Innovationspreis digitales Lehren und Lernen

Im Jahr 2024 schreibt das ZLB erstmalig einen Innovationspreis digitales Lehren und Lernen im Rahmen der digitalen Lehr- und Lernlabore (DigiLLabs) aus.

Der Preis zielt darauf ab,

  • innovative Lehr-Lern-Konzepte im Bereich des digitalen Lehrens und Lernens zu fördern,
  • Netzwerkstrukturen unter Lehrenden zur Nutzung der DigiLLabs zu etablieren,
  • den Transfer und die Nachhaltigkeit der entwickelten Lehr- und Lernkonzepte zu sichern und somit
  • eine vielfältige und zielorientierte Nutzung der DigiLLabs an der Universität Bamberg in den bildungswissenschaftlichen, fachdidaktischen und fachwissenschaftlichen Modulen der Lehrkräftebildung zu fördern.

 

Bewerben können sich Lehrende der Universität Bamberg aus allen

  • bildungswissenschaftlichen,
  • fachdidaktischen und
  • fachwissenschaftlichen

Modulen der Lehrkräftebildung, die ein innovatives, digital gestütztes Lehr-Lern-Konzept in einem der folgenden digitalen Lehr- und Lernlabore umsetzen möchten:

  • Pro Jahr werden bis zu drei Konzepte ausgezeichnet.
  • Der Preis ist mit jeweils 5.000 € dotiert.
  • Das Preisgeld kann im Rahmen der Vorstellung, Evaluation und Optimierung von Lehr-/Lerninnovationen für
    • Hilfskräfte,
    • technisches Equipment (zum späteren Verbleib im jeweiligen Lehr-Lern-Labor),
    • Fortbildungen,
    • Reisen auf Tagungen mit eigenem Beitrag,
    • internationale Vernetzung und Unterstützung im Rahmen von Evaluationsarbeiten

eingesetzt werden.

Die Preisträgerinnen und Preisträger werden in einer Online-Sitzung von einer interdisziplinären Jury gekürt und im April bekannt gegeben.

Die Jury gehören an:

  • vier Vertreterinnen und Vertreter der Fakultäten der Universität Bamberg, paritätisch aus Ober- und Mittelbau besetzt
  • eine Vertreterin/ein Vertreter des Referats für Lehrer:innenbildung (LeB)
  • zwei externe Expertinnen und Experten aus Wissenschaft und Praxis
  • eine Vertreterin/ein Vertreter des Kompetenzzentrums für digitales Lehren und Lernen (DigiZ)
  • die Sprecherin oder der Sprecher des ZLB-Leitungskollegiums
  • eine Vertreterin/ein Vertreter des Zentrums für Hochschuldidaktik (ZHD)

Die Auswahl der Preisträgerinnen und Preisträger orientiert sich daran, inwieweit das Lehr-Lern-Konzept

  • einen hohen Innovationsgrad in Bezug auf die Zukunft des zielorientierten digitalen Lehrens und Lernens aufweist,
  • die Ausstattung der DigiLLabs in hohem Umfang und auf vielfältige Weise nutzt,
  • über eine überzeugende hochschuldidaktische/fachdidaktische Fundierung verfügt und
  • die Umsetzung des Konzepts von einer Evaluation i. S. d. Scholarship of Teaching and Learning begleitet wird.

  • Teilnahme am Kick-off-Treffen mit gegenseitiger Vorstellung der Lehr-Lern-Idee und Identifikation wechselseitiger Synergie- und Lernmöglichkeiten
  • Vorstellung der Lehr-Lern-Innovation im Rahmen des Informationstages „Entdecke die Zukunft des Lehrens und Lernens“
  • Umsetzung von drei Transferinstrumenten:
  1. Erstellung eines kurzen Videos mit Unterstützung des DigiLLab-Teams (max. fünf Minuten, z. B. für Instagram, YouTube-Channel) mit Vorstellung des Konzepts
  2. Dreiseitige Beschreibung des Konzepts für interessierte Lehrende, in der Zielsetzung und Durchführung, didaktische Fundierung, die benötigte digitale Ausstattung sowie zentrale Erkenntnisse aus der Evaluation kurz skizziert werden  
  3. Vorstellung des Lehr-Lern-Konzepts im Rahmen eines universitären Gremiums (z.B. Institutssitzung, Fachbereichssitzung, Mittelbautreffen, Bamberger Best Practices in der Lehre)
  • Coaching von neuen Preisträgerinnen und Preisträgern zur Etablierung eines Netzwerkes zu Lehr-Lern-Innovationen

  • Unterstützung bei der Planung und Evaluation des Konzepts in Form von zwei Beratungsterminen durch das DigiZ & ZHD
  • Prozessorientierte und technische Unterstützung bei der Realisierung des Konzeptes durch das DigiZ

Interessierte können sich ab sofort bis spätestens 15.03.2024 bewerben.

Das Bewerbungsformular steht Ihnen hier zum Download(1.2 MB) bereit.

Bitte reichen Sie Ihre Bewerbung mit dem Betreff „Innovationspreis digitales Lehren und Lernen“ unter digital.zlb(at)uni-bamberg.de ein.

Verspätet eingegangene Bewerbungen können für dieses Jahr leider nicht mehr berücksichtigt werden.

Für Rückfragen steht Ihnen Dr. Anja Gärtig-Daugs gerne zur Verfügung (Tel. 0951/863-3026).

Kontakt:

Prof. Dr. Karl-Heinz Gerholz
Sprecher Leitungskollegium ZLB
karl-heinz.gerholz(at)uni-bamberg.de

Dr. Anja Gärtig-Daugs
Leiterin DigiZ (Kompetenzzentrum für Digitales Lehren und Lernen des ZLB)
anja.gaertig-daugs(at)uni-bamberg.de