Fakultät Geistes- und Kulturwissenschaften

Kulturgeographie

Prof. Dr. Marc Redepenning

Forschungsschwerpunkte


Eingereichte Manuskripte

Redepenning, M. (2017): Versteckte Geographien des Ländlichen. Was passiert mit dem Land, wenn Städte ländlicher werden? In: Frölich-Kulik, M./Langner, S. (Hrsg.): Rurbane Landschaft. Bielefeld: transcript. 

Dudek, S./Hefner, C./Redepenning, M. (2017): Räumliche Sozialstruktur und raumbezogene Semantiken – Aushandlungen von “Peripherie” und “Peripherisierung” am Beispiel dreier Orte in Deutschland. In: Geographische Zeitschrift. (zum Druck angenommen.)

Redepenning, M. (2017): Stadt und Land. In: Nell, W./Weiland, M. (Hrsg.) (2017): Dorf. Ein interdisziplinäres Handbuch. Stuttgart: Metzler.

Redepenning, M./Hefner, C. (2017): Stadt und Land als Klassiker der Raumwissenschaften. Sammelband “Klasse Klassiker”: University of Bamberg Press.

Monographien

Redepenning, M./Scholl, S. (2016): Bierkeller und Brauereien im Bamberger Land. Eine sozial- und kulturgeographische Untersuchung zur kulturellen Bedeutsamkeit, zu Regionalität und Netzwerken. Bamberg.

Redepenning, M. (2010): Figuren des Ländlichen. Ein Beitrag zu einer Sozialgeographie der Grenzziehungen und Unterscheidungen. Habilitationsschrift. Jena: Friedrich-Schiller Universität.

Redepenning, M. (2006): Wozu Raum? Systemtheorie, critical geopolitics und raumbezogene Semantiken. Leipzig. (=Beiträge zur Regionalen Geographie Europas, 62).

Aufsätze in begutachteten Zeitschriften

Redepenning, M./Rhein, N./Sauerwald, D. (2016). Eventorientierte Veranstaltungen und Lebensqualität innenstädtischer Wohnbevölkerung. Das Beispiel Bamberg. In: Standort. Zeitschrift für Angewandte Geographie 40 (3): 170-176. (DOI 10.1007/s00548-016-0439-8)

Redepenning, M. (2014): Wider die Totalität: Gerhard Hard, wissenschaftliche Selektivität und die unklare Rolle Luhmanns. Die Geographie wiedergelesen (Gerhard Hard 1973: Die Geographie. Eine wissenschaftstheoretische Einführung. Berlin). In: Geographische Revue 16 (1): 90-98.

Scholl, S./Lahr-Kurten, M./Redepenning, M. (2014): Considering the Role of Presence and Absence in Space Constructions. Ethnography as Methodology in Human Geography. In: Historical Social Research/Historische Sozialforschung 39 (2): 51-67.

Redepenning, M. (2013): Varianten raumbezogener sozialer Gerechtigkeit. Ein sozialgeographischer Versuch über das Verhältnis von Raum und Gerechtigkeit und ein Nachdenken über die Frage „Was soll wo sein?“. In: Ethik und Gesellschaft 1/2013: Der »spatial turn« der sozialen Gerechtigkeit: 1-28.

Redepenning, M./Neef, H./Torres, E. (2010): Verflüssigende (Un)Sicherheiten. Über Räumlichkeiten des Straßenhandels am Beispiel Brasiliens. In: Geographica Helvetica 65 (3): 207-216.

Ermann, U./Redepenning, M. (2010): Gute Räume – schlechte Räume? Zum Verhältnis von Moral und Raum in der Geographie. In: Geographische Revue 12 (1): 5-20.

Redepenning, M. (2009): Inszenierung im/des ‚Ländlichen’. Feste, raumbezogene Semantiken, lokale Kultur und ein Elefant in Niederroßla. In: Berichte zur deutschen Landeskunde 83 (4): 367-388.

Redepenning, M. (2009): Die Komplexität des Landes – neue Bedeutungen des Ländlichen im Zuge der Counterurbanisierung. In: Zeitschrift für Agrargeschichte und Agrarsoziologie 57 (2): 46-56.

Redepenning, M. (2009): Die Moral der critical geopolitics. In: Geographische Zeitschrift 95 (1+2): 91-104.

Redepenning, M. (2006): Die Sezierung der Last des (geographischen) Beobachtens. Rezensionsaufsatz. In: Berichte zur deutschen Landeskunde 80 (1): 117-127.

Redepenning, M. (2005): Über die Unvermeidlichkeit von Grenzziehungen. In: Berichte zur deutschen Landeskunde 79 (2/3): 167-177.

Miggelbrink, J./Redepenning, M. (2004): Die Nation als Ganzes? Zur Funktion nationalstaatlicher Semantiken. In: Berichte zur deutschen Landeskunde 78 (3): 313-337.

Miggelbrink, J./Redepenning, M. (2004): Narrating crises and uncertainty, or: placing Germany. Reflections on theoretical implications of the Standort Deutschland debate. In: Geopolitics 9 (3): 564-587.

Redepenning, M. (2002): Was und Wie ist der Balkan? Entstehung und Persistenz von Raumbildern. Unter Mitarbeit von Anne C. Kenneweg. In: Geographische Rundschau 54 (7/8): 10-15.

Aufsätze in nichtbegutachteten Zeitschriften und Reihen

Redepenning, M. (2017): Rurbanität am Beispiel des urbanen Gartenbaus in Bamberg. SozBlog, Blog der Deutschen Gesellschaft für Soziologie. Internet: soziologie.de/blog/2017/08/rurbanitaet-am-beispiel-des-urbanen-gartenbaus-in-bamberg/ (Stand 15.08.2017).

Redepenning, M./Hefner, C. (2017): Einführung: Gemeinsam statt einsam - Intergenerationalität in Ländlichen Räumen. In: Institut für Entwicklungsforschung im Ländlichen Raum Ober- und Mittelfrankens e.V. (IfE) (2017): Gemeinsam statt einsam - Intergenerationalität in Ländlichen Räumen. 29. Heiligenstadter und Ansbacher Gespräche 2016/17: IfE Selbstverlag, 3-8. pdf(18.6 MB)

Bauriedl, S./Dörfler, T./Redepenning, M./Strüver, A. (2014): Podiumsdiskussion: Homo Geographicus Poststrukturalis: Was verstehen wir unter geographischer Empirie. In: entgrenzt. studentische Zeitschrift für Geographisches 8/2014: 5-27.

Schneider, A./Redepenning, M. (2011): Ländlichkeit und räumliche (Im)Mobilität. Bemerkungen zur Funktion raumbezogener Figuren aus geographischer Sicht. In: Land-Berichte. Sozialwissenschaftliches Journal 14 (3): 10-27.

Neef, H./Redepenning, M. (2009): Fest und flüssig. Konturen des sozialen Umgangs mit Raum am Beispiel brasilianischer Megastädte. In: Powision. Magazin am Institut für Politikwissenschaft 6 (1/2009): 66-68.

Redepenning, M. (2004): Wozu welches ‚System‘ in welcher Form von Geographie? In: Hallesches Jahrbuch für Geowissenschaften. Reihe A: Geographie und Geoökologie, Bd. 26: 131-144.

Beiträge in wissenschaftlichen Monographien (Buchbeiträge)

Redepenning, M. (2018): Aspekte einer Sozialgeographie der Grenzziehungen. Grenzziehungen als soziale Praxis mit Raumbezug. In: Heintel, M./Musil, R./Weixlbaumer, N. (Hrsg.) (2017): Grenzen. Theoretische, konzeptionelle und praxisbezogene Fragestellungen zu Grenzen und deren Überschreitungen. Wiesbaden: Springer VS: 19-42.

Redepenning, M. (2016): Raum. Einige Bemerkungen zur Komplexität von „Raum“ aus Sicht der Sozialgeographie. In: Ambos, C./Eich, P./Schmidt-Hofner, S. (Hg.): Raum‐Ordnungen: Raumkonzepte und soziopolitische Ordnungen im Altertum. Heidelberg: Universitätsverlag Winter GmbH: 23-43.

Redepenning, M. (2015): Grenzen, Grenzziehungen und das Ländliche. Ein Versuch. In: Goeke, P./Lippuner, J./Wirths, J. (Hg.): Konstruktion und Kontrolle. Zur Raumordnung sozialer Systeme. Wiesbaden: Springer VS: 75-93.

Redepenning, M./Wilhelm, J. (2014): Raumforschung mit luhmannscher Systemtheorie. In: Oßenbrügge, J./Vogelpohl, A. (Hg.): Theorien in der Raum- und Stadtforschung. Einführungen. Münster: Westfälisches Dampfboot: 310-327.

Redepenning, M. (2013): Geopolitik. In: Rolfes, M./Uhlenwinkel, A. (Hg.): Metzler Handbuch 2.0 Geographieunterricht. Ein Leitfaden für Praxis und Ausbildung. Braunschweig: Westermann: 312-318.

Redepenning, M. (2013): Neue Ländlichkeit. In: Gebhardt, H./Glaser, R./Lentz, S. (Hg.): Europa – eine Geographie. Berlin, Heidelberg: 412-414.

Redepenning, M. (2012): Einträge „Flüssiger Raum“, „Lage“, „Räumeln“. In: Günzel, S. (Hg.) (2011): Lexikon Raumphilosophie. Darmstadt: 125, 223f., 328f.

Redepenning, M. (2012): ‘The Elephant is part of us and our village’: Reflections on memories, strange geographies and (non-)spatial objects. In: Jones, O./Garde-Hansen, J. (eds.): Geography and Memory: Explorations in identity, place and becoming. New York, Houndmills: Palgrave Macmillan: 124-138.

Redepenning, M./Werlen, B. (2011): Vom Kirchenraum zu Kirchen-Räumlichkeiten. In: Nollert, A. et al (Hg.): Kirchenbauten in der Gegenwart. Architektur zwischen Sakralität und sozialer Wirklichkeit. Regensburg: 159-164.

Redepenning, M. (2011): Reading the urban through the rural: Comments on the significance of space-related distinctions and semantics. In: Hassenpflug, D./Giersig, N./Stratmann, B. (Hg.): Reading the City: Developing Urban Hermeneutics/Stadt lesen: Beiträge zu einer urbanen Hermeneutik. Weimar: 85-101.

Redepenning, M. (2010): David Harvey (*1935). In: Middell, M./Engel, U. (Hg.): Theoretiker der Globalisierung. Leipzig: 255-272.

Lippuner, R./Redepenning, M./Schneider, A. (2010): Ordnung der Vielfalt. Zur Konstruktion von Kulturlandschaften in Bildung, Tourismus und Politik. In: Welch-Guerra, M. (Koord.): Kulturlandschaft Thüringen. Hrsgg. von: Bauhaus-Universität Weimar, Fachhochschule Erfurt, Thür. Ministerium f. Bau, Landesentwicklung und Medien. Weimar: 134-154.

Redepenning, M. (2008): Eine selbst erzeugte Überraschung: Zur Renaissance von Raum als Selbstbeschreibungsformel der Gesellschaft. In: Döring, J./Thielmann, T. (Hg.): Spatial Turn. Das Raumparadigma in den Kultur- und Sozialwissenschaften. Bielefeld: 317-340.)

Redepenning, M. (2008): Was hat der Fußball in der Geographie zu suchen? In: Gerhard, U./Seckelmann, A. (Hg.): Innovative Hochschullehre in der Geographie. Handlungsempfehlungen aus der Praxis. Bonn. (=VGDH Schriften): 135-146.

Redepenning, M. (2007): Eine Ästhetik der Unverbindlichkeit? Kultur als jüngere Selbstbeschreibung der Geographie. In: Berndt, C./Pütz, R. (Hg.): Kulturelle Geographien. Zur Beschäftigung mit Raum und Ort nach dem Cultural Turn. Bielefeld: 349-378.

Redepenning, M. (2006): Armut und Arbeit – ein sich ausschließendes Verhältnis? Unter Mitarbeit von O. Margraf. In: Institut für Länderkunde e.V. (Hg.): Nationalatlas Bundesrepublik Deutschland. Bd. 7: Arbeit und Lebensstandard. Heidelberg, Berlin: 114-115.

Redepenning, M. (2001): Territorien und Politik – Anmerkungen zu den Friedensplänen für Bosnien-Herzegowina zwischen 1993 und 1995. In: Reuber, P./Wolkersdorfer, G. (Hg.): Politische Geographie. Handlungsorientierte Ansätze und Critical Geopolitics. Heidelberg. (=Heidelberger Geographische Arbeiten, 112): 187-198.

Buchbesprechungen und Verschiedenes

Redepenning, M./Renker, C./Dietz, R. (2017): Kommunale Intelligenz. Die Schließung der Sparkassenfiliale am Graf-Stauffenbergplatz stößt neue Entwicklungen an. In: Inselrundschau. Stadtteilzeitung des Bürgervereins Bamberg-Mitte e.V. Bamberg: 6-7. pdf

Hefner, C./Redepenning, M./Reitinger, P. (2017): Stadt.Land.Europa. Gastbeitrag im Rahmen des Themenschwerpunkts "EuroBa" der Otto-Friedrich-Universität Bamberg. Internet: www.facebook.com/notes/otto-friedrich-universit%C3%A4t-bamberg/stadtlandeuropa/1344842675564225/ (Stand 01.06.2017)

Redepenning, M. (2015): Wodurch ist der sozialgeographische Blick gekennzeichnet? Ein Essay zur Einführung in das sozialgeographische Denken. Unveröffentlichtes Manuskript (16 S.), Univ. Bamberg. (download als pdf(1.2 MB)

Redepenning, M. (2014): The Boundaries of the Rural. Comments on the “Neue Ländlichkeit” (new rurality) in Germany from a social and cultural geographical perspective. Sektionsveranstaltung/AG „Land- und Agrarsoziologie“: Rural Sociology in Poland and Germany. A comparison of current debates and issues“. In: Routinen der Krise, Krise der Routinen. Abstractband 37. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Soziologie, Universität Trier: 550.

Redepenning, M. (2013): Book Review: Belina, B. (2014): Raum. In: Geographische Zeitschrift 102 (3): 190-191.

Redepenning, M. (2008): Die Form der Globalisierung. Kommentar, erschienen als „Globalisierungskritik, wie weiter? Antwort#51“ in der Berliner Gazette (2008.06.16). (http://www.berlinergazette.de/?p=782).

Redepenning, M. (2007): Book Review: Belina, B./Michel, B. (Hg.) (2007): Raumproduktionen. In: Erdkunde 61 (4): 373-374.

Redepenning, M./Wardenga, U. (2004): Neue Kulturgeographie: Ein Forschungsfeld wird exploriert. Zusammenfassung der Tagung „Neue Kulturgeographie in Deutschland. Themen, Methoden, Perspektiven“. Unter Mitarbeit von A. Dix, D. Hänsgen, M. Micheel, B. Schelhaas und Chr. Waack. Internetveröffentlichung des Instituts für Länderkunde.

Ausgewählte Vorträge (ab 2010)

Redepenning, M. (2017): Some Notes on the Future of Rural and Rurban Places: Relations, Cultures, and Everyday Life. International Conference (H2020): Challenges and Opportunities of Structurally Weak Rural Regions in Europe, Poznań (Poland), 05.12.2017. (Auf Einladung.)

Redepenning, M. (2017): Einleitung: Leerstands- und Flächenmanagement. in Ländlichen Räumen Oberfrankens – Herausforderungen, Chancen und Risiken. Einführender Vortrag auf den 30. Heiligenstadter Gesprächen des Instituts für Entwicklungsforschung im Ländlichen Raum Ober- und Mittelfrankens e.V., Heiligenstadt, 01.12.2017. (gemeinsam mit Dipl. Geographin Claudia Hefner, zudem: gemeinsame Organisation der Veranstaltung).

Redepenning, M. (2017): Zwischen Wachstum und Schrumpfung. Zur Zukunftsfähigkeit unserer Gemeinden. Vortrag auf Einladung des Bürgerbundes Eggolsheim, in Eggolsheim (Ofr.), 21.11.2017. (Auf Einladung.)

Redepenning, M. (2017): Expertenberatung zum Thema „Chancen überall im Land, Infrastruktur, Wohnen und Landwirtschaft“ auf der Bürgerkonferenz in Bad Neustadt an der Saale im Rahmen der Erstellung des "Bürgergutachtens 2030: Bayern, Deine Zukunft", Bad Neustadt an der Saale, 22.10.2017. (Auf Einladung.)

Redepenning, M. (2017): City horticulture – rural identity: on culture and culturalisation in Bamberg, Bavaria. Internationale Konferenz „Alternative Food Supply Networks in Central and Eastern Europe: Towards New Grounds for Interpretation and Collaboration“, Riga (Lettland), 13.-14.10.2017. (zusammen mit D. Keech, Gloucester.) 

Redepenning, M. (2017): Leitung der Fachsitzung „Politisch-geographische Perspektiven auf Konflikte um Georessourcen und soziale Güter". Deutscher Kongress für Geographie 2017, Tübingen, 30.09.-05-10.2017. (zusammen mit Thomas Feldhoff, Bochum, und Klaus Kost (Bochum/Essen.)

Redepenning, M. (2017): Versteckte Geografien des Städtischen und Ländlichen. Zur Trennung und Verknüpfung von Stadt und Land. Symposium Rurbane Landschaften. Perspektiven des Ruralen in einer urbanisierten Welt. Weimar, 29.06.2917. (Auf Einladung.)

Redepenning, M. (2017): Zukunftsausblick: Bambergs Innenstadt 2025. Podiumsdiskussion der Freien Demokraten Bamberg zum Themen Innenstadtentwicklung, Bamberg, 27.06.2017. (Auf Einladung.)

Redepenning, M. (2017): Einzelhandel & Events. Eine Studie zu den Auswirkungen innerstädtischer Veranstaltungen auf den lokalen Einzelhandel in Bamberg. Vorstellung zentraler Ergebnisse im Bau- und Werksenat, Stadt Bamberg, 05.04.2017 (zusammen mit Claudia Hefner, Bamberg).

Redepenning, M. (2017): Einleitung: Intergenerationalität als Potenzial und Herausforderung für ländliche Räume. Vortrag auf den 29. Ansbacher Gesprächen des Instituts für Entwicklungsforschung im Ländlichen Raum Ober- und Mittelfrankens e.V., Ansbach, 31.03.2017 (Veranstaltung wurde gemeinsam mit Dipl. Geographin Claudia Hefner organisiert).

Redepenning, M. (2016): Grenzen- und Grenzziehungen: sozial- und kulturgeographische Sichtweisen und blinde Flecken. Interdisziplinäre Ringvorlesung im Wintersemester 2016/17 an der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt, Eichstätt, 24.11.2016.

Redepenning, M. (2016): Einleitung: Intergenerationalität als Potenzial und Herausforderung für ländliche Räume. Vortrag auf den 29. Heiligenstadter Gesprächen des Instituts für Entwicklungsforschung im Ländlichen Raum Ober- und Mittelfrankens e.V., Heiligenstadt, 18.11.2016 (Veranstaltung wurde gemeinsam mit Dipl. Geographin Claudia Hefner organisiert). 

Redepenning, M. (2016): Die regionale und kulturelle Bedeutung der Bierkeller und Brauereien in Stadt und Landkreis Bamberg. Ergebnisse einer Studie. Bauernmuseum Frensdorf, Bamberger Land. (zusammen mit D. Flach, T. Höller, D. Konietzny, L. Lütke, S. Scholl, alle Bamberg) (Auf Einladung des Landratsamtes Bamberger Land).

Redepenning, M. (2016): Gartenbau und lokale Lebensmittel in der Stadt: Identität, Verwaltung und Wirtschaft in Bath und Bamberg. Zentrum Welterbe, Bamberg, 10.10.2016 (zusammen mit D. Keech, Gloucester und Claudia Hefner, Bamberg auf Einladung des Zentrums Welterbe, Bamberg).

Redepenning, M. (2016): City horticulture – rural identity: local food in Bath and Bamberg. RGS/IBG Annual Conference London, 31.08.2016. (zusammen mit D. Keech, Gloucester, der den Vortrag allein hielt). 

Redepenning, M. (2016): Kirche und ländliche Räume - Impulse zur Stärkung kommunaler Intelligenz. Klausur der Hauptabteilung Seelsorge des erzbischöflichen Ordinariats Bamberg, Vierzehnheiligen, 21.07.2016. (zusammen mit Claudia Hefner, Bamberg).

Redepenning, M. (2016): Gleichwertige Lebensverhältnisse in ländlichen Räumen. Mehr als eine Worthülse? 8. Bundestreffen der Regionalbewegung, Hamburg, 02.06.2016 (Auf Einladung der Regionalbewegung).

Redepenning, M. (2016): Stadt und Land als klassische Raumkonzepte. Ringvorlesung „Klasse Klassiker“ an der Universität Bamberg, 26.04.2016.

Redepenning, M. (2016): Die Bedeutung von Regionalität und Netzwerken für Brauereien im Landkreis Bamberg. Wirtschaftsfördererkonferenz der Europäischen Metropolregion Nürnberg, Buttenheim, 19.04.2016 (Zusammen mit Sebastian Scholl, Bamberg auf Einladung der EMN). 

Redepenning, M. (2016): Aspekte einer Sozialgeographie der Grenzziehungen. Ringvorlesung „Grenzen“ am Institut für Geographie und Regionalforschung der Universität Wien, Wien, 05.04.2016 (Auf Einladung des IfGR.).

Redepenning, M. (2016): Innerstädtische Veranstaltungen und Einzelhandel. Eine Studie zu den Auswirkungen innerstädtischer Veranstaltungen auf den lokalen Einzelhandel in Bamberg, Runder Tisch zur Innenstadtentwicklung der Stadt Bamberg, Bamberg, 29.01.2016 (zusammen mit Niklas Rhein und David Sauerwald, Bamberg).

Redepenning, M. (2016): Geographien der Gerechtigkeit und des Wohlbefindens, Frankfurter Geographische Gesellschaft, Frankfurt, 27.01.2016. (Auf Einladung der FFG.)

Redepenning, M. (2016): Stadt und Land sind in den Köpfen: Muss modernes Leben auf dem Land urban sein? Zukunftsforum Ländliche Entwicklung auf der Grünen Woche Berlin 2016, Berlin, 20.01.2016 (Auf Einladung des Deutschen Städte- und Gemeindebundes).

Redepenning, M. (2016): Gedanken zu „Diskursen und lokalen Praktiken in schrumpfenden Regionen“, Workshop „Diskurse und lokale Praktiken in schrumpfenden Regionen“, Institut für Länderkunde Leipzig, 14.01.206.

Redepenning, M. (2015): Raumbezogene soziale Gerechtigkeit. Workshop „Die zeitgerechte Stadt“, Akademie für Raumforschung und Landesplanung, Hannover, 20.11.2015. (Auf Einladung durch AK „Zeitgerechte Stadt“.)

Redepenning, M. (2015): Laudatio im Rahmen der Verleihung des Kulturförderpreises der Stadt Bamberg, Bamberg, 04.11.2015.

Redepenning, M. (2015): Einführungsvortrag „Slowfood und local distinctiveness“ im Rahmen der Kick-off-Veranstaltung für „Regionen kochen slow“, Bamberg, 30.10.2015.

Redepenning, M. (2015): Leitung der Fachsitzung „Doing the country – doing the city: Stadt/Land-Beziehungen als performative Praxis“. Deutscher Kongress für Geographie 2015, Berlin, 02.10.2015.

Redepenning, M. (2015): Ländliche Regionen zwischen Hoffen und Bangen? Probleme, Handlungsfelder und Lösungsansätze. VHS Landkreis Hof, 25.06.2015.

Redepenning, M. (2015): The rural ‘here’, the urban ‘there’: Is there some use in distinguishing the rural from the urban today? Konferenz „Re-Imagining Rurality“, Faculty of Architecture and the Built Environment, University of Westminster, London, 28.02.2015.

Redepenning, M. (2015): Stadt, Land, Fluss? Konturen aktueller Sozial- und Kulturgeographie. Antrittsvorlesung an der Fakultät für Geistes- und Kulturwissenschaften der Otto-Friedrich-Universität Bamberg, 20.01.2015.

Redepenning, M. (2014): The Boundaries of the Rural. Comments on the “Neue Ländlichkeit” (new rurality) in Germany from a social and cultural geographical perspective. Session „Rural Sociology in Poland and Germany. A comparison of current debates and issues“, 37. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Soziologie, Universität Trier, 08.10.2014. (auf Einladung).

Redepenning, M. (2014): Paradigmen der Humangeographie: Podiumsdiskussion zu „Homo Geographicus poststructuralis. Was verstehen wir unter geographischer Empirie“. Universität Bayreuth, 01.07.2014.

Redepenning, M. (2013): Essen und Technik aus aller Welt. Wo kommt das alles her? Vortrag im Rahmen der „Kinder-Uni“, Universität Bamberg, 30.11.2013.

Redepenning, M. (2013): Welcome Note and Review: „Rurality: new perspectives and themes, Tagung „Rurality; New perspectives and themes“, Universität Bamberg, 15.-16.11.2013.

Redepenning, M: (2013): Leitung der Fachsitzung „Geopolitik der Rohstoffe, des Bodens und der Ernährung(ssicherheit). Aktuelle Dynamiken in Wissenschaft und Politik“. Deutscher Geographentag 2013, Passau, 02.-08-10.2013 (zusammen mit Klaus Kost, Essen/Bochum.)

Redepenning, M. (2012): Geographien der Gerechtigkeit. Tagung „Von Orten und Räumen“. Leitlinien einer aktuellen Geographie und ihrer Didaktik. Friedrich-Schiller-Universität Jena, 29./30.11.2012.

Redepenning, M. (2012): Systems theory, ordering and geography. RGS/IBG Annual Conference Edinburgh 2012, 03.-05.07.2012.

Redepenning, M. (2012): Das Ländliche als medialer Topos: Bemerkungen zu einem (vermeintlichen) Gemeinplatz. Lecture-Series, Johannes Gutenberg-Universität Mainz, 26.01.2012.

Redepenning, M. (2011): Zur gesellschaftlichen Räumlichkeit des Ländlichen. Figuren zwischen Relevanz und Irrelevanz. Institutskolloquium Kulturgeographie, Universität Erlangen-Nürnberg, 23.11.2011.

Redepenning, M. (2011): Die Europäische Union und ihr Raum. Ein Kommentar aus sozialgeographischer Sicht. Workshop „Die EU und ihr Raum“. Hamburger Institut für Sozialforschung, Hamburg, 17./18.11.2011.

Redepenning, M. (2011): Figuren des Ländlichen. Zu Potenzialen kulturgeographischen Arbeitens. Otto-Friedrich-Universität Bamberg, 10.11.2011

Redepenning, M. (2011): Die Zersplitterung des Ländlichen. Ein Thema für die Politische Geographie? Universität Bayreuth, 30.06.2011.

Redepenning, M. (2011): Podiumsdiskussion auf der Zukunftswerkstatt „Zentrale Orte und ländlicher Raum“, gem. mit dem Thüringer Minister für Bau, Landesentwicklung und Verkehr (C. Carius) sowie dem Vizepräsidenten des Thüringer Bauernverbands in Knau (Thüringen), 21.06.2011.

Redepenning, M. (2011): Geographie der Gerechtigkeit. Lehrprobe im Rahmen des Habilitationsverfahrens an der Chemisch-Geowissenschaftlichen Fakultät der Friedrich-Schiller-Universität Jena, 08.06.2011.

Redepenning, M. (2011): Figuren des Ländlichen. Ein Beitrag zu einer Sozialgeographie der Grenzziehungen und Unterscheidungen. Verteidigungsvortrag im Rahmen des Habilitationsverfahrens an der Chemisch-Geowissenschaftlichen Fakultät der Friedrich-Schiller-Universität Jena, 25.05.2011.

Redepenning, M. (2011): Space(s): some remarks on the complexities of space from a geographer’s point of view. Konferenz „The Normative Order of Space in European Antiguity and the Ancient Near East“. Heidelberger Akademie der Wissenschaften, Heidelberg, 09.-11.03.2011.

Redepenning, M. (2011): Figuren des Ländlichen. Forschungsseminar Sozialgeographie. Friedrich-Schiller-Universität Jena, 31.01.2011.

Redepenning, M. (2010): Die Grenzen des Ländlichen? Zu einer Sozialgeographie der Grenzziehungen und raumbezogenen Differenzen. Geographisches Kolloquium. Universität Bayreuth, 22.06.2010.

Redepenning, M. (2010): Grenzen als Orientierungssemantik. Zu den Räumlichkeiten moderner Geographie. Sechster Workshop zu den Problemstellungen und Möglichkeiten einer systemtheoretischen Geographie. Universität Bonn, 23./24.04.2010.