Service-Einrichtungen

Rechenzentrum

Arbeitsplatz-PCs

Verkehr vom Universitätsdatennetz ins Internet (innen nach außen)

Für Arbeitsplatz-PCs ist die Kommunikation von innen nach außen auf die nachfolgenden Protokolle/Ports beschränkt:

Protokollübersicht
ProtokollnamePort (UDP bzw. TCP)
AOL Instant Messenger531, 5190, 5191, 5192, 5193
CITRIX1494
DNS53
FTP20, 21
GIT9418
PGP11371
FTPS989, 990
HTTP80, 8080
HTTPS443,8443
IMAP143
IMAPS993
ICQ5190
IPSEC500, 1000, 4500, 10000
IRC6667, 194
JABBER5222, 5223
LDAPS636
Microsoft Media Services (MMS)1755
Mumble64738
NNTP119
NNTPS

563

NTP123
POP3110
POP3S995
PGP11371
RSYNC873
RTSP554
SSH22
SMTP587*
Teamspeak 39987, 10011, 30033, 41144
Tencent QQ8000, 8001

*Zum Versenden von E-Mails per SMTP über einen externen E-Mail-Provider kann ausschließlich der Port 587 verwendet werden (vgl. RFC6409).

Vom Internet zum Arbeitsplatz-PC ist kein Zugriff erlaubt.

Formulare für Freischaltung von Arbeitsplatz-PCs und Prozedere

Hier finden Sie die Formulare, auf dem Sie IP-Adressen von Arbeitsplatz-PCs eintragen können, für die Sie eine Freischaltung in der Firewall benötigen. Solche Arbeitsplatz-PCs benötigen dann eine feste IP-Adresse. Das Gerät fällt für uns dann in die Kategorie Server.

Arbeitsplatz-PCs können allerdings nicht "auf Zuruf" eingetragen werden!

Eine Freischaltung erfordert, aufgrund des damit verbundenen Sicherheitsrisikos, immer die Unterschrift der Leiterin / des Leiters der Einrichtung.

Falls Sie Fragen haben, senden Sie bitte eine E-Mail an: Abteilung Kommunikationsnetze.

Sie haben noch Fragen?

IT-Support
Telefon: +49 951 863-1333
E-Mail: it-support@uni-bamberg.de

Kommunikationsnetze

Telefon: +49 951 863-1307
E-Mail: netz-service@uni-bamberg.de