Zweitstudium

Falls eine Bewerberin oder ein Bewerber zum Bewerbungsschluss ein Studium an einer deutschen Hochschule in einem anderen Studiengang (auch Fachhochschulstudiengang) erfolgreich abgeschlossen hat, ist er eine sogenannte "Zweitstudienbewerberin" oder ein sogenannter "Zweitstudienbewerber" und konkurriert nur mit Bewerberinnen und Bewerbern, die bereits ein Studium abgeschlossen haben. Bei Zweitstudienbewerberinnen und -bewerbern erfolgt die Auswahl nicht nach der Durchschnittsnote der Hochschulzugangsberechtigung oder der Wartezeit, sondern ausschließlich nach den Gründen für das Zweitstudium und nach der Abschlussnote des Erststudiums. Für beide Kriterien werden Punkte vergeben.

Zweitstudienbewerberin oder -bewerber ist nicht, wer vor dem 01.10.1991 ein Studium an einer Hochschule in den neuen Bundesländern abgeschlossen hat.