Für vergrößerte Ansichten bitte auf die Bilder klicken

Baulich-technische Gegebenheiten des Markushaus

Erreichbarkeit mit öffentlichem Nahverkehr:

Die Universitätsgebäude Markusplatz/Markusstraße sind mit den Buslinien 904906910, 915 und 916 direkt erreichbar.

Behindertenparkplätze:

Drei Behindertenparkplätze befinden sich zwischen den Gebäuden M3 und MG2, die Einfahrt erfolgt über die Steinertstraße (Abbildung 1)

Zugänglichkeit des Gebäudes:

Leider ist das Marcushaus nur über große Umwege barrierefrei zugänglich. Die Treppen vom Haupteingang sind steil und dunkel. Selbiges gilt für den Hintereingang. Am besten wählt man den Gebäudeingang, der in der Steinertstraße liegt - dieser führt zu den Parkplätzen und auch zu einem behindertengerechten Eingang zur Teilbibliothek 2. Von dort aus kann man den Verbindungsgang zum Marcushaus folgen. 

Aufbau des Gebäudes:

Die Gänge innerhalb des Gebäudes sind breit und hell

Aufzüge:

Der Aufzug im Marcushaus ist recht klein. Er verfügt über ein Geländer, jedoch nicht über einen Spiegel. Die Angabe des Stockwerkes erfolgt optisch, aber nicht akustisch. 

Treppen:

Toiletten:

In dem Gebäude gibt es kein Behinderten-WC. Das nächstgelegene Behinderten-WC befindet sich gegenüber in der MG1.