Telefonieren an der Universität Bamberg

Technische Informationen

Die Telefone an den Arbeitsplätzen der Universität sind an eine Telefonanlage angeschlossen, die eine Voice over IP basierte Lösung der Firma Siemens Enterprise Networks ist. Die Gesprächsdaten werden dabei mittels des IP-Protokolls über das universitäre Netz übermittelt. Die Telefone verwenden also die gleichen Leitungen wie beispielsweise Ihr PC, Notebook oder Netzwerkdrucker.

Beachten Sie bitte: Telefon und alle dazwischen geschalteten Netzwerkkomponenten (z.B. Mini-Switches) müssen mit Energie versorgt sein.

Bei Unterbrechungen zum Datennetz werden Sie von Ihrem Telefon darauf hingewiesen. Im Display steht dann eine der folgenden Meldungen: telephony not possible (LI1) bzw. telephony not possible (LP).

Die Telefonanlage ist nicht nur auf die Vermittlung von Gesprächen beschränkt. Ihnen stehen zusätzliche Funktionen zur Verfügung:

  • Anrufbeantworter (VoiceMail),
  • integrierter Faxserver
  • Möglichkeit, Telefonkonferenzen zu führen
  • Telefonate direkt über den PC zu steuern (CTI).

Einstellungen für den individuellen Anschluss können Sie entweder direkt per Telefon am Arbeitsplatz durchführen oder über eine Weboberfläche (BA-Nummer notwenig).

Sie haben noch Fragen?

Telefonantrag im IAM-Portal: um ein Telefon für einen Arbeitsplatz zu beantragen oder um mittels PIN Telefongespräche führen zu können und vieles mehr.

Bei weiteren Fragen wenden Sie sich bitte an:

Friedhelm Johannsen

I/2 - Haus- und Betriebstechnik

E-Mail: telefontechnik.td(at)uni-bamberg.de
Telefon: +49 951 863-2222