Datenschutz

Seit dem 25. Mai 2018 gilt die Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) in allen EU-Mitgliedstaaten und damit auch für die Otto-Friedrich-Universität Bamberg unmittelbar.

Auf Grund des Anwendungsvorrangs des Unionsrechts treten die Regelungen im Bayerischen Datenschutzgesetz (BayDSG) in Zukunft nur noch ergänzend neben die Regelungen der DSGVO.

Rechtsgrundlagen

Aufgaben des oder der Datenschutzbeauftragten

Hierzu gehören nach Art. 39 Abs. 1 DSGVO insbesondere 

  • Unterrichtung und Beratung der verantwortlichen datenverarbeitenden Stelle sowie der Beschäftigten (lit. a)
  • Überwachung der Einhaltung datenschutzrechtlicher Vorschriften (lit. b)
  • Beratung des Verantwortlichen im Zusammenhang mit der Datenschutz-Folgenabschätzung (lit. c).

Arbeitshilfen