Finanzierung

Studierende mit Behinderung oder einer chronischen Krankheit haben oft mit mehr Schwierigkeiten bei der Finanzierung eines Studiums zu kämpfen als andere Studierende. Nicht nur dauert ein Studium mit Behinderung oder chronischer Krankheit fast immer länger als bei Kommilitonen ohne gesundheitliche Beeinträchtigung, so dass oft Altersgrenzen oder Regelstudienzeiten überschritten werden, sondern mit Behinderung oder Krankheit ist ein Studium oft bereits so anstrengend, dass ein Nebenjob nicht im Bereich des Machbaren liegt.

Es gibt deshalb für Studierende mit Behinderung oder einer chronischen Krankheit alternative Finanzierungsmöglichkeiten auch für den Lebensunterhalt innerhalb des BAföG. In Einzelfällen sind auch weitere Optionen nach dem SBG möglich, diese sollten aber aufgrund von möglichen Nachteilen genau abgewägt werden. Deshalb raten wir Ihnen dringend, sich bei Finanzierungsfragen zum Lebensunterhalt auch von uns oder einer anderen unabhängigen Beratungsstelle, z.B.  von der Informations- und Beratungsstelle Studium und Behinderung (IBS), beraten zu lassen.

Auch bei einer Finanzierung von behinderungsbedingtem Mehrbedarf können Sie sich bei uns beraten lassen.

Mehr Informationen finden Sie auf den einzelnen Seiten:

BAföG

Krankenversicherung

Mehrbedarfe

Semesterticket

Stipendien für Studierende mit Beeinträchtigung

Kindergeld (Studierende mit Behinderung können ausnahmsweise auch über das 25. Lebensjahr hinaus Kindergeld beanspruchen)