#wirhaltenzusammen!

 

Die Initiative "BambergerSchulBrücke" ist ein Angebot des Praktikumsamtes für Lehrämter der Universität Bamberg in Kooperation mit dem Bereich "Schulpraktische Studien" des Zentrums für Lehrerinnen- und Lehrerbildung sowie den Staatlichen Schulämtern im Landkreis und der Stadt Bamberg.

Ziel ist es, Lehramtsstudierende der Universität an Schulen in Bamberg und Umgebung zu vermitteln, um dort in diesen herausfordernden Zeiten kollegiale Unterstützung zu leisten. Schulen können über unsere Vermittlungsplattform ihre Unterstützungsbedarfe beim Distanzunterricht oder der Notbetreuung melden, die wir den Lehramtsstudierenden zugänglich machen. Studierende aller Lehrämter können sich zielgenau an Schulen wenden, kollegiale Unterstützung leisten und ggf. Teilanerkennungen für universitäre Praktika erhalten.

 

Informationen für Studierende

Leisten Sie einen kollegialen Beitrag in diesen herausfordernden Zeiten und erhalten Sie Teilanerkennungen für Ihre universitären Praktika! In unseren Schulen ist gerade vieles neu, ungewohnt, noch nie dagewesen. Sicher haben Sie an vielen Stellen von Notlagen gehört, die Kindern und Jugendlichen aber auch den Lehrkräften und Eltern Probleme und Sorgen bereiten. Viele Schulen suchen dringend Unterstützung beim Distanzunterricht und in den Notbetreuungen. Helfen Sie mit, indem Sie mit anpacken! Durch Ihren Beitrag beim Motivieren, Differenzieren, Organisieren, Feedback geben und bei der emotionalen Unterstützung von Schülerinnen und Schülern können Sie nicht nur willkommene Unterstützung leisten, sondern auch wichtige Lernerfahrungen machen! Seien Sie dabei, wir organisieren aktuell auch Möglichkeiten zum Austausch und zur Reflexion!

In der unten stehenden Liste erhalten Sie Kontaktinformationen zu Schulen, die Unterstützungsbedarf hinsichtlich des Distanzunterrichts und/oder der Notbetreuung gemeldet haben. Kontaktieren Sie die Schule, an der Sie ein Unterstützungsangebot leisten möchten und klären Sie Ihren individuellen Unterstützungszeitraum ab. Beachten Sie, dass Ihr kollegiales Unterstützungsangebot nicht von Ihrer studierten Schulart abhängig ist: Sie können in jeder Schulart aktiv werden und somit zusätzliche und wertvolle Erfahrungen auf Ihrem Weg zur ordentlichen Lehrkraft sammeln.

  • Orientierungspraktikum (alle Lehrämter): Die Unterstützung im Distanzunterricht kann mit bis zu 5 Tagen auf das Orientierungspraktikum angerechnet werden (Bescheinigung(420.0 KB)). Dies ersetzt den einwöchigen Pflichtteil an einer staatlichen-anerkannten Schule.
  • Orientierungspraktikum (alle Lehrämter): Die Unterstützung in der Notbetreuung kann mit bis zu 10 Tagen auf das Orientierungspraktikum angerechnet werden (Bescheinigung(419.3 KB)). Eine Ausnahme stellt der einwöchige Pflichtteil an einer staatlich-anerkannten Schule dar. Diesen können Sie im Rahmen der BambergerSchulBrücke durch eine Unterstützung im Distanzunterricht absolvieren (siehe oben). Beide Teile zusammen ersetzen das Orientierungspraktikum in Gänze.
  • Pädagogisch-didaktisches Schulpraktikum (lehramtsspezifisch): Möchten Sie eine Schule über einen längeren Zeitraum im Distanzunterricht unterstützen, so können bis zu 80 Stunden auf Ihr pädagogisch-didaktisches Schulpraktikum angerechnet werden. Hierzu muss jedoch die Schulart dem von Ihnen studierten Lehramt entsprechen! Ferner müssen die Aufgaben im Rahmen des pädagogisch-didaktischen Schulpraktikums (siehe Praktikumsleitfaden) bearbeitet werden. Bescheinigung(153.9 KB)

Für die jeweiligen Teilanerkennungen verwenden Sie bitte ausschließlich die eingestellten Bescheinigungsformulare.

Liste der BambergerSchulBrücke

Stand: Freitag, 26. März 2021

zur Liste(124.7 KB)