Ordnungen und Dokumente

Die rechtliche Grundlage für das Nebenfach EES stellt die Studien- und Fachprüfungsordnung für den Bachelorstudiengang European Economic Studies (EES) dar (siehe hier insb. Anhang 3!).

Ihre Wahlmöglichkeiten und Beschreibungen der einzelnen Module/Lehrveranstaltungen finden Sie im aktuellen Modulhandbuch für das Nebenfach EES.

Studienprogramm und Studienverlaufsplan

Im Rahmen des Nebenfachs EES mit 45 ECTS-Punkten besuchen Sie bei Studienbeginn ab inkl. Wintersemester 2022/23 acht Module, die in folgender Tabell dargestellt sind. Wählbare Wirtschaftsfremdsprachen sind dabei: Wirtschaftsenglisch, Wirtschaftsspanisch, Wirtschaftsitalienisch, Wirtschaftsfränzösisch und Wirtschaftsrussisich.

ModuleTyp*ECTS-Punkte (SWS*)Turnus
Makroökonomik IV/Ü

6 (4)

WS
Makroökonomik IIV/Ü

6 (4)

SoSe
Mikroökonomik IV/Ü

6 (4)

WS
Mikroökonomik IIV/Ü

6 (4)

SoSe
Wahlweise zwei Modul aus der Modulgruppe BAEES2 „Volkswirtschaftslehre: Anwendungen und europäische Fragestellungen“ des Bachelorstudiengangs EESS/Ü

6 + 6

(je 4)

WS / SoSe

Wahlweise ein bis zwei volkswirtschaftliche Module aus der Modulgruppe BAEES5 „Volkswirtschaftliche Vertiefungen und interdisziplinäre Studien“ des Bachelorstudiengangs EES (mit Ausnahme der Module B-EMIK-MET Methoden der empirischen Mikroökonomik, B-WIPO-MET Methoden der empirischen Makroökonomik und B-CEP-2 Schnittstellenmodul CEP 2)

 

Anstelle des zweiten Moduls aus BAEES5 kann das Modul „BAEES6.NF Wirtschaftsfremdsprache“ im Umfang von 3 ECTS-Punkten belegt werden.

 

 

 

 

 

S

6-12

(je 4)

 

 

 

0-3 (2)

 

 

 

WS / SoSe

*V: Vorlesung, Ü: Übung, S: Seminar, SWS: Semesterwochenstunden. Eine Beschreibung der einzelnen Module finden Sie im Modulhandbuch für den Bachelorstudiengang EES.

Studienempfehlung