetzt.

Auf älteren Computern unter Windows 10 (LTSB und LTSC) kann jedoch Microsoft NewTeams nicht installiert werden. An diesen Computern wird eine entsprechende Meldung in Microsoft Teams (Classic) angezeigt. Wenn auf Ihrem Computer keine aktuellere Version von Windows 10 installiert werden kann, können Sie Microsoft NewTeams über den Browser verwenden.
Anleitung MS Teams über den Edge-Browser nutzen

In Microsoft Teams können Sie verschiedene Bereiche (sogenannte Teams) angelegen, um mit anderen Personen zusammenzuarbeiten oder auch einen Teil Ihrer Online-Lehre zu organisieren. Wenn Sie ein Online-Team bilden, müssen Sie die dazugehörigen Personen einladen. In einem Team stehen verschiedene Funktionalitäten zur Verfügung:

  • Ein gemeinsamer Chat, Chats in verschiedenen Kanälen
  • Telefon- oder Videobesprechungen mit bis zu 250 Personen (Bildschirmübertragung möglich)
  • Gemeinsames Arbeiten an Dateien

In einem Team können auch externe Personen und Studierende mitarbeiten. Voraussetzung: ein Microsoft-Konto.

  • hauptberuflich Bedienstete und Lehrbeauftragte der Universität Bamberg (automatisch ohne Antrag), ausgenommen sind Bedienstete von An-Instituten wie z.B. LIfBi, ifb, usw.
  • alle Studierenden der Universität Bamberg (automatisch ohne Antrag), unabhängig davon, ob sie Office365 oder das alternative E-Mail-System nutzen
  • nebenberuflich Bedienstete, Bedienstete vom ifb und Promovierende, diese können die Nutzung von Microsoft Teams selbstständig über das IAM-Portal (Bereich mit Anmeldung) freischalten
  • externe Personen können über Ihre E-Mail-Adresse eingeladen werden, benötigen aber für den Zugriff ein Microsoft-Konto

Microsoft Teams eignet sich sowohl für die Lehre als auch für die Zusammenarbeit an Organisationseinheiten und über diese hinweg.

  • Ein Seminar kann in Form einer Videokonferenz abgehalten werden in dem durch Studierende präsentiert wird und anschließend eine Diskussion unter Beteiligung aller Teilnehmenden stattfindet.
  • Ebenso kann innerhalb eines Seminars in kleineren Gruppen in einzelnen Kanälen eines Teams ein gemeinsamer Austausch in Form in Text, Audio und Video stattfinden. Die Ergebnisse der einzelnen Gruppen können dann auch gemeinsam im "Plenum" präsentiert und diskutiert werden.
  • Sprechstunden mit einzelnen Personen oder ganzen Gruppen können innerhalb von Microsoft Teams abgehalten werden.
  • Microsoft Teams eignet sich auch sehr gut ergänzend zum Einsatz des Virtuellen Campus als Möglichkeit "Fragestunden" zu voraufgezeichneten Vorlesungen abzuhalten.

Eine Reihe von Funktionalitäten sind in der Teams-Lizenz der Universität Bamberg nicht enthalten oder sind aktuell aus technischen Gründen nicht verfügbar. Einige würden erfordern, dass alle Nutzerkonten der Bediensteten und Studierenden vollständig auf Office 365 umgestellt werden müssten. Die E-Mail-Postfächer der Bediensteten sollen aber weiterhin auf dem lokalen Exchange-Server im IT-Service der Universität liegen. Es wird laufend an der Erweiterung der Möglichkeiten in Microsoft Teams gearbeitet, diese erfordern jedoch technische Anpassungen an der vorhandenen Infrastruktur.

Aktuell nicht in Microsoft Teams an der Universität Bamberg verfügbar sind:

  • Liveereignisse: Nicht in der Lizenz der Universität Bamberg enthalten, aktuell ist auch keine Beschaffung geplant. Nutzen Sie die Livestreamingfunktionalität von Panopto.
  • Kalendertab in Teams: Erfordert Anpassungen am lokalen Exchange Server der Universität, es wird aktuell daran gearbeitet.
  • Anpassen Ihres Profilbilds: Leider technisch nicht ohne Umwege möglich, da die E-Mail-Postfächer der Bediensteten lokal liegen und diese Funktion ein Postfach in Office 365 voraussetzt. Sie können sich aber mit der Teams-App auf dem Smartphone anmelden und das Profilbild dort aktualisieren. Bis dieses überall sichtbar ist, kann es eine gewisse Zeit dauern. Bitte beachten Sie das Urheberrecht.
  • Telefoneinwahl bei Audiokonferenzen: Erfordert zusätzliche Lizenzierung und Freischaltung. Campuslizenz ist zu teuer, die Verteilung von Einzellizenzen zu umständlich.
  • Dateiupload im Chat: Erfordert zusätzliche Lizenzierung für Bedienstete, die derzeit leider nicht möglich ist. Das Teilen von Dateien innerhalb eines Teams ist uneingeschränkt, nur der Direktchat ist betroffen.

Sie können in Ihren Teams Drittanbieter Apps hinzufügen und nutzen, es wird jedoch kein Support bei der Nutzung von Drittanbieter Apps in Microsoft Teams durch den IT-Service der Universität Bamberg übernommen. Dies betrifft sowohl technischen Support als auch Fragen zur Nutzung bestimmter Drittanbieter Apps.

Bitte beachten Sie auch eventuelle datenschutzrechtliche Fragen bei der Verwendung von Drittanbieter Apps.

Aufzeichnung von Videos

Die Aufzeichnung von Videos ist nur für Personen in der Rolle Organisator möglich. Wer eine Videokonferenz per Teams startet, hat automatisch die Rolle Organisator inne.

Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass Aufzeichnungen zu Beginn von Veranstaltungen zu untersagen sind, falls dies beispielsweise aus urheberrechtlichen Gründen nicht gewünscht ist.

Microsoft Teams ohne Installation verwenden

Beim Webclient von Microsoft Teams unter https://teams.microsoft.com handelt es sich um einen vollständigen Client, welcher nahezu den selben Umfang wie die jeweiligen installierten Anwendungen besitzt. Ein Bespiel für ein Feature welches nur im Desktopclient von Teams verfügbar ist, ist "Hintergrundgeräusche ausblenden". Der Webclient unterstützt Anrufe und Besprechungen mit WebRTC, es ist also kein Plug-In oder Download erforderlich, um Teams in einem Webbrowser ausführen. Der Browser muss so konfiguriert sein, dass Drittanbietercookies zulässig sind.

Empfohlene Browser: Google Chrome (ab Version 72); Microsoft Edge (Version auf Basis von Chrome)

BrowserAnrufe – Audio, Video und FreigabeKonferenzen – Audio, Video und Freigabe
Microsoft EdgeVollständig unterstütztVollständig unterstützt
Anleitung MS Teams über den Edge-Browser nutzen
Google ChromeVollständig unterstützt

Vollständig unterstützt

Weitere Informationen zur Browser-Unterstützung direkt von Microsoft

Microsoft Teams auf einem Computer, Tablet oder Smartphone installieren

Die Microsoft Teams App für Android finden Sie im Google Play Store oder über den QR-Code welchen Sie mit einer entsprechenden App auf Ihrem Android Smartphone oder Tablet öffnen können.

Hinweis: Der offizielle Support von Microsoft ist auf die letzten vier Hauptversionen von Android begrenzt. Wenn eine neue Hauptversion von Android veröffentlicht wird, werden die neue und die vorherigen drei Versionen offiziell unterstützt.

Die Microsoft Teams App für iOS/iPadOS finden Sie im Apple AppStore oder Sie öffnen den Link über den untenstehenden QR-Code direkt über die systemeigene Kamera App ihres iPhones bzw. Ihres iPads.

Hinweis: Der offizielle Support von Microsoft ist auf die beiden neuesten Hauptversionen von iOS beschränkt. Wenn eine neue Hauptversion von iOS veröffentlicht wird, werden die neue und die vorherigen zwei Versionen offiziell unterstützt.

Microsoft Teams steht für macOS (ab Version OS X El Capitan 10.11) zur Verfügung.

Download MS Teams für macOS

Microsoft Teams ist als fertiges Paket für verschiedene Linuxdistributionen verfügbar.

  • Debian-Paket (.deb) 64-Bit für Debian, Ubuntu, usw.
  • RPM-Paket (.rpm) 64-Bit für RHEL, Fedora, CentOS, OpenSUSE, usw.

Neben der Installation über die Linux-Pakete besteht auch die Möglichkeit Microsoft Teams manuell über die Befehlszeile zu installieren. Informationen dazu finden Sie unter: https://docs.microsoft.com/de-de/microsoftteams/get-clients

  • Zentral vom IT-Service installierte und administrierte Windows-Computer

Installieren Sie NewTeams von Microsoft über das Softwarecenter.

  • Nicht zentral vom IT-Service administrierte Windows-Computer

Download Microsoft Teams 64-Bit

Team anlegen und Mitglieder einladen

Dateien speichern und löschen in Microsoft Teams

Microsoft Teams greift auf den SharePoint-Ordner unter O365 zu.

  • Dateien, die Sie in einem Kanal freigeben, werden im SharePoint-Ordner Ihres Teams gespeichert. Diese Dateien finden Sie unter der Registerkarte Dateien oben in jedem Kanal. Dort können Sie Dateien auch wieder löschen (Alle Mitglieder des Teams sind hierzu berechtigt).
  • Dateien, die Sie in einem privaten oder Gruppen-Chat freigeben, sind nur für die Personen in dieser Konversation freigegeben. Diese Dateien finden Sie auf der Registerkarte Dateien oben im Chat. Eine Datei kann von der Person gelöscht werden, die die Datei im Chat zur Verfügung gestellt hat.

Achtung! Wenn Sie Dateien in Teams hochladen oder bearbeiten, liegen diese Daten in O365 von Microsoft. Deshalb dürfen Sie keine vertraulichen Daten in Teams bearbeiten! Damit Sie den Überblick über all Ihre Dateien behalten, kopieren Sie Dateien nach der Bearbeitung auch wieder auf Ihr Netzlaufwerk (Fileserver).
Beachten Sie bitte auch den Leitfaden für die Cloud-Nutzung.

Starten einer Video-Besprechung für Teilnehmer*innen unterbinden

Sie können unterbinden, dass Personen mit der Rolle Mitglied in einem Kanal eine Besprechung starten können (Chatbeiträge können dann von Mitgliedern nicht erstellt, aber beantwortet werden). So verhindern Sie, dass Teilnehmer*innen eine Videobesprechung starten, dadurch die Rolle Organisator*in einnehmen und Dozierende erst zur/m Moderator*in machen müssen, damit diese*r Lehrinhalte präsentieren kann.

Je nach Art des Kanals variieren hierfür die Einstellungen:

  • Kanal Allgemein: Wählen Sie unter Kanal verwalten die Option Nur Besitzer dürfen Nachrichten posten.
  • Eigener Kanal für die synchrone Sitzung: Erstellen Sie zum Beispiel einen Kanal mit der Bezeichnung "_Vorlesung" und wählen Sie unter Kanal verwalten bei Kanalmoderation die Option Ein aus.

Transkriptionsfunktion in Microsoft Teams

Damit Sie die Transkriptionsfunktion nutzen können, müssen Sie folgende Punkte beachten:

  1. Die Sprache der Transkription muss bei jedem Meeting erneut geändert werden. Standardmäßig steht diese auf Englisch und lässt sich nicht auf administrativer Ebene für unsere Organisation ändern.
  2. Beim Starten einer Aufzeichnung wird auch gleichzeitig die Transkription gestartet. Falls nur eine Aufzeichnung gewünscht ist, muss die Transkription nach dem Aufzeichnungsstart wieder gestoppt werden.
  3. Der Download der Transkription funktioniert in geplanten Meetings. Bei spontanen Ad-Hoc Meetings wird der Downloadlink nach dem Beenden des Meetings entfernt. In diesen Fällen muss also daran gedacht werden, das Protokoll vor dem Beenden des Meetings zu speichern.
  4. Das fertige Transkript kann nicht direkt in Teams angezeigt werden, sondern nur live während des Meetings und über die heruntergeladene Datei.

Als Teilnehmer kann die eigene Identität im Transkript unterdrückt werden, indem in den Clienteinstellungen bei „Untertitel und Transkripte“ die entsprechende Option deaktiviert wird. Man erscheint dann als „Lautsprecher 1“, etc, statt dem normalen Namen.

Hintergrund im Corporate Design für Meetings

Zur Wahrung Ihrer Privatssphäre können Sie einen Hintergrund in Microsoft Teams oder Zoom verwenden.

Sichern Sie den gewünschten Hintergrund, indem Sie mit der rechten Maustaste auf eines der nachfolgenden Bilder klicken und die Datei auf Ihrem Computer speichern. Wählen Sie danach den Hintergrund entsprechend im Programm aus.

Sie haben noch Fragen?

IT-Support
Telefon: +49 951 863-1333
E-Mail: it-support(at)uni-bamberg.de