FAQs zum Masterstudiengang „Sozial- und Bevölkerungsgeographie“

Hinweis: Die FAQs zum Masterstudiengang „Sozial- und Bevölkerungsgeographie“ beziehen sich auf Fragen, die für die Organisation Ihres Studiums relevant sind. Die Ausführungen ergänzen dabei die grundsätzlichen Informationen, die Sie dem Modulhandbuch, der Studien- und Fachprüfungsordnung sowie der Allgemeinen Prüfungsordnung für Bachelor- und Masterstudiengänge der Fakultäten Geistes- und Kulturwissenschaften sowie Humanwissenschaften entnehmen können.

Modulübergreifende Fragen

Zur Beantwortung dieser Frage sind die Zugangsvoraussetzungen zum Masterstudiengang entscheidend. Hierzu finden Sie Informationen im § 32 der Studien- und Fachprüfungsordnung sowie auf der Homepage des Studiengangs (https://www.uni-bamberg.de/ma-sozbevgeo/zulassung-und-einschreibung/). Nicht jeder Studiengang berechtigt zum Studium des Masters, sondern nur „fachnahe“ Studiengänge, die wir auf der Homepage des Masters genauer definiert haben.

Zu inhaltlichen und organisatorischen Fragen bezüglich der Anrechnungsmöglichkeit von hochschulischen und außerhochschulischen Leistungen im Masterstudiengang Sozial- und Bevölkerungsgeographie bitten wir Sie, die Informationen und bereitgestellten Dokumente auf der Homepage zu beachten: https://www.uni-bamberg.de/ma-sozbevgeo/anrechnung-von-leistungen/

Als Orientierung dienen Ihnen die exemplarischen Studienverlaufspläne, die Sie unter folgendem Link einsehen können: https://www.uni-bamberg.de/ma-sozbevgeo/ordnungen-und-dokumente/.

Sie können darüber hinaus gerne die Fachstudienberatung kontaktieren, um weitere und individuelle Anliegen zu klären.

Das zentrale Prüfungsverwaltungssystem der Otto-Friedrich-Universität Bamberg ist FlexNow. Dort melden Sie sich für alle Lehrveranstaltungen und Modulprüfungen an. Bitte setzen Sie sich rechtzeitig und ausführlich damit auseinander, da Sie auch unterschiedliche Anmeldezeiträume und -modalitäten beachten müssen. Bitte informieren Sie sich über die grundsätzlichen Hinweise zum Umgang mit FlexNow vom Prüfungsamt: https://www.uni-bamberg.de/pruefungsamt/fn2/fn2sss/.

Für die Anmeldemodalitäten der Module im Studiengang Sozial- und Bevölkerungsgeographie finden Sie jeweils Hinweise im Bereich der „Modulspezifischen Fragen“ der FAQs. Grundsätzlich sollten Sie aber beachten, dass Sie sich immer erst zu den Lehrveranstaltungen anmelden. Eine Anmeldung zu Lehrveranstaltungs- oder Modulprüfungen ist nur im Anschluss daran möglich.

Die zentrale Plattform hierfür ist das Informationssystem der Otto-Friedrich-Universität Bamberg, das sog. UnivIS. Dort finden Sie u.a. frühzeitig alle wichtigen inhaltlichen und organisatorischen Informationen zu Lehrveranstaltungen im folgenden Semester (https://univis.uni-bamberg.de).

Eine nicht bestandene Modulprüfung können Sie ohne eine Beschränkung der Anzahl von Fehlversuchen wiederholen. Allerdings ist die Wiederholungsmöglichkeit nur im Rahmen der Höchststudiendauer möglich und an die üblichen Prüfungszeiträume gebunden. Die Terminsetzung erfolgt durch die Dozierenden des Studiengangs.

Nein. Die Wiederholung einer bestandenen Modulprüfung ist ausgeschlossen.

Die Standards wissenschaftlichen Arbeitens setzen wir selbstverständlich bei allen schriftlichen Prüfungsleistungen wie Hausarbeiten, Portfolios oder auch dem Praktikumsbericht, voraus. Orientieren Sie sich im Zweifelsfall an den Handreichungen zum wissenschaftlichen Arbeiten, die Sie auf der Homepage des Instituts für Geographie finden (https://www.uni-bamberg.de/geographie/studium/allgemeine-ordnungen-und-dokumente/).

Wichtig:

Bitte geben Sie die schriftlichen Prüfungsleistungen grundsätzlich in elektronischer und ausgedruckter Form ab – Ausnahmen hiervon werden im Rahmen von Lehrveranstaltungen kommuniziert.

Bitte fügen Sie bei jeder schriftlichen Prüfungsleistung zudem eine eidesstattliche Erklärung an, in der Sie das selbstständige Anfertigen der Arbeit sowie die ausschließliche Nutzung der angegebenen Quellen und Hilfsmittel bestätigen und versichern, dass die wörtlich sowie inhaltlich übernommenen Stellen entsprechend kenntlich gemacht wurden. Ebenso sollten Sie in der eidesstattlichen Erklärung bekräftigen, dass die elektronische und ausgedruckte Form in Inhalt und Wortlaut identisch sind und Sie zur Kenntnis genommen haben, dass die digitale Fassung einer auch von Software unterstützen, anonymisierten Prüfung auf Plagiate unterzogen werden kann (vgl. § 10 Abs. 4 der Allgemeinen Prüfungsordnung für Bachelor- und Masterstudiengänge der Fakultäten Geistes- und Kulturwissenschaften sowie Humanwissenschaften).

Ja, diese Möglichkeit besteht. Wir würden Sie bei Interesse bitten, sich frühzeitig auf der Homepage des Akademischen Auslandsamtes der Otto-Friedrich-Universität Bamberg über die Möglichkeiten und organisatorischen Rahmenbedingungen zu informieren (https://www.uni-bamberg.de/auslandsamt/). Für inhaltliche Fragen empfiehlt es sich, auch die Fachstudienberatung frühzeitig zu kontaktieren. Für die Anerkennung von Leistungen ist der Prüfungsausschuss zuständig.

Modulspezifische Fragen

In welchem Verhältnis stehen die beiden Lehrveranstaltungen im Modul M1?

Die Vorlesung legt grundsätzlich den inhaltlichen Rahmen fest. Im Seminar werden ausgewählte Inhalte der Vorlesung vertieft. Unter Anwendung aktivierender Methoden erfolgen insbesondere Diskussionen zu weiterführenden empirischen Beispielen und eine kritische Auseinandersetzung mit Möglichkeiten des Wissenstransfers in Anwendungsgebiete.

Welche Prüfungsform erwartet mich?

In der Regel wird das Modul mit einer mündlichen Prüfung abgeschlossen. Weiterführende Informationen erhalten Sie im Rahmen der Lehrveranstaltungen.

Wann ist der Prüfungszeitraum?

In der Regel findet die Modulprüfung in den ersten beiden Wochen nach dem Ende der Vorlesungszeit des Wintersemesters statt (sog. Prüfungszeitraum). Wiederholungsprüfungen sind zu Beginn des Sommersemesters möglich.

Wie erfahre ich meinen genauen Prüfungstermin?

Sie erhalten nach dem Ablauf der Anmeldefrist zur Modulprüfung in FlexNow eine Email mit Informationen zur Uhrzeit Ihrer Prüfung.

Wann und wie melde ich mich in FlexNow an?

Bitte melden Sie sich im Zeitraum von 01.10. bis 15.12. sowohl zu den Lehrveranstaltungen, als auch zu den Lehrveranstaltungsprüfungen in FlexNowan. Sie müssen diese Transaktionen dementsprechend sowohl für die Vorlesung, als auch für das Seminar ausführen. Melden Sie sich in dem genannten Zeitraum bitte zudem für die Modulprüfung an, insofern Sie im Prüfungszeitraum des entsprechenden Wintersemesters die Modulprüfung absolvieren möchten.

Eine Abmeldung von der Modulprüfung ist ebenfalls nur im Zeitraum vom 01.10. bis 15.12. möglich.

In welchem Verhältnis stehen die beiden Lehrveranstaltungen im Modul M2?

Die beiden Lehrveranstaltungen, die Sie im Rahmen des Moduls belegen müssen, sind nicht aufeinander aufbauend. Sie können das Modul also sowohl im Wintersemester, als auch im Sommersemester beginnen. Aus zwei Gründen empfehlen wir Ihnen jedoch den Beginn im Wintersemester. Erstens werden in inhaltlicher Hinsicht im Rahmen des Seminars zu den humangeographischen Methoden und Kompetenzen I nochmals Grundlagen der empirischen Sozialforschung kurz thematisiert und aufgefrischt. Zweitens verhindert in studiumsorganisatorischer Hinsicht ein Studienbeginn des Moduls im Wintersemester eine verhältnismäßig höhere Konzentration von Workload am Ende des Wintersemesters – hier würden in vielen Fällen, bei Studienbeginn im Sommersemester, die Modulprüfungen in der M1, der M2 und der M4 zu absolvieren sein.

Welche Prüfungsform erwartet mich?

In der Regel wird das Modul mit einem Portfolio abgeschlossen. Weiterführende Informationen hierzu erhalten Sie im Rahmen der Lehrveranstaltungen.

Wann und wie melde ich mich in FlexNow an?

Bitte melden Sie sich für die Lehrveranstaltung im Wintersemester im Zeitraum von 01.10. bis 15.12. sowohl zur Lehrveranstaltung, als auch zur Lehrveranstaltungsprüfung in FlexNowan. Für die Lehrveranstaltung im Sommersemester melden Sie sich bitte im Zeitraum von 01.04. bis 15.06. sowohl zur Lehrveranstaltung, als auch zur Lehrveranstaltungsprüfung in FlexNowan.

Melden Sie sich bitte für die Modulprüfung (nur)in dem Semester an, in welchem Sie das Modul abschließen möchten. Es gelten hierzu die gleichen Zeiträume, wie zur Anmeldung der Lehrveranstaltungen.

Eine Abmeldung von der Modulprüfung ist ebenfalls nur im Zeitraum vom 01.10. bis 15.12. bzw. vom 01.04. bis 15.06. möglich.

In welchem Verhältnis stehen die beiden Lehrveranstaltungen im Modul M3?

Das Modul „M3 Regionale Geographie: Gesellschaft und Kultur“ wird aus zwei Lehrveranstaltungen – Seminar und Geländeveranstaltung – gebildet, die im Regelfall in engem thematischen Zusammenhang stehen, aufeinander aufbauen und somit zwingend gemeinsam während eines Studienjahres (i.d.R. im Sommersemester) zu belegen sind.

Welche Prüfungsform erwartet mich?

Der Leistungsnachweis besteht aus einem Portfolio mit einem Referatsbeitrag im Seminar, ggf. einem Vorbereitungsthema für die Geländeveranstaltung und einem Bericht über Selbige (Protokoll). Hinsichtlich der Benotung werden Seminar und Exkursion jeweils hälftig gewichtet.

Wann und wie melde ich mich in FlexNow an?

Die Anmeldung zu den Lehrveranstaltungen erfolgt üblicherweise zu Mitte des vorhergehenden Semesters, d.h. zum 15.11. eines Wintersemesters.

In welchem Verhältnis stehen die beiden Lehrveranstaltungen im Modul M4?

Das Forschungsseminar erstreckt sich über zwei Semester. Es beginnt im Sommersemester und wird im Wintersemester fortgeführt. Im Rahmen des Forschungsseminars führen Sie als Studierende unter Moderation der Dozierenden eine eigenständige Forschung durch – von der Konzeption über die Umsetzung bis zur Auswertung. Im Wintersemester wird das Forschungsseminar noch durch ein einstündiges Seminar zu aktuellen Fragestellungen des Verhältnisses von Raum, Gesellschaft und Kultur ergänzt. Es dient insbesondere dazu, die theoretisch-konzeptionelle Reflexion zum Untersuchungsgegenstand des Forschungsseminars zu stimulieren, indem themenangemessene Theorien, Konzepte oder auch Begriffe identifiziert und deren Anwendungsmöglichkeiten und Reichweiten kritisch diskutiert werden. Es ist insbesondere als Vorbereitung für die Modulprüfung von hoher Bedeutung.

Welche Themen werden im Rahmen des Moduls wo und wie erforscht?

Das Themenspektrum ist breit und umfasst in der Regel aktuelle Fragestellungen der Sozial- und Kulturgeographie, die sich im regionalen Umfeld Bambergs exemplarisch erforschen lassen. In den vergangenen Jahren sind etwa Untersuchungen zur Quartiersentwicklung in der Stadt Bamberg im Kontext des Demographischen Wandels, zur Lebensqualität von Kleinstädten in ländlichen Räumen oder zur Bierkultur im Bamberger Land bearbeitet worden. Häufig wird das Forschungsprojekt nicht nur in der Region, sondern auch in enger Kooperation mit regionalen Akteuren durchgeführt, wie bspw. der Stadt oder dem Landkreis Bamberg sowie zivilgesellschaftlichen Organisationen, wie Bürgervereinen sowie Vereine im Allgemeinen.

Welche Prüfungsform erwartet mich?

In der Regel wird das Modul mit einer Hausarbeit abgeschlossen. Weiterführende Informationen erhalten Sie im Rahmen der Lehrveranstaltungen.

Wann und wie melde ich mich in FlexNow an?

Sie führen alle für das Modul relevanten Transaktionen in FlexNow im Anmeldezeitraum von 01.10. bis 15.12. durch (im Sommersemester sind also keine Aktivitäten in FlexNow notwendig!). Hierzu zählen die Anmeldung zu den Lehrveranstaltungen, also Forschungsseminar und Seminar, sowie die jeweils dazugehörigen Lehrveranstaltungsprüfungen. Bitte kontrollieren Sie, ob Sie auch für die Modulprüfung angemeldet sind. Dies sollte über den Hinweis „(inkl. Modulprüfung)“ bei der Anmeldung der Lehrveranstaltungsprüfung zum Forschungsseminar ersichtlich sein.

Eine Abmeldung von der Modulprüfung ist ebenfalls von 01.10. bis 15.12. möglich.

In welchem Verhältnis stehen die beiden Lehrveranstaltungen im Modul M5?

Im Rahmen des Moduls M5 können Sie aus einem breiten Portfolio von Lehrveranstaltungsangeboten wählen. Sie müssen jedoch innerhalb von zwei aufeinanderfolgenden Semestern drei Lehrveranstaltungen besuchen. Die einzelnen Lehrveranstaltungen sind nicht aufeinander aufbauend – Sie können also, je nach individueller Priorisierung und angestrebter Profilbildung, auf Grundlage des Angebots frei auswählen. Die im Modulhandbuch dargelegten Bereiche von Anwendungsfeldern, wie etwa Raumplanung und Regionalentwicklung, angewandte Sozialraumanalyse oder Grundlagen und zentrale Analyseinstrumente in Geographischen Informationssystemen, bieten Ihnen dabei eine Orientierung, jedoch keine verbindliche Vorgabe, für eine individuelle Profilbildung.

Wie viele Lehrveranstaltungen werden pro Semester angeboten?

Die genaue Anzahl an angebotenen Lehrveranstaltungen im Modul M5 pro Semester ist nicht festgelegt. Sie kann leicht variieren, stets unter Beachtung der Maßgabe, dass Sie in zwei aufeinanderfolgenden Semestern das Modul abschließen können und möglichst Angebote aus verschiedenen Bereichen von Anwendungsfeldern vorhanden sind.

Welche Prüfungsform erwartet mich?

Die Modulprüfung ist ein Portfolio. In diesem Portfolio reflektieren Sie die Inhalte der drei von Ihnen besuchten Lehrveranstaltungen. Beachten Sie für weiterführende Informationen bitte die Handreichung zur Erstellung eines Portfolios.

Wann ist die Prüfungsleistung einzureichen?

Die Bearbeitungszeit von 12 Monaten beginnt am Tag der ersten Lehrveranstaltung, die Sie im Rahmen des M5 Moduls studieren. Das Portfolio ist dementsprechend am gleichen Tag des darauffolgenden Jahres einzureichen.

Wann und wie melde ich mich in FlexNow an?

Bitte melden Sie sich für Lehrveranstaltungen im Wintersemester im Zeitraum von 01.10. bis 15.12. sowohl zu den Lehrveranstaltungen, als auch zu den Lehrveranstaltungsprüfungen in FlexNowan. Für Lehrveranstaltungen im Sommersemester melden Sie sich bitte im Zeitraum von 01.04. bis 15.06. sowohl zu den Lehrveranstaltungen, als auch zu den Lehrveranstaltungsprüfungen in FlexNowan.

Melden Sie sich bitte für die Modulprüfung (nur)in dem Semester an, in welchem Sie das Modul abschließen möchten. Es gelten hierzu die gleichen Zeiträume, wie zur Anmeldung der Lehrveranstaltungen.

Eine Abmeldung von der Modulprüfung ist ebenfalls nur im Zeitraum vom 01.10. bis 15.12. bzw. vom 01.04. bis 15.06. möglich.

Welche Formalia sind beim Verfassen der Prüfungsleistung, also dem Praktikumsbericht, zu beachten?

Der Praktikumsbericht soll grundlegende formale Kriterien wissenschaftlicher Hausarbeiten einhalten. Bitte geben Sie auf der Titelseite / Deckblatt auch den Namen des Dozierenden an, den Sie bei der Anmeldung in FlexNow für die Korrektur des Berichts ausgewählt haben. Der Praktikumsbericht sollte etwa 5 bis 6 Seiten umfassen.

Wann ist die Prüfungsleistung einzureichen?

Der Praktikumsbericht ist acht Wochen nach dem Ende Ihres Praktikums einzureichen. Die Bearbeitungsfrist bezieht sich auf den letzten offiziellen Tag Ihres Praktikums.

Bitte geben Sie die Prüfungsleistung in elektronischer und ausgedruckter Form fristgerecht im Sekretariat des Dozierenden ab, der Ihre Prüfungsleistung korrigiert.

Welche inhaltlichen Anforderungen sind beim Verfassen des Praktikumsberichts zu beachten?

Sie berichten über Ihre Tätigkeiten im Praktikum. Dabei ist eine eigenständige kritische Reflexion und Bewertung darüber anzufügen: Wie sinnvoll empfanden Sie z.B. Ihre Tätigkeiten, etwa hinsichtlich des betreffenden Anwendungsfeldes oder auch Ihres Berufsziels? In Ihrer Begründung sollten Bezüge zu den Inhalten des Masterstudiums vorhanden sein.

Welche weiteren Unterlagen müssen eingereicht werden?

Bitte legen Sie Ihrem Praktikumsbericht auch eine Praktikumsbescheinigung in Kopie bei.

Wie erhalte ich die Bescheinigung, dass es sich um ein Pflichtpraktikum handelt?

Insofern Ihre Praktikumsstelle eine Bescheinigung einfordert, dass es sich um ein Pflichtpraktikum handelt, erhalten Sie diese im Sekretariat der Lehreinheit, die für die Korrektur Ihres Praktikumsberichts verantwortlich ist. Senden Sie eine Email, auch unter Angabe Ihrer Matrikelnummer und Ihres Studiengangs, mit der Bitte um Zusendung der Bescheinigung über ein Pflichtpraktikum.

Wann und wie melde ich mich in FlexNow an?

Für das Praktikum gelten folgende Anmeldezeiträume: Für ein Praktikum, welches Sie im formalen Zeitraum des Sommersemesters absolvieren, melden Sie sich bitte vom 01.04 bis 15.06. in FlexNow an. Für ein Praktikum, welches Sie im formalen Zeitraum des Wintersemesters absolvieren, melden Sie sich bitte von 01.10. bis 15.12. an. Bitte melden Sie sich für die Lehrveranstaltung und die Lehrveranstaltungsprüfung an. Bitte kontrollieren Sie, ob Sie auch für die Modulprüfung angemeldet sind. Dies sollte über den Hinweis „(inkl. Modulprüfung)“ bei der Anmeldung der Lehrveranstaltungsprüfung ersichtlich sein.

Bitte denken Sie daran, bei der Anmeldung in FlexNow die Lehreinheit des Dozierenden zu wählen, der Ihren Praktikumsbericht korrigieren soll.

Eine Abmeldung in FlexNow ist ebenfalls von 01.10. bis 15.12. bzw. vom 01.04 bis 15.06. möglich.

Wie ist das Modul genau zu studieren?

Studierende, die auf Grundlage von § 32 Abs. 2 StuFPO das Nachholmodul M8 wählen, belegen bitte zunächst die beiden Vorlesungen B3 (Wintersemester) und B4 (Sommersemester) aus dem Bachelor Geographie. Im Anschluss daran findet die Modulprüfung statt (s. nachfolgend).

Wann findet die mündliche Prüfung statt?

Die mündliche Prüfung findet im Prüfungszeitraum des Semesters statt, in dem Sie die jeweils zweite Vorlesung hören – dies ist also abhängig von ihrem Studienbeginn. Der Prüfungen finden in der Regel in den ersten beiden Wochen nach Ende der jeweiligen Vorlesungszeit statt.

Wie läuft die mündliche Prüfung ab und wie bereite ich mich vor?

Bitte nutzen Sie frühzeitig (spätestens gegen Mitte der Vorlesungszeit der zweiten Vorlesung) die Sprechstunden von Herrn Redepenning, um den genauen Ablauf der Prüfung zu besprechen.

Wir empfehlen, dass Sie Arbeitsgruppen bilden, um sich umfassend auf die mündliche Prüfung vorzubereiten. Es ist selbstverständlich auch möglich, die begleitenden Seminare zu den Vorlesungen freiwillig zu besuchen. Dort werden die Vorlesungsinhalte vertiefend diskutiert.

Wann und wie melde ich mich in FlexNow an?

Bitte melden Sie sich jeweils für die Lehrveranstaltung und Lehrveranstaltungsprüfung der beiden Vorlesungen an. Für das Wintersemester ist der Anmeldezeitraum vom 01.10. bis 15.12. und für das Sommersemester vom 01.04. bis 15.06. In dem Semester, in welchem Sie die Modulprüfung absolvieren, melden Sie sich im jeweiligen Anmeldezeitraum bitte zusätzlich für die Modulprüfung an.

Eine Abmeldung von der Modulprüfung ist auch nur in den Zeitraum möglich, indem Sie sich für die Modulprüfung anmelden können.

Wie ist das Modul genau zu studieren?

Studierende, die auf Grundlage von § 32 Abs. 2 StuFPO als Nachholmodul die Aufbaumodule aus der Modulgruppe B8 Fachmethodik II wählen, belegen in den ersten beiden Fachsemestern drei Lehrveranstaltungen der genannten Modulgruppe. Dabei gelten die Regelungen des jeweils aktuellen Modulhandbuchs des Bachelorstudiengangs Geographie der Otto-Friedrich-Universität Bamberg.

Wann und wie melde ich mich in FlexNow an?

Bitte melden Sie sich zu jeder der von Ihnen gewählten Lehrveranstaltungen und Lehrveranstaltungsprüfungen sowie ggf. zu den Modulprüfungen in den jeweiligen Aufbaumodulen fristgerecht in FlexNow an. Bitte beachten Sie zu den Fristen die jeweiligen Ankündigungen in UnivIS.

Wozu dient der Erweiterungsbereich?

Im Erweiterungsbereich können Sie Module anderer Fächer und Studiengänge der Universität, aber auch von der Virtuellen Hochschule Bayerns einbringen. Es ist auch möglich, Kurse von anderen Universitäten anzurechnen, insofern es sich um Leistungen aus einem nicht abgeschlossenen Studiengang handelt (nutzen Sie in diesem Fall bitte das Formular „Anrechnung hochschulischer Leistungen für den Masterstudiengang "Sozial- und Bevölkerungsgeographie“. Sie finden das Dokument unter dem Link https://www.uni-bamberg.de/ma-sozbevgeo/anrechnung-von-leistungen/).

Der Erweiterungsbereich dient dazu, gezielt Ihre im Studium gesetzten Schwerpunkte durch inhaltlich sinnvoll ausgewählte und „fachfremde“ Module zu ergänzen.

Müssen die jeweiligen Fächer/Module gesondert angemeldet werden oder genügt die Anmeldung in FlexNow?

Sofern möglich, genügt FlexNow. In der Regel können nur sog. „Exportmodule“ belegt werden, da diese für andere Studiengänge freigegeben worden sind. Die Information, ob ein Modul im Erweiterungsbereich eingebracht werden kann, finden Sie in der Regel in den Modulhandbüchern unter der Rubrik „Verwendbarkeit“.

Insofern die Module/Lehrveranstaltungen, für die Sie sich interessieren, nicht in FlexNow wählbar sind, hören Sie bitte beim entsprechenden Sekretariat nach und kontaktieren per Email das FlexNow-Team (flexnow (at) uni-bamberg.de). Hier sollten Sie die nachfolgend aufgelisteten Informationen mitteilen:

• Angabe, dass Sie ein Exportmodul im Erweiterungsbereich des Masterstudiengangs „Sozial- und Bevölkerungsgeographie“ einbringen möchten

• genauer Name des Studiengangs, in welchem das Exportmodul ursprünglich "beheimatet" ist

• genauer Name und Kürzel des Exportmoduls

Wichtig: Auch für alle Prüfungen in anderen Studiengängen MUSS eine fristgerechte Meldung über FlexNow erfolgen (bitte unbedingt die oft unterschiedlichen Fristen beachten!).

Werden nur vollständige Module oder auch einzelne Lehrveranstaltungen anerkannt?

Nur vollständige Module! Es können per Antrag vom Prüfungsausschuss auch Sommerschulen etc. anerkannt werden, sofern ein Nachweis von ECTS gegeben ist.

Wie sieht es mit Kursen der vhb (Virtuelle Hochschule Bayern) aus?

Auch Kurse der vhb können im Erweiterungsbereich angerechnet werden. Wir empfehlen, hier Kurse zu belegen, die in inhaltlicher Nähe zu Ihrem Studiengang und Ihren Schwerpunkten stehen; empfehlenswert sind in diesem Zusammenhang

beispielsweise die von der Professur MigTrans angebotenen Kurse zu Integration bzw. zu integrationspolitischen Maßnahmen. Die Anrechnung der vhb-Kurse ist mit dem Prüfungsamt so abgestimmt.

Kann der Masterstudiengang Historische Geographie als Erweiterungsbereich für den Studiengang Sozial- und Bevölkerungsgeographie gelten?

Ja. Bitte beachten Sie jedoch unbedingt die Bestimmungen zur „zusätzlichen Verwendbarkeit“ der einzelnen Module im Modulhandbuch des Masterstudiengangs Historische Geographie.

Können im Erweiterungsbereich auch Bachelormodule eingebracht werden?

Sie studieren einen Masterstudiengang, daher sollten nur Mastermodule eingebracht werden. Eine (sehr eng gefasste) Ausnahme davon liegt vor, wenn Sie sich durch ein einführendes Bachelormodul neu in ein Thema einarbeiten, das sie dann mit weiteren Mastermodulen weiterverfolgen, so dass eine konsekutive inhaltliche Schwerpunktsetzung erkennbar ist. Bitte klären Sie im Vorfeld der Wahl von Bachelormodulen Ihr Vorhaben mit dem Prüfungsausschuss ab (pa.ma-sozbevgeo(at)uni-bamberg.de). Der Anteil von Bachelormodulen sollte den Umfang von 5ECTS nicht überschreiten.

Können auch sprachpraktische Module eingebracht werden?

Ja, auch diese können eingebracht werden, sofern es keinen eigenen Studiengang zu der einzubringenden Sprache gibt.

 „Überpunkten“

 Aufgrund der freien Kombination von Modulen kann es vorkommen, dass Sie beim Belegen Ihres „letzten“ Moduls im Erweiterungsbereich die geforderten 20 ECTS geringfügig übertreffen. In einem solchen Fall werden die gesamten von Ihnen geleisteten ECTS-Punkte angerechnet. Wenn Sie z.B. bereits 17 ECTS im Erweiterungsbereich absolviert haben und abschließend ein Modul im Umfang von 5 ECTS zur Vervollständigung der geforderten 20 ECTS Punkte belegen, bringen Sie im Erweiterungsbereich insgesamt 22 ECTS Punkte ein. Sie schließen Ihr Studium dann z.B. auch mit einem Gesamtumfang von 122 ECTS-Punkten formal ab.

In seltenen Fällen kann es vorkommen, dass das Modul, welches Sie zur Vervollständigung des Erweiterungsbereichs studieren möchten, nicht direkt in FlexNow gewählt werden kann bzw. beim Anmeldevorgang eine Fehlermeldung erscheint. In diesen Fällen müssen Sie sich dann bitte einen Schein ausstellen lassen und frühzeitig Kontakt zum Prüfungsamt aufnehmen.

Zählt der Erweiterungsbereich anteilsmäßig in die Berechnung der Endnote ein?

Ja, die benoteten Module werden anteilsmäßig in die Endnote eingerechnet.

Wann belege ich das Examensseminar?

Das Examensseminar richtet sich explizit an Studierende, die Ihre Abschlussarbeit planen oder (vor kurzem) schon damit begonnen haben. Da im Examensseminar Ihre Arbeiten gemeinsam mit anderen Studierenden besprochen werden, empfiehlt es sich, das Seminar bereits früh zu besuchen, d.h. auch dann, wenn Sie erste konkrete Gedanken zur Arbeit haben und ggf. schon ein Thema in die engere Auswahl gezogen haben.

Bei welchem Dozierenden belege ich das Examensseminar?

Bitte wählen Sie das Examensseminars des Dozierenden, der die Erstbetreuung Ihrer Arbeit übernimmt.

Wann melde ich die Masterarbeit an?

Die Anmeldung der Mastererarbeit erfolgt im Anschluss an die Besprechung Ihres Themas mit der betreuenden Person Ihrer Arbeit.

Ab wann beginnt die Bearbeitungszeit?

Die Bearbeitungszeit beginnt mit der offiziellen Anmeldung der Masterarbeit. Das Abgabedatum ist auch in FlexNow ersichtlich.

Wie melde ich die Masterarbeit an?

Bitte beachten Sie hierzu die ausführlichen Informationen des Prüfungsamts.