E-Mail-Angebot für Wissenschaft, Lehre und Verwaltung

Das Rechenzentrum betreibt für den Bereich Wissenschaft, Lehre und Verwaltung ein "Groupware-System" auf Basis von Microsoft Exchange 2010.

Exchange bietet in Verbindung mit dem E-Mail-Program "Outlook", über die Basisfunktion "Senden Empfangen und Verwalten von E-Mail-Nachrichten" hinaus, umfangreiche Groupwarefunktionalität, wie servergespeicherte Kalender, Aufgabenlisten, Adressbücher etc. Diese Funktionalitäten können, wie die Bezeichnung "Groupware" bereits zum Ausdruck bringt, im Team, unter Zugriff von mehreren Nutzern auf dieselben Inhalte genutzt werden.

Mit Hilfe des web-basierten Zugangs, der Outlook Web App (OWA) sind diese Funktionen ad hoc von jedem beliebigen PC mit Internetanschluss (am Heimarbeitsplatz, bei Dienstreisen etc.) erreichbar. Die Bedienoberfläche ist dabei der Oberfläche des Outlookprogramms sehr ähnlich und damit im Wechsel mit Outlook intuitiv bedienbar. OWA erreichen Sie unter https://mailex.uni-bamberg.de.

Darüber hinaus sind E-Mails, Kalender, Kontakte und Aufgabenlisten auch auf Smartphones über das Internet synchronisierbar und stehen damit auch "mobil" zur Verfügung.

Selbstverständlich können Sie auch mit anderen E-Mail-Programmen, außer Outlook (wie z.B. Thunderbird), auf den Exchange-Mailserver zugreifen. Dies erfolgt dann jedoch nur über das IMAP- Protokoll (bzw. POP3 bei der Verwendung von ganz alten Mailclients) für die E-Mail-Basisfunktionen. Die zusätzlichen Groupwaredienste können Sie nur mit Outlook oder der Outlook Web App nutzen. Außerdem haben Sie mit Outlook zusätzliche Möglichkeiten versehentlich gelöschte Nachrichten eine Zeit lang wieder herzustellen.

Sie haben noch Fragen?