Campusverträge

Hier finden Sie eine Auswahl der momentan von der Universität Bamberg abgeschlossenen Campusverträge.

Die über die Campusverträge verfügbaren Softwareprodukte können ohne weitere Kosten auf allen Bestandsrechnern der Universität Bamberg installiert werden (nur inventarisierte Geräte, teilweise Einschränkungen), soweit diese mit einem Standard-Image des Rechenzentrums erworben worden sind.

Zur Refinanzierung der diversen Campusvertragskosten wird allerdings eine Campus-Pauschale bei Neubeschaffungen von Rechnern erhoben.

Im Standard-Image des Rechenzentrums ist die folgende Software bereits enthalten:
Adobe Acrobat Professional, Citavi, Microsoft Office, Sophos Antivirus

Adobe Enterprise Term License Agreement (ETLA)

Der Adobe ETLA ist ein Lizenzprogramm, welches den teilnehmenden Einrichtungen erlaubt, während der gesamten Vertragslaufzeit die jeweils lizensierten Softwareprodukte einrichtungsweit einzusetzen.

Die Universität Bamberg ist dem vom Leibniz-Rechenzentrums München (LRZ) abgeschlossenen Rahmenvertrag im Jahr 2013 beigetreten und hat einrichtungsweit die Software Adobe Acrobat Professional lizensiert. Damit ist die Universität Bamberg berechtigt, auf jedem auf die Universität inventarisierten Rechner die jeweils aktuelle Version der Software Adobe Acrobat Professional zu installieren.

Citavi Team Campusvertrag

Die Universität Bamberg hat einen Citavi Team Campusvertrag mit der Firma Swiss Academic Software abgeschlossen.

Während der Laufzeit dieses Vertrages haben alle Studierenden, Lehrenden, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Universität Bamberg die Möglichkeit einen kostenloses Lizenzschlüssel für die Software Citavi Team anzufordern.

Esri Landeslizenz für Hochschulen

Die ESRI Landeslizenz für Hochschulen gewährt den jeweiligen Beitrittseinrichtungen das Recht, die Software ArcGIS for Desktop Advanced (nur für Beschäftigte), 1-Jahr ArcGIS Studierenden (für Studierende) Lizenzen sowie Zutritte zum ESRI Virtual Campus (nur Beschäftigte) einrichtungsweit an seine Angehörigen zu verteilen.

Die Universität Bamberg ist diesem Vertrag im Jahr 2011 beigetreten und kann im Rahmen dessen die oben genannten Produkte an seine Angehörigen verteilen.

Um die oben genannten Produkte kostenfrei zu erhalten, setzen Sie sich bitte mit dem Einkauf/Software in Verbindung.

MAXQDAplus

Die Universität Bamberg hat eine universitätsweit gültige Campuslizenz der Software MAXQDAplus erworben, über die die meisten Angehörigen der Universität die Software kostenfrei auf Ihren Rechnern nutzen dürfen.

Microsoft Campus Agreement

Über das Microsoft Campus Agreement ist die entsprechend beigetretene Einrichtung berechtigt, die jeweils lizensierten Microsoft-Softwareprodukte während der gesamten Vertragslaufzeit einrichtungsweit zu installieren und zu nutzen.

Die Universität Bamberg ist dem Microsoft Campus Agreement Vertrag über das Leibniz-Rechenzentrums München (LRZ) beigetreten und hat hiermit das Recht, die Produkte Microsoft Windows und Office einrichtungsweit auf allen, auf die Universität Bamberg inventarisierten Rechner, die jeweils aktuelle Version der Softwareprodukte zu installieren.

Sophos Campusvertrag

Im Rahmen eines bayernweit abgeschlossenen Rahmenvertrages kann die Universität Bamberg allen Studierenden und Beschäftigten die Antiviren Software Sophos zu privaten, studien- und forschungsbezogenen Zwecken kostenfrei zur Verfügung stellen.

Statista

Das Online-Portal Statista bietet ein umfangreiches Datenangebot von Markt- und Meinungsforschungsinstitutionen zum Download an.
Aufgrund eines abgeschlossenen Campusvertrages mit der Statista GmbH können, vorerst befristet bis zum 31.12.2016, die meisten Angehörigen der Universität Bamberg kostenfrei auf das Portal zugreifen.

Sie haben noch Fragen?

Weitere Informationen zum Bezug der einzelnen Rahmen- und Campusverträge:

    PC-Service/Einkauf Software
    Patrick Weiß
    Telefon: +49 951 863-1327
    E-Mail: softwarebeschaffung.rz(at)uni-bamberg.de