Lernwerkstatt Sachunterricht und Mathematik

 

Die Lernwerkstatt Sachunterricht und Mathematik ist der Zusammenschluss der Mathematikdidaktischen Werkstatt und der Lernwerkstatt Sachunterricht

Die gemeinsame Werkstatt befindet sich im Raum: MG2/02.03

Die Mitarbeitenden sind zu den Öffnungszeiten (s.u.) auch telefonisch erreichbar unter 0951_863-3054.

Mathematik Werkstatt

Sie haben die Möglichkeit, mathematikdidaktische Materialien (Spiele, Bücher, Schulbücher, didaktisches Material, Lernsoftware) zu erproben und zu testen.

Die didaktische Werkstatt bietet 

  • Materialien für den Mathematikunterricht aller Jahrgangsstufen (Mathematische Frühförderung/Kindergarten bis Jahrgang 10)
  • die Möglichkeit, didaktische Ideen zu reflektieren und sich auszutauschen
  • Unterstützung für empirische Erkundungen von schulischen Lernprozessen
  • Anregung zu entdeckendem-forschenden Lernen durch in Lehrveranstaltungen integrierte Werkstattarbeit 

Für einen möglichen Einsatz im Praktikum oder Seminar können Materialien auch entliehen werden.

Weitere Informationen finden Sie im VC Kurs der "Lernwerkstatt Mathematik" (Zugangsdaten in allen Mathe-Seminaren).

Öffnungszeiten im Wintersemester 2018/19

montags, 10:15-11:45 Uhr (MA)
dienstags, 8:00-10:00 Uhr (SU)
dienstags, 14:00-16:00 Uhr (MA)
mittwochs, 13:00-14:00 Uhr (MA)
donnerstags 12:00-14:00 Uhr (SU)

Die Betreuung findet durch Mitarbeitende der Mathematikdidaktik (MA) bzw. des Sachunterrichts (SU) statt.

Es ist aber unabhängig von der Fachbetreuung möglich, alle Materialen zu erproben bzw. auszuleihen.

Die Öffnungszeit am 7.11. (13-14 Uhr) entfällt.

 

 

Mathe?Klasse!

Die Lernwerkstatt bietet auch Individualförderung für Kinder mit Rechenschwierigkeiten in der "Mathe?Klasse!4kids" an.
Die Förderung (Anmeldungen leider schon beendet) wird wissenschaftlich begleitet und betreut durch Xenia Lamprecht.

Die Lernwerkstatt bietet auch Fortbildungen für Lehrkräfte an.
Die aktuelle Fortbilungsreihe "Mathe?Klasse!4teachers" (Anmeldungen leider schon beendet) bietet Entdeckungsreisen in die Hintergründe des Rechnens und der Mathematik.
Die Reihe wird wissenschaftlich begleitet im Projekt ProMa betreut durch Eva Dietz.

Erleben, Erfahren, Problemlösen ...

Nach Niggli (2000)* kann zwischen Übungs-, Erfahrungs- und Informationswerkstatt unterschieden werden.
In der Übungswerkstatt ist das Ziel Inhalte zu beherrschen. Es soll geübt, vertieft, Wissen angewendet und kontrolliert werden.
In der Erfahrungswerkstatt dagegen steht die direkte Auseinandersetzung mit dem Lerngegenstand im Vordergrund. Hier sollen die Kinder „Erleben, Erfahren, Problemlösen, Erkunden, Wahrnehmen und Verstehen von Phänomenen, thematische Vernetzungen sehen“ (Niggli, 2000, S. 59).
Ähnlich wie die Erfahrungswerkstatt ist die Informationswerkstatt gestaltet, allerdings wird der Lerngegenstand hier fast ausschließlich indirekt durch Medien vermittelt, da keine direkte Auseinandersetzung möglich ist.
*Niggli, Alois (2000). Lernarrangements erfolgreich planen: Didaktische Anregungen zur Gestaltung offener Unterrichtsformen. Aarau: Bildung Sauerländer.

Weitere Informationen finden Sie im VC Kurs der "Lernwerkstatt Mathematik" (Zugangsdaten in allen Mathe-Seminaren).