Sie können den Bachelor European Economic Studies (EES) an der Universität Bamberg als 2. Hauptfach studieren. Kernfach stellt dabei die Volkswirtschaftslehre dar, welche sich mit der Beschreibung und Erklärung einzel- sowie gesamtwirtschaftlicher Phänomene befasst.

Durch das 2. Hauptfach EES können Studierende anderer Studiengänge vertiefend folgende Kompetenzen erwerben:

  • Volkswirtschaftliche Probleme erkennen und diese sachgerecht darstellen
  • Mit wissenschaftlichen Methoden analysieren und selbständige Lösungsmöglichkeiten erarbeite

Das 2. Hauptfach EES stellt eine ausgezeichnete Ergänzung Ihres individuellen akademischen Profils dar, wenn Sie an einer Karriere in VWL-relevanten Bereichen interessiert sind.

Studienstruktur

Im 2. Hauptfach EES sind 75 ECTS zu absolvieren. Das Studium ist in Voll- und Teilzeit möglich.
Es sind Module in folgenden Bereichen (Modulgruppen) zu erbringen:

In dieser Modulgruppe sind insgesamt 24 ECTS-Punkte durch folgende Module zu erbringen:

  • BAEES1.1 Makroökonomik I
    Die Vorlesung behandelt die in der makroökonomischen Theorie wichtigsten gesamtwirtschaftlichen Methoden.
  • BAEES1.2 Makroökonomik II
    Aufbauend auf den Erkenntnissen der Veranstaltung Makroökonomik I werden verstärkt Finanzmärkte sowie offene Volkswirtschaften betrachtet vor dem Hintergrund heterogener Erwartungen der Wirtschaftsakteure. Vor diesem Hintergrund wird auch die Wirksamkeit von Geld- und Fiskalpolitik neu diskutiert.
  • BAEES1.3 Mikroökonomik I
    Im Vordergrund stehen dabei Fragen der Allokation knapper Ressourcen auf Märkten sowie das wirtschaftliche Verhalten einzelner Wirtschaftsakteure, allen voran von Individuen bzw. Haushalten sowie von Unternehmen.
  • BAEES1.4 Mikroökonomik II
    Die Vorlesung Mikroökonomik II vertieft die Analyse von Marktmechanismen aus der Vorlesung Mikroökonomik I.

Als Vorbereitung auf die Seminare ist die Übung "Einführung in die Technik des wissenschaftlichen Arbeitens" zu besuchen.

Es sind nach freier Wahl Module (je 6 ECTS) im Umfang von 12-18 ECTS-Punkten zu erbringen:

  • Seminar A Angewandte Wirtschaftsforschung
  • Seminar B Angewandte Wirtschaftsforschung
  • Seminar Bildungsökonomik
  • Seminar A Empirische Mikroökonomik
  • Seminar B Empirische Mikroökonomik
  • Seminar A Finanzwissenschaft
  • Seminar B Finanzwissenschaft
  • Seminar A Internationale Wirtschaft
  • Seminar B Internationale Wirtschaft
  • Seminar Migrationsforschung
  • Seminar A Wirtschaftspolitik
  • Seminar B Wirtschaftspolitik
  • Seminar C Wirtschaftspolitik
  • Seminar D Wirtschaftspolitik
  • Seminar A Wirtschaftstheorie
  • Seminar B Wirtschaftstheorie

Die konkreten Lehrveranstaltungstitel dieser Seminare können Sie dem aktuellen Modulhandbuch für das 2. Hauptfach entnehmen.

In dieser Modulgruppe sind folgende Module im Umfang von insgesamt 24 ECTS-Punkten zu erbringen. Von den Modulen B-EMIK-MET und B-WIPO-MET ist eines nach Wahl der oder des Studierenden zu absolvieren. Alle weiteren Module sind verpflichtend zu erbringen.

  • WiMa-B-002 Wirtschaftsmathematik: Analysis [6 ECTS-Punkte]
  • Stat-B-01 Methoden der Statistik I [6 ECTS-Punkte]
  • Stat-B-02 Methoden der Statistik II [6 ECTS-Punkte]
  • Wahlweise eines der beiden Module:
    • BAEES4.5 Empirische Mikroökonomik [6 ECTS-Punkte]
    • BAEES4.6 Empirische Makroökonomik [6 ECTS-Punkte]

In dieser Modulgruppe sind wahlweise 12-15 ECTS-Punkte aus folgenden volkswirtschaftlichen Modulen (je 6 ECTS) und ggf. dem Modul BAEES6.NF (3 ECTS) Wirtschaftsfremdsprache zu erbringen:

B-AWIFO-3 Vorlesung A Angewandte Wirtschaftsforschung
B-AWIFO-4 Vorlesung B Angewandte Wirtschaftsforschung
B-BIÖK-2 Vorlesung Bildungsökonomik
B-CEP-2 Schnittstellenmodul CEP 2
B-IWF-3 Vorlesung Internationale Wirtschaft
B-MIFO-2 Vorlesung Migrationsforschung
B-WT-3 Vorlesung A Wirtschaftstheorie
B-WT-4 Vorlesung B Wirtschaftstheorie
B-EMIK-MET Methoden der empirischen Mikroökonomik
B-WIPO-MET Methoden der empirischen Makroökonomik

Die konkreten Lehrveranstaltungstitel obiger Module können Sie dem aktuellen Modulhandbuch für das 2. Hauptfach EES entnehmen.

Zulassung

Das 2. Hauptfach EES ist nicht zulassungsbeschränkt. Die Zulassung hängt jedoch von der Zulassung zum 1. Hauptfach ab.
Das Studium kann sowohl zum Winter- als auch zum Sommersemester aufgenommen werden. Formale Zulassungsvoraussetzung ist die allgemeine Hochschulreife oder die einschlägige fachgebundene Hochschulreife.

Zur Einschreibung

Akkreditierung und Systemakkreditierung

Die Systemakkreditierung der Universität Bamberg ist mit Feststellung der Erfüllung aller Auflagen durch die Akkreditierungskommission von ACQUIN seit Juni 2019 erfolgreich abgeschlossen. Die Qualitätssicherung der Studiengänge liegt damit seither in der Verantwortung der Universität Bamberg.

Die Erstakkreditierung des 2. Hauptfach EES (studierbar ab WiSe 2022/23) ist für das SoSe 2023 vorgesehen.