Research Skills

Online-Workshop: "Predatory publishing" (13.10.2021, 15:15 bis 16:15 Uhr)

Dieser Kurs wird im Rahmen der Woche der Forschung 2021 angeboten.

Online-Workshop: "Predatory publishing" (13.10.2021, 15:15 bis 16:15 Uhr)

Wissenschaft dient der Allgemeinheit und wird umfassend mit öffentlichen Geldern finanziert. Ihre Ergebnisse sollten daher auch einer möglichst breiten Öffentlichkeit möglichst einfach zugänglich sein. Open Access ist daher ein Gebot der Stunde, das aber nicht überall einfach umzusetzen ist, da auch Marktmechanismen zu beachten sind.

Die Finanzierungsmodelle einiger wissenschaftlicher Großverlage und der bei ihnen erscheinenden hoch renommierten Fachzeitschriften belasten die Haushalte (auch) der Universitätsbibliotheken sehr stark – und setzen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern, die dort publizieren wollen, hohe Hürden. Gleichzeitig hat sich ein riesiger „grauer Markt“ von Zeitschriften und Onlineforen entwickelt, deren Qualität oft schwerlich einzuschätzen ist oder die gar „Fake Science“ publizieren.

Inhalte:

Wie können sich junge Forscherinnen und Forscher in diesem Spannungsfeld orientieren? Welche Publikationsstrategien sind anzuraten? Welche Qualitätskriterien gibt es und wie können Qualitätsstandards in Zeiten einer vielfach beklagten digitalen Unübersichtlichkeit hochgehalten werden? Was sind die Herausforderungen und Chancen von Open Access? Diese und andere Fragen wollen wir mit Ihnen diskutieren – nicht in Form von Fachvorträgen, sondern in einem offenen Gespräch.

Maximale Teilnehmerzahl:

Zielgruppe: Master-Studierende, Promovierende, Postdocs

Termin: 13.10.2021, 15:15 bis 16:15 Uhr

Arbeitseinheiten: 2 AE

Ort: Die Trainer stellen 2-3 Tage vor dem Seminar den Einwahllink bereit.

Leitung:

Prof. Dr. Markus Behmer / Professur für empirische Kommunikatorforschung & Dr. Fabian Franke / Universitätsbibliothek

Prof. Dr. Markus Behmer ist seit 2009 Professor am Institut für Kommunikationswissenschaft der Universität Bamberg und seit 2015 zugleich Dekan der Fakultät für Geistes- und Kulturwissenschaften. Seine Lehr- und Forschungsschwerpunkte liegen in den Bereichen Aktuelle Medienentwicklungen, Journalismusforschung, Internationale Kommunikationspolitik sowie Kommunikationsgeschichte.

Dr. Fabian Franke ist Direktor der Universitätsbibliothek Bamberg und Open-Access-Beauftragter der Universität.

Anmeldung: Bitte melden Sie sich bis zum 29.09.2021 über dieses Formular an.

Online-Workshop: "Ihre Präsentation im Forschungsinformationssystem der Universität Bamberg" (13.10.2021, 10:00 bis 12:00 Uhr)

Dieser Kurs wird im Rahmen der Woche der Forschung 2021 angeboten.

Online-Workshop: "Ihre Präsentation im Forschungsinformationssystem der Universität Bamberg" (13.10.2021, 10:00 bis 12:00 Uhr)

Inhalte:

In dem Workshop zum Forschungsinformationssystem der Universität Bamberg (FIS ) geben wir Ihnen einen Überblick über die Möglichkeiten die Ihnen das FIS für die Darstellung Ihrer wissenschaftlichen Arbeit nach Außen gibt.

Da es in der Wissenschaft von besonderer Bedeutung ist, die eigene Forschung im Netz möglichst gut und für viele auffindbar, regelmäßig aktualisiert zu publizieren, können Sie sich im FIS kompakt mit Ihrem Lebenslauf, Forschungsgebieten und -interessen, Publikationen und Projekten darstellen.

Das FIS bietet die Möglichkeit sich mit Ihrer ORCID-ID zu verbinden und Ihre Daten zu synchronisieren. Publikationen können mit Projekten verknüpft werden und in die Webseite der Universität können Publikations- und Projektlisten eingebunden werden die immer auf dem aktuellen Stand sind.

Ablauf:

  • Überblick über das FIS
  • Zugang zum FIS
  • Das eigene Profil
  • Eingabe von Projekten und Publikationen und ihre Verknüpfung
  • ORCID-Verknüpfung
  • Ausgabe in TYPO3
  • Fragerunde

Zielgruppe: Promovierende/ Postdocs, alle forschenden Personen

Termin: 13.10.2021, 10:00 bis 12:00 Uhr

Arbeitseinheiten: 2 AE

Ort: Die Trainer stellen 2-3 Tage vor dem Seminar den Einwahllink bereit.

Leitung:

Christian Schöring (Dezernat Forschungsförderung und Transfer) und Barbara Ziegler (Universitätsbibliothek)

Anmeldung: Bitte melden Sie sich bis zum 29.09.2021 über dieses Formular an.

Online-Workshop: "Professionell recherchieren" (13.10.2021, 13:30 bis 15:00 Uhr)

Dieser Kurs wird im Rahmen der Woche der Forschung 2021 angeboten.

Online-Workshop: "Professionell recherchieren" (13.10.2021, 13:30 bis 15:00 Uhr)

Inhalte:

Der Workshop stellt Strategien für die Suche nach wissenschaftlichen Texten in Fachdatenbanken und im Internet vor: Wie verschafft man sich einen möglichst vollständigen Literaturüberblick zu einem Thema? Wo sucht man am besten? Wie kann man besonders relevante Texte identifizieren und wissenschaftliche Debatten nachvollziehen?

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer üben, komplexe Suchanfragen zu ihren Themen zu formulieren und lernen Strategien kennen, um auch bei längeren Arbeiten in Bezug auf relevante Literatur auf dem Laufenden zu bleiben.

Ablauf:

Vortrag mit Präsentation und Vorführung sowie einem Übungsteil

Lernziele:

  • Formulieren komplexer Suchanfragen
  • Kennenlernen spezieller Suchmaschinen
  • Nutzung von Zitationsdatenbanken
  • Einsatz von Alert-Funktionen

Voraussetzung für die Teilnahme: VPN-Verbindung

Zielgruppe: Master-Studierende, Promovierende, Postdocs

Termin: 13.10.2021, 13:30 bis 15:00 Uhr

Arbeitseinheiten: 2 AE

Ort: Die Trainerin stellen 2-3 Tage vor dem Seminar den Einwahllink bereit.

Leitung:

Louise Rumpf, M.A.

Universitätsbibliothek Bamberg

Anmeldung: Bitte melden Sie sich bis zum 29.09.2021 über dieses Formular an.

Online-Workshop: "Work in progress" (14.10.2021, 13:30 bis 17:00 Uhr)

Dieser Kurs wird im Rahmen der Woche der Forschung 2021 angeboten.

Online-Workshop: "Work in progress" (14.10.2021, 13:30 bis 17:00 Uhr)

Inhalte:

Der Workshop bietet den Teilnehmerinnen und Teilnehmern die Möglichkeit, in einem 10-minütigen Vortrag den aktuellen Stand des jeweiligen Forschungsvorhabens vorzustellen und zu diskutieren. Dabei gilt es, die wesentlichen Ideen des eigenen Projekts prägnant und auch über die Fachgrenzen hinaus zu erklären, verständlich zusammenzufassen und sich kritischen Fragen zu Inhalt, Methode und Struktur der Arbeit zu stellen. Umgekehrt wird die – komplementäre – Fähigkeit geschult, auch Vorträge, die nicht der eigenen Disziplin entstammen, verfolgen und diskutieren zu können und z.B. offene Fragen oder eigene Wissenslücken zu identifizieren. Konzentriertes Zuhören und zielgerichtetes Fragen bilden so die Grundlage für eine erfolgreiche interdisziplinäre Kommunikation.

Maximale Teilnehmerzahl: 5 Personen

Zielgruppe: Promovierende

Termin: 14.10.2021, 13:30-17:00 Uhr

Arbeitseinheiten: 4 AE

Ort: Der Trainer stellt 2-3 Tage vor dem Seminar den Einwahllink bereit.

Leitung:

Prof. Dr. Reinhard Zintl, Emeritus of Excellence, Universität Bamberg

Anmeldung: Bitte melden Sie sich bis zum 30.09.2021 über dieses Formular an.

Online-Workshop: "SEM and Multilevel SEM in R" (September 20 to September 22, 2021; 10 a.m. to 2 p.m.)

Online-Workshop: "SEM and Multilevel SEM in R" (September 20 to September 22, 2021; 10 a.m. to 2 p.m.)

This workshop is jointly organised by LIfBi, BAGGS and TRAc.

The workshop introduces participants to the structural equation modeling (SEM) framework, and to how a set of basic but flexible SEM specifications can be estimated with the help of the R statistical environment and the lavaan package.

Topics:

In the 3 days we have available, we cover the fundamentals of observed-variable (path) models, confirmatory factor analysis (CFA) models, and full structural regression models. During this progression to ever-more complex specifications we touch upon aspects of graphical presentation of such models, estimation, local and global fit testing, as well as sample size considerations.

In the final day of the class, we discuss how the SEM and the MLM frameworks can be joined to understand how latent traits impact outcomes differentially across different contexts. The class should serve participants who have not had previous contact with structural equation models, but who wish to working knowledge in the topic. The sessions will be conducted entirely in R, and the lavaan package. The theoretical material will be primarily based on selected chapters from Rex Kline’s Principles and Prac-tice of Structural Equation Modeling (4th edition).

Prerequisites: 

In order to benefit from the class, participants will need to have a thorough understanding of estimating linear models and GLMs, both at a theoretical and practical level (e.g., OLS and Max-imum Likelihood estimation). They are also expected to have practical experience with R for data management and data transformations, making exploratory graphs, running OLS regressions, and plotting quantities of interest based on regression output. As we will also cover basic multilevel SEM specifications in the second part of the class, introductory knowledge of mixed-effects models is also recommended.

Max. number of participants: 13 Participants (TRAc: 4 Participants)

Date & Time: Monday to Wednesday, September 20 to September 22, 2021; 10 a.m. to 2 p.m., including breaks (3.5 hours in classroom split between theoretical and practical sessions, please see below).

Format:
3.5 hours / day in classroom, evenly split between theoretical sessions and applied work in R and lavaan. Data sets and code files will be supplied by the instructor.

Working units: 12 AE

Place: Online via Zoom (participants will be informed in due time in case the workshop can be offered on site)

Instructor: Manuel Bosancianu, PhD, WZB

Manuel Bosancianu is a postdoctoral researcher in the Institutions and Political Inequality unit at the WZB Berlin Social Science Centre. He focuses on the intersection of political economy and electoral behaviour: how to measure political inequalities between citizens of both developed and developing countries via observational and experimental methods, and exploring the linkages between political and economic inequalities. He is interested in statistics, causal inference, and data visualization. His work has appeared in the Quantitative Applications in the Social Sciences series at SAGE, and the Social Science Quarterly. In 2018, Manuel Bosancianu was the recipient of ECPR’s Cora Maas Award for teaching statistics.

Registration: Please register by September 6, 2021 using this form.

Online-Kurs "Publikation der Dissertation mit Barbara Ziegler (Universitätsbibliothek Bamberg)" (Frühjahr 2022)

Online-Kurs "Publikation der Dissertation mit Barbara Ziegler (Universitätsbibliothek Bamberg)" (29.04.2021, 14:00-15:00 Uhr)

Fachverlag, Dissertationsverlag oder Online-Publikation? Möglichkeiten zur Veröffentlichung der Dissertation gibt es viele. Der Vortrag beleuchtet die Vor- und Nachteile der verschiedenen Publikationsmodelle. Urheber- und vertragsrechtliche Fragen und Stolpersteine werden ebenso angesprochen wie das konkrete Vorgehen bei der Suche nach einem Verlag. Am Beispiel der „University of Bamberg Press“ werden auch die Vorteile des sogenannten hybriden Publizierens thematisiert.

Zielgruppe: Promovierende

Zeit: Dieser Kurs ist ein Dauerkurs und wird vorraussichtlich im Frühjahr 2022 wieder angeboten.

Arbeitseinheiten: 2 AE

Ort: Die Trainerin stellt 2-3 Tage vor dem Kurs den Einwahllink bereit.

Workshopleitung: Barbara Ziegler, Universitätsbibliothek Bamberg

Dipl.-Volkswirtin Barbara Ziegler leitet das Sachgebiet Publikationswesen in der Universitätsbibliothek Bamberg und ist Geschäftsführerin der „University of Bamberg Press“.

Anmeldung: Bitte melden Sie sich bis spätestens 15.04.2021 über dieses Formular an.

Dies ist ein Angebot der Universitätsbibliothek.