Nameserver

Was sind Nameserver?

Nameserver bieten Namensauflösung an. Das ist ein Verfahren, durch das Namen von Rechnern bzw. Diensten in eine vom Computer bearbeitbare Adresse aufgelöst werden.
Beispiel: Der Name vc.uni-bamberg.de wird aufgelöst in 141.13.240.125.

Das Rechenzentrum der Universität Bamberg betreibt zwei Nameserver:

  • der PRIMARY-Nameserver hat die IP-Adresse:
    141.13.240.33
  • der SECONDARY-Nameserver hat die IP-Adresse:
    141.13.240.2

Ein weiterer externer SECONDARY-Nameserver: ws-han1.win-ip.dfn.de.

IP-Nummern und Nameserver

Server und PCs, die als Server eingesetzt werden, sowie auch Netzdrucker müssen feste IP-Adressen erhalten. 

Beachten Sie bitte: Generell werden einzelnen PCs im Datennetz der Universität keine festen IP-Nummern zugeteilt. An das Datennetz angeschlossene PCs erhalten beim Einschalten dynamisch eine IP-Nummer zugeteilt. Sie müssen für das "Dynamic Host Configuration Protocol" eingestellt sein.

Sie haben noch Fragen?